Schadet das Fahren im "Schiebebetrieb" der Kette?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Schrauber sollte nicht solchen Quatsch erzählen.

Es ist der Kette vollkommen egal in welcher Richtung sie belastet wird.

Die Belastung im Schiebebetrieb ist viel kleiner als bei Beschleunigung und somit absolut harmlos.

Dass eine Kette nach 24000 km gelängt ist, ist keine Seltenheit und es ist auch völlig normal, dass der "Verfall" so "plötzlich" auftritt.

Irgendwann ermüden die Kettenglieder durch die dauernde Zugbelastung und dann dehnt sich die Kette eben.

Was möchtest Du wissen?