Sind alle Slicks gleich oder gibt es Slicks für Einsteiger und Neulinge?

3 Antworten

Hallo EisernesPferd ! freezer hat es schon gesagt, na klar gibt es Unterschiede. Allerdings genausowenig nach "Einsteiger" und "Fortgeschritten" sortiert wie auf der Straße ! Eher nach Nassgrip, Haltbarkeit, Reifenbild etc ! Da können sich die Präferenzen unabhängig vom Erfahrungsgrad überschneiden. Wahrscheinlich würde ich beim ersten Mal richtig gute, wenig haltbare Gummis nehmen, die zwar nicht lange halten aber mir als Einsteiger noch mehr Sicherheitsreserven lassen.

klar gibt es unterschiede. es ist genauso wie bei straßenreifen, da gibt es auch solche und solche. welche die eher aufribbeln und andere die besseren oder schlechteren grip bieten. hatte das selbst noch auf der supermoto strecke, mit einem slick (ein etwas billigerer) kam ich überhaupt nicht zurecht, beim nächsten mal hatte ich es mit einem anderen probiert und es war eine andere welt! auch das reifenbild sah wesentlich besser aus. also es gibt auch hier ganz klar unterschiede..

Hi, ich denke allen Markenreifen wie Michelin, Bridgestone, Metzeler, Pirelli etc. ist gemein, dass der Grip im Vergleich zum sportlichen Straßenreifen nochmals besser ist und vor allem, dass dieser mit großer Sicherheit auch beim Ende des Turns noch vorhanden ist, die Reifen also nicht überhitzen. Einen eklatanten Gripunterschied zwischen diesen Marken gibt es, glaubt man den Aussagen vieler Racer, nicht. Ich würde anfangs einen Markenreifen mittlerer Mischung wählen, es sei denn, du bist bei 35 Grad auf der Piste unterwegs, dann geht es eher Richtung hard. Einen klassischen Beginner-Pneu gibt es eigentlich nicht.

Gemischaufbereitung

Hallo! Ich brauch euer Fachwissen :-). Weiss jemand ob bei den Motorrädern die Lambdasonde gleich wie bei den Autos ist? Möchte mir einen Lanbdasondentester bauen hab eine Anleitung aber allerdings für Auto, deshalb auch die Frage ob die gleich sind. Das Gerät macht ja nix anderes als eine Spannung ans Stg weitergeben da hab ich eine Tabelle. Nun würd mich eben interessieren ob es zu Motorrädern einen Unterschied gibt. Hab noch eine Frage hängt nicht wirklich zusammen aber fast :-). Bei den Abgastestern wird ja die Sonde in den Auspuff geschoben und es wird der CO CO2 NOX usw. angezeigt das ist klar. Aber was mich interessiert ist das durch die Sonde auch der Lambdawert ermittelt wird ist auch klar. Nun meine Frage, stimmt der Lambdawert den er wird ja nach dem Kat gemessen? Nun wenn der Wert richtig wäre dann könnt ich ja mit einer Lambdasonde mir das Gerät bauen von Frage 1. Dann würd ich mir den Stecker ersparen den ich zwischen stecken müsste an der Lambdasonde und könnt stattdesen gleich eine Lambdasonde in den Auspuff hängen lassen und Lambdawert ermitteln. Bitte um euren Rat!

mfg

...zur Frage

Wieso werden meine Bremsbeläge dicker?

Hallo Leute!

Mal wieder ein kleines Problem mit meinem Moped.

Also, ich habe vor ein paar Wochen neue Bremsbacken gekauft und sie einbauen wollen; das ging nur sehr schwer, weil sie wohl etwas zu dick für die Trommel waren. Also 60er Schleifpapier rausgeholt und jede Menge Belag abgeschliffen.

Bei der ersten Probefahrt schliffen sie dann nur noch ein bisschen und ich dachte mir: "Nach ein paar km werden die wohl wieder OK sein."

Es wurde aber einfach nicht besser, ich erreiche meine Höchstgeschwindigkeit nicht mehr und am Berg bricht sie ein... :-(

Also wieder abgeschliffen, dann musste es ja gut sein.

Denkste, es schliff noch ein ganz kleines Bisschen. Ich dachte mir: "So, jetzt muss sich das aber abnutzen"

Aber es wird wieder mehr!!!

Wie kann es sei, dass meine Beläge quasi "Aufquellen"?

Eigentlich wäre das ja gut und schön, dann muss ich sie nicht so oft wechseln ;-)...

Aber so kann das ja nicht weiter gehen. Ich habe bestimmt schon 7x das Hinterrad (klar, vorne wäre ja zu einfach) ausbauen müssen.

Danke für Eure Hilfe!

Gruß Afbian

P.S. : Achja, die Trommel müsste ich wohl mal ausdrehen lassen, die Beläge (auch die vorherigen) sind nämlich einseitig verschlissen...

...zur Frage

Lässt die Unsicherheit vor der Führerscheinprüfung nach?

Hallo, ich schildere mal mein Problem. Ich bin 26, ein Mädel und habe gerade mit dem A-Schein begonnen. Die Theoriestunden, als auch die Prüfung hab ich schon erfolgreich hinter mich gebracht. Nun hatte ich die erste Fahrstunde, bessergesagt die ersten 4. Das ganze lief so ab, wir waren 6 Neulinge und sind 4 Stunden lang mit halb angezogener Kupplung und immer ein bisschen Gas verschiedenste Übungen abgefahren (8er fahren, Slalom, Zielbremsen, ..). Das ganze meist im ersten Gang und immer so mit halb angezogener Kupplung. Zwischendurch und anfangs hatte ich ein echt gutes Gefühl. Dann gegen Ende hin, verließ mich glaub ich die Kraft. Ich hatte die Kupplung nicht mehr im Griff und das Motorrad begann unruhig zu hüpfen...natürlich hab ich mich verkrampft und hab nur mehr Blödsinn zusammengefahren. Außerdem waren 30 Grad und das mit Helm, voller Montur und mit Geschwindigkeiten bis zu allerhöchstens 25 km, 4 Stunden durch. Die anderen Jungs beherrschten gegen Ende hin mehr oder weniger ihr Bike und ich wurde immer unsicherer. Legt sich das mit der Zeit? Das nächste Mal gehts auf die Straße... Mir ist schon klar, dass manche länger, manche weniger lang brauchen dass in den Griff zu bekommen. Ich wollte immer schon Motorrad fahren, liebe das Mitfahren und das Feeling, aber gerade im Moment bin ich ziemlich unsicher. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?