Tüv unterschiede zwichen Vorfür Fahrzeuge und Neu Fahrzeuge

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Vorführmotorrad den gleichen Status wie ein Mietmotorrad hat muss es jedes Jahr zum TÜV, ich denke das könnte in diesem Fall so sein.

bedeutet das jetzt, das ich ich jedes Jahr hin muß ? dann sind ja jedes Jahr 70 euro fällig

nur das verstehe ich nicht, es ist doch jetzt meins,bekomme ich beim 2ten mal dan alle 2 Jahre ?

0
@enigmaenomine

Nein, du bekommst wieder 2 Jahre wenn du dein Motorrad nicht gewerblich vermieten möchtest.

0
@wesch

ok Danke

ich habe alle Antworten die ich brauche Danke

0

Eigentlich ganz einfach zu erklären. Der Prüfer wollte Dir für zwei Jahre TÜV geben. Du hast nachgefragt, ob das auch stimmt. Der Prüfer bestätigte es. Du hast wieder gefragt, ob es rechtens ist. Der Prüfer bestätigte es wieder. Nach der Frage von Dir, ob er sich sicher ist, verneinte er und gab Dir den TÜV für ein Jahr. Nicht alle verstehen es, warum jemand immer das letzte Wort haben muss. (duck und weg). Bonny

Wie sieht eine Eintragung eines Auspuffes aus?

Hallo, ich habe mir vor kurzen ein gebrauchtes Motorrad beim Honda Händler gekauft es hat nach dem ich es gekauft habe Tüv und alles bekommen jetzt würde mich interessieren wo in den Papieren steht das ich mit diesem bestimmten Auspuff fahren darf. Bin fahranfänger und bin neu in der ganzen Materie sry.

MFG

Christian

...zur Frage

Warum sind gebrauchte so teuer?

wenn ich mir anschaue wie hoch die preise für gebrauchte liegen bekomme ich immer wieder einen schock! und ich frage mich jedesmal wieder, wer um himmels willen zahlt das? kann keiner ausser mir rechnen oder verstehe ich was nicht? man schaue sich auf ebay an was für eine 15-20 jahre alte "billig" maschiene gezahlt wird. da werden für bikes die damals kaum 10000 dm (5000 euro) gekostet haben (zb kleiner shadow oder intruder oder hornet noch 1800-3500 euro gezahlt?

das sind knapp 50% vom neupreis?? das bedeutet also, selbst wenn das bike NOCHMAL 17 jahre laufen würde (was es natürlich nicht tut) würde ich gebraucht noch immer teurer fahren als neu. schliesslich muss ich öfter zum tüv, hab keine garantie und die reperaturen werden auch jedes jahr mehr und aufwendiger. dazu kommt das ich auf einem alten hobel sitze anstatt auf einer schönen neuen. und es kommt noch dazu das wenn ich pech habe das bike in 3 monaten ganz den geist aufgibt und ich einen nahezu totalverlust habe. bei diesen gebraucht preisen ist es also DEUTLICH günstiger wenn ich ein neues moped fahre.

man nehme autopreise als vergleich. was bekommt man für ein 17 jahre altes auto? vielleicht 10% vom neupreis. im gegenstazu zu 30,40,60% beim bike. und das auto ist ja sogar noch langlebiger in der regel.

womit wir wieder bei meiner frage wären? wie kommen diese unglaublich hohen preise zustande?

...zur Frage

Warum gibt es einen Lenkanschlag und warum ist er für den TÜV ein wichtiger Teil des Rahmens?

Ein Freund hat zur Zeit Riesenprobleme, weil nach einem harmlosen Sturz der Lenkanschlag abgerissen ist und er keinen TÜV bekommt. Der Rahmen ist vermessen und in Ordnung, es fehlt nur das kleine Stück dickeres Blech für den Lenkanschlag. Auch am Steuerkopf ist nichts beschädigt. Trotzdem besteht der TÜV auf der Funktion. Das Dingen soll doch nur vor Dellen im Tank durch den Lenker schützen. Oder welche andere lebensrettende Funktion hat ein Lenkanschlag?

...zur Frage

Wann muss man einen Gitterrohrrahmen nach einem Unfall ersetzen?

Ich habe mir als Beispiel einmal den Rahmen der MV Agusta Brutale ausgesucht. Wenn ich damit auf die Nase falle, bekommt der Rahmen auf jeden Fall Spuren ab. Wenn er nachweislich nicht verzogen oder eingerissen ist, aber einen deutlich sichtbaren "Blötsch" in einem Rohr hat, kommt man damit beim TÜV durch? Gibt es da irgendwo verbindliche Aussagen was geht uns was nicht?

...zur Frage

Kann ich ein "neues" Motorrad Bj. 2006 ohne Erstzulassung überhaupt noch Zulassen?

Bei dem Mopped handelt es sich um eine "neue" Honda Varadero 1000 Baujahr 2006 welche ohne Erstzulassung bei einem Händler in Spanien steht. Der spanische Motorradhändler importierte das Fahrzeug im Jahr 2007 von Chile nach Spanien. Nach Auskunft des Händlers hat er das Teil beim Import ordnungsgemäß in Spanien verzollt.

Nun stellen sich mir folgende Fragen bevor ich mich wieder auf den Weg nach Spanien mache. - Ist das Rad überhaupt noch in Deutschland zulassungsfähig auf Grund seines Alters obwohl es "neu" ist (Schadstoffklasse angeblich Euro 3)? Bzw. worauf ist bei den Fahrzeugdaten (Geräuschwerte, Euro 3, etc.) zu achten oder gibt es allgemeingültige Regeln bzgl. des ersten Zulassungszeitpunktes?
- Benötige ich die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Spanischen Zollamtes vom Händler, oder handelt es sich bei der Einfuhr aus Spanien jetzt um einen EU-Import (reicht eine Steuererklärung)?
- Der spanische Händler hat mir neben den spanischen Fahrzeugpapieren auch noch die COC-Papiere für einen Aufpreis von 250€ angeboten. Was ist zu bevorzugen, bzw. genügen die spanischen Papiere?
- Muss ich das Fahrzeug vor der Zulassung in Deutschland zuerst noch "beim TÜV vorfahren"? Denn der Händler aus Spanien kann mir keinen Prüfbericht der HU liefern (war ja nie zugelassen). Bzw. wird das Fahrzeug noch als "neu" angesehen, obwohl es jetzt schon fast 4 Jahre alt ist (0km)?

...zur Frage

Warum blockiert das Vorderrad meiner KTM EXC 450 schon bei einer normalen Bremsung?

Die Bremsbeläge sind neu und der Handbremszylinder scheint von einer 125er zu sein. Schon das zweite mal fahre ich ganz in Ruhe und plötzlich blockiert das Vorderrad bei einer echt schwachen bremsung. Jedesmal keine chance mit oben zu halten...zwichen den zwei malen konnte ich ganz normal fahren und alles machen (Cross,Sraße und Wheelies) Doch jetzt habe ich das nochmal getestet und das Rad blockiert soagr bei langsamer fahrt und schwacher bremsung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?