Verbrauch berechnen - wie geht das genau?

3 Antworten

Einfach und praxisorientiert: Kaufe ein Amperemeter, oder benutze ein Vielfachmessinstrument mit 20A Messung. Entferne den Pluspol an der Batterie. Das Plus vom Messgerät kommt an die Batterie und das minus an das Plus-Kabel. Nun schalte nacheinander alle Stromverbraucher ein, notiere den Wert und schalte die wieder aus. Nächster Stromverbraucher …u.s.w. Nicht alle zusammen einschalten und auf keinen Fall starten (könnte zuviel für das Messgerät sein). Nun addiere die Werte (mit Logik, nicht Blinker rechts und Blinker links, Abblendlicht und Fernlicht). Ist besser und einfacher, als alle Werte an den Birnen u.s.w. zu addieren. So kannst Du auch gleich nach Kriechströmen kontrollieren. Wenn noch Fragen, melde Dich. Gruß Bonny

Jepp, das ist noch besser, das mache ich dann mal so.

0

... 2 Ergänzungen

1: hojo`s Hinweis mit der Temperatur ist richtig. Pro Grad Celsius weniger als 20Grad fehlt dir in etwa 1% der Nennkapazität (also bei 0Grad fehlen 20%!)

2: Man sollte die Batterie nur zu 80% entladen, da die Batterie sonst in die Tiefenentladung "gedrückt" wird, und auf Dauer Schaden nimmt.

Wenn Du die Watt ( z.B. 55 Watt)der Verbraucher durch die Spannung ( 12Volt)difidierst dann erhälst Du die Ampere ( 3,5 Ampere )die die Verbraucher als Stromstärke für die Watt benötigen.Du musst dann alle Wattzahlen der Verbraucher so umrechnen wenn Du die Stromstärke der Verbraucher nicht kennst und zusammen zählen. Die angegebene Amperestundenzahl der Batterie teilst Du durch die Summe der Stromstärke der Verbrauche und Du erhälst einen Wert in Stunden. Das ist die Zeit bis die Batterie leer ist wenn Du alle Verbraucher an hast. Leitungsverluste und Batterieverluste außer acht gelassen.

Kurz gefasst also: T=Ih / (Pges/U)

Sehe ich das richtig? ;-)

0
@my666

Gesamtleistung (in Watt) durch Spannung gleich Stromstärke. UxI=P genau!! Wobei U für Spannung steht und I für Stromstärke P ist das Formelzeichen für Watt und die Maßeinheit ist VA= Volt Ampere.

0

Ok, doch so einfach. Besten Dank!

0

Soll man seine Batterie über den Winter abklemmen?

...zur Frage

Saison zu Ende und was nun mit der Motorradbatterie?

Ich bin ja noch ziemlich grün hinter den Ohren mit meiner MZ ETZ 250... Sollte ich die Batterie nun ausbauen? Oder reicht es im Frühjahr?

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Aprilia RS125 Sozius abbauen?

Hallo,

Ich habe eine Frage zum entnehmen der Batterie meiner RS125 Bj 2017.

Ich finde im Handbuch kein Kapitel zum Abnehmen des Sozius, aber soweit ich weiß befindet sich doch darunter die Batterie, oder nicht?

Im Handbuch wird nur beschrieben wie man die Batterie entfernt..

Im Internet finde ich nur uralte Threads über das Thema die mir nicht weiterhelfen.

Beim Abholen erinnere ich mich noch daran, dass der Sozius quasi wie auf Schienen abgezogen wurde, aber ich finde kein Schlüsselloch oder eine Schraube die man lockern könnte.

Falls jemand mehr zu dem Thema weiß sind mir alle Antworten willkommen. :)

...zur Frage

Honda springt nach einiger Standzeit schlecht an. Was tun?

Die Honda CB 450 S meiner Schwester springt nach einiger Zeit in der Garage schlecht an. Batterie und Kerzen sind neu, trotzdem orgelt man ewig. Ist da was kaputt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?