Öltemperatur

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Davon halte ich viel. Bei abgedecktem Ölkühler kommt der Motor einer Luftgekühlten wesentlich schneller (beim jetzigem Temperaturniveau)auf Betriebstemperatur als ohne Abdeckung. Konkret: Gefahren am 19.Nov.bei 12°C Außentemperatur. Nach 8km Fahrstrecke Öltemperatur 58°C nach 60km lag die Öltemperatur immer noch bei max 87°C. Das bedeutet das das Motoröl nie über 100°C gekommen ist und somit das Kondeswasser im Öl nicht verdunsten konnte.Resultat: Öl Wasser Emulsion. Darüber hinaus bin ich ca. 18km gefahren bis das Öl mal an die 70Grad heran kam. Ich werde den Ölkühler abdecken,und kann dies auch empfehlen damit die Betriebstemperatur schneller erreicht wird. Ideal wäre natürlich ein Ölthermostat.

Und auch die andere Meinung von mir. Hat der Ölkreislauf "kein Thermostat", empfiehlt sich das Abdecken. Z.B. meine Zephyr erreicht bei 5°C Umgebung, unabgedeckt nicht mal 50°C Öltemp.. In Alufolie verpackt sind nach etwa 30km um die 80°C möglich. Mit Thermostat natürlich egal.

Leider haben nur sehr wenige Moped's einen Öltermostat!

Aber das Abdecken kann zuminderst nicht schaden-auch nicht MIT Öltermostat! :-)

Ist daher bei sehr kalten Temperaturen eine grundsätzlich sinnvolle Maßnahme...genauso wie beim Wasserkühler! ;-)

Nicht viel, normalerweise kommt der Motor auch so auf Betriebstemperatur und das Öl sollte ohnehin nicht zu heiß werden. Macht allenfalls bei -30 Grad Sinn, aber da werden wohl auch hartgesottene nicht mehr fahren.

Und in unseren Breiten werden wir so große Kälte nicht erwarten dürfen, deshalb : Nein, macht keinen Sinn solange des Rest vom Moped gut funktioniert.

Wobei ich von einem Ölthermostat ausgehe!

0
@1200RT

es handelt sich um eine Zephyr kein Thermostat aber großer ölkühler

0
@ella02

Sorry, dann bin ich auch für Abdeckung. Gruß 1200RT

0

Was möchtest Du wissen?