A2 Maschine mit A tunen?

3 Antworten

Was verbietet mir denn nach 2 Jahren, sofern ich A habe, diese Maschine über die 70kw hinaus zu optimieren?

Deine Fahrerlaubnisklasse wird dir dann nicht auf die Füße fallen.

Dann ist aber die StVZO und die FEV zu beachten. https://www.bussgeldkatalog.org/tuning/

Somit sollte erst Absprache mit deiner gewählten Prüforganisation gehalten werden.

Deine Beispielmaschine ist etwas unglücklich gewählt. In dem Moped schlummern keine (vom Werk) versteckten Leitungsreserven. Dieses Zweirad ist extra auf die "A2-Regelung" zugeschnitten worden.

Die Homologierung deines Motors.

Die A2 und A Variante sind unabhängig voneinander homologiert.

Die A2 Variante wurde demnach mit anderen Abgas- und Geräuschemissionswerten homologiert.

Ein ECU Flash um an die versteckte Power ran zu kommen hätte wohl zur Folge, dass die Emissionswerte der A2 Variante überschritten werden und an die der A angepasst werden.

Des Weiteren hat die A2 Variante soweit ich weiß andere Krümmer als die A Variante, jedenfalls warnt jeder Sportauspuff Hersteller, dass die Krümmer nicht auf die A2 Variante passen.

Eine Leistungssteigerung ist in Deutschland schwer einzutragen, besonders wenn dabei Emissionswerte überschritten werden.

Deshalb rate ich eigentlich grundsätzlich nur dann zum Neukauf, wenn man weiß, dass man das Motorrad länger fährt.

Du kannst aus der Z900 70kW keine offene Z900 machen.

Was möchtest Du wissen?