Tipps für 1000ccm R1 Rn19 mit 200 PS?

2 Antworten

So ein Supersportler ist schon eine sehr stabile Sache, man spürt Geschwindigkeiten, die dir jetzt mit deiner ER5 Probleme bereiten, eigentlich kaum. Über die 200 PS kann man sicher streiten, ausfahren kannst du sie auf der Landstrasse sowieso nicht, den ersten Gang kannst du nicht ausfahren, weil sie sonst vorne hochgeht, der zweite geht bis 195, man nutzt ihn aber in dieem Geschwindigkeitsbereich nicht, weil die Lastwechsel zu gross sind, kaum jemand kann so feinfühlig mit dem Gas umgehen.

Ist schon eine schöne Sache, aber wenn ich z.B. mit 20 schon eine Fireblade oder ähnliches besessen hätte, wäre ich wohl längst auf dem Friedhof. Man muss sich schon gut im Griff haben, um z.B. bei einem Überholvorhang nicht einfach das Gas aufzureissen, ein paarmal geht das vielleicht gut, aber irgendwann biegt mal ein Traktor links ab und der Film ist zu Ende.

Und diese komischen Gaswegsbegrenzer sich Schei..e, da ist es schon besser, wenn man sich z.B. strikt eine eigene Regel setzt, den Motor zumindest auf der Landstrasse nicht über 6000 zu drehen, von 3000 - 6000 rpm fahren sich Supersportler eigentlich recht gemütlich. Aber ob man mit 20+ so etwas durchhält, ist fraglich.

Kauf dir lieber eine Hornet oder was es da von Yamaha in der Klasse gibt, die sind vom Fahrverhalten auch sehr stabil, natürlich nicht wie die R1, aber doch vergleichbar. Zubehör Federbeine und Gabelfedern (z.B. von Wilbers) wären, wenn du gerne schnell fährst, zu empfehlen.

Wenn du bei 120 auf der ER bereits ein mulmiges Gefühl bekommst, frage ich mich, was du mit einer R1 möchtest. Ohne Windschutz kann man auch problemlos über 200km/h fahren. Die Reifenbreite als Grund anzugeben erscheint mir auch sehr weit hergeholt, da die der ER völlig ausreicht und keinerlei negativen Einfluss hat. Geoka hat es ja bereits ausführlich erklärt. Bei dem, was du schreibst, befürchte ich, dass die Einstellung deines jetzigen Fahrwerks nicht optimal ist. Das würde bei der R1 nicht anders sein.

Fakt ist, du willst unbedingt die R1 und hast nur Gründe gesucht, die deinen Wunsch untermauern. Supersportler fahren sich völlig anders als Nakeds, da hilft dir auch kein Üben vorher. Wenn du die R1 hast, lass es einfach ruhig angehen und besuch nach 1000km ein Fahrsicherheitstraining.

Was möchtest Du wissen?