Stimmt es das Helm unter 200 Euro "eher etwas für Rollerfahrer sind"?

7 Antworten

Bei höherem Tempo einen besseren Helm??? – Die Meisten Unfälle, die passieren in der Stadt bei Tempo 30-60 km/h. Da kann ein Helm lebensrettend sein. Bei einem „Abflug“ mit Tempo über 200 auf der Autobahn, ist es dem Kopf eigentlich egal, welchen Helm er auf hat. Der hat andere Probleme. Die Unterschiede sind im Tragekomfort und Sicherheit bei „normalen“ Geschwindigkeiten. Gruß Bonny2

Man muss sich überlegen, welche Ansprüche man an einen Helm hat! Komfort, Lärm, Gewicht, Qualität, Schutz, Material, Belüftung, Waschbarkeit, Aerodynamik, Visiergrösse, Antibeschlagung, Verschluss, Design, Spoiler, Zubehör, Ersatzteile? Wenn du dich mit einem billighelm zufriedengibst, oder wenn du nur langsam fährst, kann ein Billighelm schon ausreichen. Wenn du aber einen teuren Supersportler mit allem drum und dran fährst, und mit einer Plastikschüssel auf dem Kopf angefahren kommst, siehts etwas komisch aus! Ich nehme an, das meinte die verkäuferin mit "etwas für roller". Aber ich finde, mit dem Helm spart man am falschen Ort, denn der Kopf ist der sensibelste Körperteil überhaupt!

Frag mal den Verkäufer, warum ein Rollerfahrer-Kopf weniger Wert als ein Motorradfahrer-Kopf sein soll. Gibt es auch unterschiedliche Helme für Beamte, Angestellte und Arbeiter? Gruß Bonny

Helm zu groß - bzw. ist das normal?

Hallöchen,

ich bin neu hier im Forum. Ich bin gut 17 Jahre kein Motorrad gefahren, da Schwangerschaften und Kinder hinzukamen. Nun ist wieder Luft dafür! Und die Freude groß!!!

Nach langer Pause habe ich nun heute mein Motorrad bekommen. Die komplette Ausrüstung ist neu. Auch der Helm. Den habe ich bei Louis gekauft und fand sogar, daß der Verkäufer Ahnung hatte. Jedenfalls habe ich mir einen Shoe-Helm gekauft. In M. Und vorhin bei der ersten Fahrt auf der Autobahn merkte ich bei Tempo 100/120 km/h, dass beim SChulterblick (Spurwechsel) der Helm leicht rutscht. Bei Stadttempo ist mir das nicht aufgefallen. Aber ich habe mich doch etwas unwohl gefühlt. Ich bin auch Brillenträgerin. Ich habe vorhin meinen Kopfumfang gemessen und komme auf 55cm - was ja einer S entsprechen würde. Von Shoe hatte ich auch eine S auf, fand die aber zu eng (Wangen wurden dolle gequetscht).

Also meine Frage: ist der Helm doch zu groß oder ist das normal, dass der Helm bei höherem Tempo beim Schulterblick etwas verschoben wird???

Gruß aus Berlin Martine

...zur Frage

Neuer Motoradhelm zu klein?Kinn steht fast an!

Hallo! Ich habe mir heute bei Louis einen Integralhelm gekauft,für den Beginn meiner Bikerkarriere;-) Einen Nolan N85! Es ist mein erster Helm,von daher fehlt mir etwas die Erfahrung bezüglich der Passgröße.

Ich habe mich im Shop auch beraten lassen,und verschiedene Helme,von verschiedenen Herstellern probiert. Ich habe mich dann eben für den Nolan entschieden,da er mir am meisten zusagte.

Jetzt habe ich ihn nun eine Zeit lang Zuhause getragen,und mir viel auf daß gerade beim Kinnbereich,das Kinn fast am Helm anstösst,sprich es ist sehr wenig Platz dazwischen. Ich bekomme mit mühe meinen Zeigefinger dazwischen. Obwohl der Helm ansonsten passt, macht micht jetzt etwas nachdenklich. Vorallem da ich auch noch einen gut 25 Jahre alten Shoei Helm (als Dekoration)stehen habe,welcher sogar eine Nummer kleiner ist,hierbei aber fast mit der ganzen Hand von unten meine Nase berühren kann.

Ist der neue Nolan Helm aufgrund des wenigen Abstands beim Kinn zu klein,und nicht passen für mich?? Hoffe mir kann jemand Rat geben. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?