Schalten ohne Kuppeln - hochschalten ok, runterschalten schädlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Raufschalten ohne Kupplung ist, wenn man das nötige Gefühl hat, ohne Probleme.

Leicht vom Gas runtergehen, da flutscht der nächste Gang rein wie geschmiert, da gibt´s keinen Ruck, kein Krachen oder sonstwas. Schneller und geräuschloser als mit Kupplung.

Voraussetzung ist aber, daß die Drehzahl passt, und das kupplungslose Raufschalten ist nicht bei jedem Motorrad ohne Geräusche möglich.

Runterschalten geht auch, ist aber nur als Notlösung empfehlenswert.

Dabei geht man vom Gas runter, drückt leicht auf den Schalthebel, dann legt man wieder leicht Gas an, da sollte der tiefere Gang ebenfalls ohne Krachen reingehen. Allerdings doch mit einem deutlich Ruck. Und der Schaltvorgang dauert länger als mit Kupplung.

Wie gesagt, als Notlösung, wie etwa vor vielen Jahren bei mir, als ich am linken Arm an einem "Tennisellbogen" litt, und das Betätigen der Kupplung nur unter stärkeren Schmerzen möglich war.

Raufschalten ohne Kupplung mach ich noch immer, runterschalten aber doch nicht.

Ob´s schadet? Meine frühere Africa Twin hat 150.000 km draufgehabt, ohne Getriebeschaden o.Ä., meine jetzige Yamaha XJ900S macht das auch schon seit 7 Jahren mit.

Beim Hochschalten nimmst du das Gas weg und läßt, sobald die passende Drehzahl erreicht ist, den Gang sanft hineinrutschen. Wenn man es kann ist das weniger grob als das Schlten mit Kupplung. Beim Herunterschalten mußt du den Motor schlagartig beschleunigen, damit die Drehgzahl paßt. Diesen Punkt triffst du praktisch nicht, deshalb ist das ein Akt der Metallverarbeitung und nicht empfehlenswert.

Motorrad ist hingefallen - Schaltung kaputt?

Moin,

ich war gerade das Motorrad waschen und beim Waschen ist sie mir auf die linke Seite gefallen.. Es sind keine Kratzer etc entstanden jedoch habe ich während der Fahrt gemerkt, dass sie sich nichtmehr schalten lässt.

Jetzt musste ich ca. 15km mit dem 4 Gang fahren, was natürlich relativ schwer ist, wenn man bergauf anfahren muss und dauert kreisverkehre kommen..

Der Schalthebel ist jedoch ganz unten, obwohl es nicht der erste Gang ist. Ist eine Yamaha YZF R125.

Könnt ihr mir herfen?

...zur Frage

Zwischengas beim Runterschalten ein Muss ?

Im Buch v.Bernd Spiegel"Die obere Hälfte des Motorrads" wird dies für alle Motorarten empfohlen. Begründung ist u.a. Vermeidung von Stürzen usw. Desweiteren bringe es Vorteile auch beim Hochschalten. Ich dachte eigentlich braucht man das nur wenn die Gänge sich schlecht schalten lassen also bei 2-Taktern z.B. Was meint ihr?

...zur Frage

Schalthebel ohne Wiederstand. Hilfe?

Hallo liebe Comunity, komme seit heute Abend beim schalten nicht mehr über den zweiten Gang hinaus. Es ist mitten während der Fahrt passiert. Jetzt hat der Schalthebel gar keinen Wiederstand mehr und ich komm nur noch mit Mühe in den 2. Gang. Vom 2. In den 3. Gang geht gar nicht mehr. Der schalthebel ist einfach dauerhaft locker. Ist eine Aprilia Rs4 125. Danke im Voraus!

...zur Frage

Kann man mit einer 125er schneller Motorradfahren lernen wie mit großen Motorräder?

Hey,

Mir ist aufgefallen, seit ich mein A1 bestanden hab, und schon mehrere kleine Touren hinter mir habe, das man beim Achtelliter mehr Schalten muss als bei größeren Motorrädern. Das ist nur ne behauptung, ich hatte noch nie mehr als 11,3 ps(:D) unter'm hintern ;D aber kann das sein, das man besser mit einer 125er schalten lernen kann? Ich meine, bei 30km/h bereits im zweiten dann dritter usw dann wieder runterschalten.. ist es nicht so, das man mit einer großen Maschine im 3 gang von 50 bis 150 oder so durchziehen kann? Habt ihr Erfahrungen mit kleinen und großen Maschinen? Bei meiner Maschine muss man beim Abbiegen immer 5 Sachen gleichzeitig tun..runterschalten, schulterblick, blinker, abbiegen, gleich wieder hochschalten. Bei einer Großen müsste man nur Abbiegen, runterschalten ist unnötig oder?

...zur Frage

MZ ETZ 250 springt manchmal in den Rückwärtsgang - was ist das?

Manchmal gibt es Tage, da denke ich mir, was geht denn jetzt mit meiner Emme?! :o) Ich will im ersten Gang anfahren und was tut sie - sie fährt rückwärts im ersten Gang.

Kennt ihr das Phänomen?

Das kann ja nur am Getriebe liegen, oder?

...zur Frage

Schalt Problem

Hallo erstmal an alle :)

Endlich hab ichs auch mal wieder geschafft mein Motorrad aus dem Winterschlaf zu wecken. =)

Ich hab nur folgendes Problem, wenn ich schalte z.B. vom 4ten in den 5ten Gang ist es manchmal als würde ich in den Leerlauf schalten, (ich kann Gas geben, der Motor dreht voll aber am Rad kommt nichts an) wenn ich dann nochmal hoch oder runter schalte, geht dann der 5te, manchmal aber auch der 6te oder wieder gar kein Gang rein. Spätestens beim 3tenmal hochschalten ist aber dann ein Gang drin.

Beim runterschalten habe ich dieses Problem aber nicht.

Auserdem habe ich in hohen gängen kaum Leistung (kann aber auch an vergasereinstellung oder so liegen)

Was kann ich gegen dieses Schaltproblem tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?