Virago 535 Batterie aufladen - wie lange?

4 Antworten

das kann dir so niemand sagen. eilladung kann nämlich alles oder nix bedeuten. ohne weitere daten kann dir das niemand sagen. wenn du ein intelligetnes ladegerät ahst, hört es von selbst mit dem laden auf und zeigt es entsprechend an. normal kann man diese formel verwenden Ladezeit = (Kapazität des Akkus in mAh) / (Ladestrom in mA) * 1.3

Hallo Teacher007 Zwei Dinge würden mich jetzt interessieren,

  1. Ist der Akku geschlossen, also kann man kein destilliertes Wasser nachfüllen? Und

  2. Was ist das für eine Eilladung?

Um eine Eil- oder Schnellladung zu erreichen, muss die Ladespannung kräftig erhöht werden, damit ein stärkerer Ladestrom fließen kann. Das muss so sein, damit der Akku schnell voll wird. Das ist aber ein heftiger Notbehelf und kann deinen Akku den frühen Tod bescheren. Besorge dir lieber ein für den Motorrad Akku geeignetes, modernes Ladegerät, das koste nicht die Welt, ab fünf Bier kann das den Besitzer wechseln. Dann lade das Teil, wie Turbo es empfielt und gut ist es.

Gruß Nachbrenner

Jawoll, und der Daumen geht nach oben** Gruss Jan

1

hallo Teacher,

es kommt darauf an, was für eine Batterie Du hast, Gel oder normaler Akku. Bei Gelbatterie brauchst Du ein entsprechendes Ladegerät. Dann kommt es auf das Ladegerät und das Alter der Batterie an. Beim (früher hieß das wahrscheinlich Schnellladegerät), wäre ich vorsichtig. Die Schnelladegeräte bingen viel Strom mit hohen Ampere und können ältere Batterien in wenigen Minuten "umbringen".

Ich habe ein "Aspach-Ladegerät", das sich der Ladespannung der Batterie anpasst. Für meine Motorradbatterie (normaler Säure- Akku) benötigte ich , bevor ich eine neue Batterie einbaute, ca. 4 Stunden Ladung, damit mein Moped wieder, bei Kurzstreckenbetrieb, ca. 1 Woche startete..

Yamaha Virago XV 535 BJ 1995 mag nicht mehr starten. Freilauf defekt?

Hallo zusammen,

meine Virago mag nicht mehr starten. Beim Betätigen des Anlassers bricht die Spannung zusammen (die Neutral Lampe erlischt) und der Magnetschalter klackt. Der Anlasser dreht sich nicht. Ich habe den Anlasser ausgebaut und im freigelegten Zustand bestromt und die Welle dreht sich. Die Batterie habe ich vor ca. 3 Monaten gewechselt, ich gehe davon aus, das sie ausreichend geladen ist.

Kann es sein, das der Freilauf defekt ist? Wie wechsle ich diesen? Benötige ich hiuerzu Spezialwerkzeug (Abzieher o. ä.)?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Schwanzlurch

...zur Frage

Yamaha Virago XV 535 / Verwirrung bei der Typenbezeichnung

Guten Tag Ich als Motoradneuling habe mal wieder fragen wo ich hoffe das hier Licht in das dunkel kommt.

Also bin stolzer Besitzer einer Yamaha Virago XV 535 2YL (Bj.96). Fahrzeugnummer: 2YL229063

Nun wollte ich ein paar Anbauteile erstehen z.b. Bügel für Packtaschen oder Öltempmessstab. Doch scheint so zu sein das es mein Modell nicht gibt.

Ich finde nur: XV 535/S (4KU) 4MC Bj.’96 - ’03 XV 535/S (2YL) 3BR Bj.’88 - ’95 XV 535/S (2YL) 3BT Bj.’88 - ’95

Welches Modell hab ich den nun? :) Die Totale Typ und Baujahrverwirrung.

Ich hoffe man kann mir hier mal wieder helfen ...

Danke Johannes

p.s. Ende des Monats ist Praktische Prüfung freu :)

...zur Frage

Kein Zündfunke auf beiden Zündkabeln Virago 535 Bj. 2003

Nach der letzten Ausfahrt stellte ich meine Virago 535 ind der Garage ab, ohne irgendein Anzeichen von defekt. Wollte am Samstag dieses Wochenende ausfahren, doch sie sprang nicht an. Nach einigen Versuchen lies die Batterie nach. Ok Batterie aufgeladen. Heute Batterie eingebaut, Meine 535er springt nicht an. Killschalter überprüft Stellung ok. Beide Zündkerzen raus auf Zündfunke geprüft: KEIN ZÜNDFUNKE AUF BEIDEN KERZEN(habe sie natürlich auch an Masse gehalten) Beide Kerzen getauscht trotzdem kein Zündfunke!!!!!! Das beide Zündspulen in Eimer sind? kann ich nicht glauben (konnte sie aber auch nicht messen. Habe auch den Killschalter vom Seitenständer überprüft alles OK.

FRAGE: An was kann es sonst noch liegen, dass die Kraxen keinen Zündfunken hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?