Pflege von Leder(hand)schuhen

6 Antworten

Hallo Stefan,

ist sicher Ermessenssache, da jeder Motorradfahrer individuell mit dem Thema der Lederpflege bei den Klamotten, Stiefeln und Handschuhen umgeht. Ausserdem spielt das Obermaterial natürlich eine Rolle: geht es um Glattleder, um Wildleder oder geht es um Leder- besatz, wie das häufiger bei Handschuhen und Textil-Leder-Kombi's der Fall ist.

Eingefärbtes Glattleder ist je nach Material und Farbe dem UV-Licht mehr oder weniger stark ausgesetzt, v.a. wenn es um den Vergleich von eingefärbtem Glattleder und Naturleder geht. Schutz vor eindringender Nässe sollen die Handschuhe ja ebenfalls bieten, ausserdem je nach Ausführung auch vor Kälte schützen.

Am Beispiel meiner inzwischen weit über 20 Jahre alten Indian-Lederjacke aus Glattleder bemerke ich, dass dieses Leder weit öfter als bisher "ruft" nach Lederfett :9

Um dir nen Anhaltspunkt zu geben, empfehle ich dir, die Handschuhe nach jedem Regenguss erst sorgsam trocknen zu lassen, bevor du sie mit "Ballistol-Universal-Ol" ein- pflegst: das ist das beste Öl, was du nehmen kannst => denn auch ich werde in Zukunft meine Lederstiefel, die Handschuhe und gerade diese genannte Glattlederjacke bloss noch damit einpflegen! Das Öl ist ausserdem sparsam und es imprägniert deine Handschuhe zugleich. Mach das Beste draus - und viel.Spass beim Motorradfahren

wünscht dir Jayjay12 :)

Hi Jayjay 12,

Wahnsinn was dieses Öl alles kann! Danke für den Tipp. Werde es evlt. gemeinsam mit einem Lederbalsam kaufen, dass alles schön geschmeidig bleibt!

Liebe Grüße & ebenfalls ein schönes und sicheres Motorradfahren, Stefan

2
@stefankogler

Hey, das ist ja mal eine tolle Rückmeldung: vielen Dank, freut mich richtig :-)

Hebe die Hufe -

das Wochenende kann kommen .. mit Ausritt & mit vollem Genuss..jepp!

JJ / Jan

1

Die Pflege ist recht einfach wenn der ganze Handschuh aus Leder und nicht saugenden Materialien wie z.B. Knöchelschutzplatten besteht.

Die große Dose Lederpflege vor sich hinstellen und öffnen, Handschuhe anziehen und mit einer Hand ein gutes Stückerl Lederfett rausholen und dann verreiben, so wie Du Dir Hände eincremen würdest.

Den Rest mit einem ollen Handtuch abreiben und fertig. Wie oft? Nach Regenfahrten wenn die Handschuhe nur noch leicht feucht sind bzw. einmal in der Saison.

Hallo Stefan,

ich kann dir kein "pauschales Zeitintervall" nennen. Meine Lederhandschuhe (genau wie die Kombi) bekommen nach einer (richtigen) Regenfahrt grundsätzlich, noch in feuchtem Zustand, ihr Fett ab ;-) (dass das Leder nicht trocken und hart wird) ansonsten... nach Bauchgefühl... das ist so wie mit "Hände eincremen", habe ich das Gefühl, dass sie "trocken" sind, werden sie eingefettet.

Gruß - Mankalita

Ach so... Nachtrag:

eine "pauschale" Angabe ist eh nicht möglich. Man kann nicht sagen "alle 4 Wochen". Der eine fährt in 4 Wochen 2 Touren a) 300 km.... der andere fährt in der gleichen Zeit jeden Tag 150 km und an den Wochenenden setzt er noch 800 km oben drauf.

Wie oft bzw. wie viel Pflege sie brauchen, liegt zwar auch ein wenig am Zeitfaktor, aber bedeutend mehr am Einsatz.

Gruß - Mankalita

3
@Mankalita2

Liebe Mankalita,

Werde mir wohl einen Lederbalsam und ein Öl (sind mir in den vorherigen Antworten empfohlen worden) bestellen. Das mit der Zeit ist halt so'n Ding! Aber da hast du vollkommen recht, das geht nicht wirklich gut... man muss das halt dann einfach selber merken :)

Liebe Grüße, Stefan

2
@stefankogler

Das ist kein "Hexenwerk" zu spüren, wann Leder pflege braucht. Leder ist Tierhaut... du hast auch Haut und du spürst, wann sie pflege braucht ;-) das merkst du schon.

LG - Christine

1

Was möchtest Du wissen?