Öltemperaturmesser statt gängigem Verschluss sinnvoll ?

3 Antworten

Ich weiß nicht, ob die Anzeigen an dieser Stelle nicht nur Show-Charakter haben, denn während der Fahrt sind sie auf Grund der meist ungünstigen Lage und ihrer geringen Größe eh nicht ablesbar. Als im Armaturenbrett istallierte Anzeigen finde ich sie ganz sinnvoll.

Zur Bestimmung der korrekten Öltemperatur, taugen diese Teile definitiv nichts. Der Meßpunkt befindet sich am Öleinfüllstutzen und Aufgrund der Konstruktion dieser Messteile, wird vor allem die Temperatur des Gehäuses an dieser Stelle gemessen, in Verbindung mit der Temp. des Schleuderöles der Kupplung. Kann man getrost vergessen, zeigt nach eigener Erfahrung zwischen 10 und 20 °C zu wenig an. Die einzig präzise und relevante Messung der Öltemperatur, findet mit einem Fühler am Ölsumpf statt. Meist an der Ölablassschraube angebracht und per Anzeigeinstrument am Cockpit angezeigt.

Du meinst mit Öltemperaturmesser vermutlich das Ölthermometer, daß statt dem vorhandenen Peilstab in den Öleinfüllstutzen geschraubt wird? Ich kann dir zu der Verwendung nur raten. Motoröl erreicht seine volle Schmierfähigkeit erst bei ca. 80° C Betriebstemperatur. Ein häufiger Grund für hohen Verschleiß der Motoren ist die Tatsache, daß Motoren nicht ausreichend warmgefahren (wohlgemerkt: gefahren, nicht im Stand warmlaufen gelassen!)werden, sondern sofort nach dem Anlassen voll und rücksichtslos belastet werden. Ein Ölthermometer gibt dir einen Anhaltspunkt, wie heiß dein Schmierstoff ist und somit über die Belastbarkeit des Motors Auskunft.

Öltemperatur schätzen?

Seit Jahren habe ich eine „Öltemperaturanzeige“ im Öleinfüllstutzen. Diese nehme ich natürlich nicht zum Messen, sondern nur als „Indikator“. Der wird ja ständig von dem Öl umspült. Auch sind die Unterschiede nach dem Temperaturausgleich im Gehäuse nicht so gravierend dass da total andere Werte angezeigt werden. Das Thermometer soll lediglich die ungefähre Betriebstemperatur anzeigen. Besonders bei kalten Tagen und heißen Tagen im Stau. Das hat es zuverlässig gemacht. Natürlich ist das nicht mit Messen an verschiedenen Messpunkten im Messlabor zu vergleichen. Soll es auch nicht.

Letzte Woche habe ich ein Ölablassstopfen mit Temperaturfühler eingebaut und die Werte verglichen. Die waren bei laufendem Motor ungefähr gleich. Beim Ausmachen des warmen Motors geht die Temperatur vom Einfüllstopfen im Verhältnis zur Ablassschraube natürlich schneller zurück. Ist ja auch logisch, brauche ich nicht zu erklären.

Warum wird das Thermometer im Einfüllstopfen oft belächelt? Das soll doch nur ungefähr die augenblickliche Temperatur „schätzen“. Und das macht das „Ding“ eigentlich ganz gut. Wie ist Eure Erfahrung? Einigermaßen aussagekräftig ist natürlich der Vergleich von beiden Messpunkten im Parallelbetrieb. Gruß Bonny

...zur Frage

Wie lange Warmfahren?

Habe mir mal ein Thermometer für meine Kawasaki ZXR 1200 gegönnt. Bis das Öl tatsächlich 80 Grad hat, brauchts bei ca. 20 Grad fast 30 Kilometer! Ist das nicht etwas viel?? Welche Distanz ist ausreichend?

...zur Frage

Wer von euch hat ein Ölthermometer?

Ich bin mir immer unsicher, wann ich den Motor richtig belasten darfg. Es gilt ja grob die Regel, das Öl sollte erst 60Grad erreichen, bevor man den Motor voll belastet. Aus diesem Grunde will ich mir jetzt ein Ölthermometer kaufen. Geht es euch ähnlich? Oder bin ich da übervorsichtig?

...zur Frage

Schäden o. Überhitzen bei hohen Drehzahlen?!

Hallo,

habe heute mit meiner Yamaha Virago 125 (jaja 125er, mit 17 und A1 geht nicht mehr von ccm her ;) ) die erste "große" Fahrt gemacht, über 200km. In Zukunft habe ich noch viele weitere Fahrten vor die noch weiter gehen sollten.

Allerdings hab ich mir unterwegs die Frage gestellt ob der Motor nicht ganz schön die Schnauze voll haben könnte, besonders weil ich ca. 25km Autobahn gefahren bin um recht viele kleine Nester zu umgehen. Auf der Autobahn versuche ich natürlich so viel wie möglich damit raus zu holen, um einigermaßen voran zu kommen. So 100 Sachen waren im allgemeinen drin, also die Höchstgeschwindigkeit. Sonst bin ich hauptsächlich auf Landstraßen unterwegs gewesen, also auch nicht viel langsamer.

Aber dreht es hier den Motor ja ganz schön hoch. Hätte ich einen Drehzahlmesser dran hätte würde er bestimmt sehr oft im roten Bereich sein. Kann es da passieren das der Motor überhitzt oder andere Schäden bei diesen hohen Drehzahlen passieren? Woran würde ich einen Überhitzen Motor dann merken?

Danke für Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?