Warum soll die Dichtungsscheibe unter der Ölablassschraube undicht werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Dichtungen für die Ablassschraube sind aus Kupfer und das wird mit der Zeit durch den Anpressdruck hart, so das es sich nicht mehr so verformen kann wie eine weiche Kupferdichtung und dadurch auch undicht werden. Man kann diesen Kupferring durch ausglühen und im Wasser abschrecken wieder weich bekommen, aber hier würde ich einfach eine neue nehmen, denn das ist dann den Aufwand nicht wert. Gruß hojo.

Tja, Freund, deine Antwort ist zu 100% richtig. Genau so läuft das und das ist der wahre Grund, warum man Kupferdichtungen nur 1x verwenden sollte. Dasselbe gilt auch für Aludichtungen. Auch Alu wird durch Pressen kaltverfestigt und wird hart. Eine neue Kupferdichtung sollte man auch bei erster Verwendung nicht gleich wie irr anknallen, weil sie schon bei der ersten Verwendung zu hart und dadurch undicht werden kann. Das gilt übrigens auch für die Kupferdichtungen an Brems - und Ölleitungen.

0
@chapp

Danke für die vielen Antworten und das Gedicht:)

0

Hi, ich kann dir zwar nicht den exakten Grund dafür geben, es wird was mit der entstehenden Hitze, den Öldruck, der Dichtheit oder sonstwas zu tun haben, aber ich weiß genau das man nicht an der falschen stelle sparen sollten. Außerdem vertragen sich Öl und Hinterteilen nicht wirklich, also einfach mit wechseln, ansonsten is deine nächste frage die nach der günstigsten Werkstatt;) tschau

"Öl und Hinterteile" vertragen sich nicht? --- Ähhhh, sehe ich aber anders. ;-))) Gruß Bonny

0

Wie am besten Gewinde in Motorgehäuse retten?

Hey Leute! Nachdem meine XT600 34L Tenere endlich läuft (neue Zündspule, Kabel, Kerze, Lufi, Öl, Dichtungen, Vergaser, …) gibt es rein äußerliche Probleme: Durch einen der 8 Vorbesitzer sind 2 wichtige Gewinde hops gegangen – einmal am Zylinderkopf für die Dekompressionszughalterung und einmal Motordeckel Limaseite. Dekozug ist doof, weil der Zug deswegen keine feste Lagerung hat und nicht richtig funktioniert, am Motordeckel ist es blöd weil nun Öl an der Stelle austritt. Habe schon in einem Markenforum gefragt, noch keine gute Antwort bekommen: Gibt es eine Alternative zur Werkstatt & Helicoil? Fällt euch irgendeine Methode ein, die Gewinde zu reparieren oder wenigstens den Deckel dicht zu bekommen ohne groß zu pfuschen? Aufbohren und nächstes Gewinde geht denke ich nicht mangels Raum… Danke euch!

...zur Frage

Suzuki Bandit 600 Öl ausgelaufen?

Hallo Leute, folgende Frage, habe meine Bandit (ohne jegliche Probleme) im Herbst in die Scheune gestellt und abgedeckt, als ich sie heute wieder "auswintern" wollte bemerkte ich eine rießen Öl/Benzinlage auf dem Boden, was kann das sein??? Es kommt zumindest von oberhalb der Ölablassschraube und im Ölschauglas ist eig auch noch ausreichend Öl und nach kurzem Start ist die Öllampe auch aus geblieben???

...zur Frage

Ducati Monster Ölablassschraube Anzugsmoment

Hallo,

will bei meiner Monster (2000er Bj) einen Ölwechsel durchführen. Leider sind in meiner Reparaturanleitung keine Anzugsmomente für Ölablassschraube sowie für die Schraube des Siebfilters (nicht Ölfilter) angegeben.

Ist der Anzugsmoment für diese beiden Bauteile nicht relevant ? Falls doch, und jemand die Momente kennt: Bitte um Mitteilung ;)

...zur Frage

macht es einen Unterschied ob ich die Ölablaßschraube warm oder kalt festziehe?

Will die Schraube mit einem Drehmomentschlüssel anziehen, ist es da bei egal ob der Motorblock noch warm oder kalt ist.

...zur Frage

gabelöl wechseln ohne ausbau?

Hi, möchte noch "schnell" das Gabelöl wechseln und den Gabelservice kann ich erst im Herbst machen.

Kenne alle Argumente das es richtig, mit Ausbau, gemacht gehört. Habe aber meine Gründe dies derzeit nicht mehr hinzubekommen

Habe mir überlegt die Holme drinnen zu lassen und jeweils oben und unten aufzumachen. Würde mehrfach durchspülen und dann neu befüllen.

Ist dieses Vorgehen praktikabel ?

Ablass sollte mM über das Druckstufenventil stattfinden und das befüllen ist eh klar

Würde dies funktionieren und was spricht dagegen ?

Mir ist klar das es dabei nicht jeglichen Schmoder entfernt aber es wäre auf jeden

Fall sauberes Öl und auch weniger Dreck in der Gabel

Fireblade von 2008 mit rund 40tkm und davon schon 5 dieses jahr, da die saison so weitergehen soll will ich nicht bis Herbst warten

Danke schonmal

...zur Frage

Magnetische Ölschraube ???

Ich habe auf eBay ein Angebot für magnetische Öl-Ablasschrauben gesehen, wo behauptet wird, dass dieser Magnet in der Schraube die kleinen Metallpartikel im Öl anzieht und diese so aus dem Ölumlauf entfernt. Als Resulat wird versprochen, dass dadurch das Öl sauberer bleibt und über längere Zeit bessere Schmiereigenschaften behält.... Da frage ich mich (und Euch): Ist das ein geniales Produkt oder schlichtweg kompletter Unsinn???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?