Motorräder aus der Türkei

3 Antworten

Muss auch sagen, dass die Modelle wirklich top aussehen. Problem ist wirklich ob die zu dem Preis auch ganz in Ordnung/legal sind. Hat man ja leider Gottes im Ausland oft mal, dass man was kauft was nicht gut ist. kennst du vielleicht wen dort, der türkisch spricht und verhandeln kann?

Ich habe gegoogelt. Alle Modelle unter "Bilder". Muss gestehen, die sehen wirklich "super" aus. Allerdings kenne ich diese Motorräder nicht (noch nicht). Die Daten kann ich nicht lesen, da ich nur Seiten auf türkisch gefunden habe. --- Nun bin ich neugierig geworden! Werden die nur in der Türkei hergestellt und werden nicht exportiert? Die erinnern mich sehr stark an Motorräder, die mir bekannt vorkommen. Sind die nur nach dem "China-Prinzip" abgekupfert und nachgebaut worden? Bei ca. 4.500 TL wären dass ca. 1.680 Euro. Das wäre selbst bei Zollgebühren ein "Super-Preis". Wer kann mich wieder etwas schlauer machen? Gruß Bonny

Also ich bin mir nicht sicher aber ich glaube das ist mehr das China Prinzip, das keeway ist noch bekannt hab ich ab und zu im Internet schon entdeckt die anderen zwei eher nicht. Ich kann zwar soviel türkisch das ich die Daten lesen kann aber um mich in Foren durchzulesen fehlten mir doch die Sprachkenntnisse ;) wenn du ne spezifische Frage hast versuchenich sie dir so gut wie möglich zu beantworten. :))

1
@Pulpmotor

Das hab ich vergessen zu erwähnen, diese Motorräder sind so ab 20000 km sehr sehr anfällig für Fehler , wegen der günstigen Bauart. Und ich will so ca 3 Jahre damit fahren zwar nicht viel da kommt aber bestimmt ne Summe zusammen.

Ich werde mich wohl für das asya Model entscheiden es ist nur 7500 gelaufen und sieht am besten aus werde heute den Verkäufer Anrufen und vor dem Kauf werde ich mit dem Motorrad zur Werkstatt fahren damit ich etwas sicherer kaufen kann

0
@Pulpmotor

Vielen Danke Dir für die Info. Da mir die Motorräder optisch sehr gut gefallen (fahre selber eine Chopper, Suzuki VS800 mit div. Umbauten), interessieren mich natürlich solche Maschinen. Die kannte ich bisher noch nicht. Vielen Dank für das Angebot, aber in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind einige dabei, deren Muttersprache das ist. Sind zwar keine Motorradfahrer (bis auf einen), aber die übersetzen mir sicherlich simultan die Seiten wenn die mich wieder besuchen. Mein Bedenken bei den "Raritäten" ist, dass die sehr "anfällig" sind, wie Du schon schreibst. Wie ist es dann mit der Ersatzteilversorgung, wie ist es mit den Werkstätten, insbesondere in der Türkei?

Wünsche Dir noch einen schönen Urlaub und viel Erfolg beim Studium. Melde Dich doch auch aus Zypern. Das Internet ist international und es ist eine Bereicherung wenn wir hier auch Erfahrungen aus anderen Ländern erhalten. Gruß aus Berlin, Bonny

2
@Bonny2

Klar melde ich mich werde dann auch hier schreiben wie es ist :) also Ersatzteile sollen gar kein Problem sein sollen günstig und lieferbar sein da die meisten Teile Ben verschieden rädern gleich sind.

Ne Werkstatt hab ich in Zypern schon kenn den Mann auch schon war oft genug mit Freunden dort, die sind zwar geldgeil aber man kann mir ihnen verhandeln und es ist viel günstiger als in dtl soviel ist klar :)

Ja das Internet ist schon ne wunderbare Sache :)))

1
@Pulpmotor

Ach was ich noch sagen wollte diese Art von Motorräder find ich zumindest sind ideal für Anfänger so wie ich einer bin da sie günstig sind was die meisten Anfänger da oft jung sehr zu schätzen wissen und vorfallen sehen die Teile kackgeil aus und das hält die Spannung am Leben, wenn kaputt geht ist nicht so schlimm wegen den günstigen Einzelteilen.

Auch wenn sie keine lange Haltbarkeit haben ( so ab 10 000 km fangen die ersten Probleme an ab 20 000 sollte man sich ein neues Teil holen) aber dieses Problem will ich zum positiven wenden und lernen wie man kleinere oder auch größere Probleme selbst beheben kann. Ich freue mich schon auf mein erstes technisches Problem mit dem bike. ;)

1

Was möchtest Du wissen?