Ist eine Reiseenduro schon was für einen Fahranfänger

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin Ralf,

beim Alter kann ich gut mitreden (nur 2 Jahre älter). Bei der Art der Motorisierung gilt bei erfahrenden Fahrer/innen gilt witerhin: Hubraum ist immer nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen/toppen!

Also schaue lieber nicht nach der kl. Versys sondern nach der V-Strom 1000 oder der Kawa KLV 1000. Da biste bestens bedient und musst nicht so wie ich (Honda Transalp 600ccm mit 50 PS) ständig (am letzten We) die Gänge ausreitzen um an der Hubraumstarken Gruppe dranzubleiben (ist mir nur durch Wahnsinn und Gelenkstarre rechts doch geglückt ;-)))

Gruß T.J.

Hi

Ich bin zwar selbst kein Endurofahrer sondern fahre eine FZ6 aber ich kann dir wenn du gemütlich Touren fahren willst auch nur was mit viel Hubraum/Drehmoment empfehlen. Die GS soll ein echt tolles Bike sein - evtl fahre ich morgen ne Runde damit. An meiner 600er stört mich jedenfalls das ewige herumschalten. Ist man im niedrigen Gang macht das Teil Lärm wie Hölle und im hohen Gang ist keine Leistung da..... Ist ok für die Renne aber zum gemütlichen herumgurken hätt ich lieber was Drehmomentstärkeres....

Alex

Wenn deine Grösse kein Problem ist...Die Dinger sind recht hoch und du solltest einigermassen sicher rangieren können. Die Triumph Tiger und die BMW GS (höhenverstellbare Sitzbank) bieten sich noch an. Die Varadero wäre mir zu schwer für den Anfang. Im allgemeinen sitzt man recht aufrecht und hat immer ein sicheres Handlingsgefühl, gerade als Anfänger hilft das. VG antbel

Ich bin noch um einiges älter als Du, habe erst vor wenigen Jahren mit dem Biken begonnen und fühle mich auf meiner Reiseenduro (Suzuki V-Strom) sauwohl bei immerhin 25000 km/Jahr.

Man sitzt sehr bequem, eher aufrecht, kann reichlich Gepäck und/oder Sozia "zuladen" und bekommt nicht gleich Probleme, falls man mal auf Sand oder Schotter landet.

Das einzige Argument gegen eine Reiseenduro wären kurze Beine, denn die Dinger sind wegen der längeren Federwege eher hochbeinig.

Wie wäre es mit einer Honda Varadero XL1000V? Die bekommst du auch mit Travel-Paket (Hauptständer, Griffheizung und Koffer) für rel. kleines Geld. Trotz des hohen Eigengewichtes von fast 280kg fährt sich das Schiff erstaunlich agil und ist mit den 94 PS garantiert nicht langsam. Fahre selbst eine und un den letzten Motorradzeitschriften wurde dieses Model als recht haltbar bezeichnet und ab 2004 gab es die auch mit ABS.

Na sicher ist ne Reiseenduro lgerade für ältere Fahranfänger perfekt da sitzt man gemütlich drauf hat ne guten Überblick und Reiseenduros reagieren nicht so giftig wie Sportler. Ob Transalp, V-Strom, Tenere oder Versys etc ist letztendlich Geschmacksache.

Was möchtest Du wissen?