Ölfilterschlüssel notwendig?

3 Antworten

Kommt auf das Motorrad an. Bei  meinen Japanern kam man gut an den Ölfilter ran, da konnte man auch einfach eine Ölfilterkralle oder eben einen Riemen nehmen. Alternativ die Methode mit dem Schraubendreher.

Bei meiner R 1150 GS sieht das anders aus. Da sitzt der Ölfilter tief im Motor und man kann keine Kralle ansetzen.

http://600ccm.info/pages/x_fish/images/160711_63.jpg

Entweder man hat dann den passenden Ölfilterschlüssel oder aber man wird rabiat: Die Schraubendrehermethode hat den Nachteil, dass man u.U. den Motor damit beschädigt. In einem BMW Forum hat jemand berichtet wie er mit zu viel Gewalt nicht nur den Ölfilter durchstochen sondern auch gleich die dünne Wand vom Motorblock beschädigt hat. Resultat: Das frische Öl lief nach dem Einfüllen dort gleich raus...

Daher als Alternative wenn man keinen Schlüssel hat und der Filter nicht rauswill: Zwei kleine Löcher, zwei Austreiber oder lange Schrauben und ein alter Schraubendreher. Die zwei Löcher in den Filter schlagen, Schrauben rein und dann mit dem Schraubendreher als Hebel arbeiten.

http://600ccm.info/pages/x_fish/images/160711_71.jpg

Dann bekommt man den Filter gelöst und kann ihn mit der Hand rausschrauben.

Das er so fest sitzt liegt daran, dass er während dem Betrieb angesaugt wird. Das sorgt dann nach ein paar 1'000 km für eine entsprechende Verbindung.

Beim Festziehen des neuen Filters kann allerdings das richtige Werkzeug auch sinnvoll sein, habe schon mal mit einer Zange einen feinen Riss im Blech produziert.

44

Wie das, Ölfilter werden normalerweise nur handfest angezogen. Schau mal die dafür nötigen Newtonmeter in Deiner Betriebsanleitung oder Reparaturhandbuch nach. Diese sind sehr gering...

0
30
@user1332

Richtig. Zum Festziehen niemals ein Werkzeug nehmen. Die Dichtung des Filters kurz mit Öl benetzen und dann nur gut handfest anziehen. Dann geht er auch wieder ohne Werkzeug auf.

0
10
@Iceman

Ja, das habe ich damals begriffen - als es zu spät war:)

0

Entweder sie sind sehr fest, oder Du hast wenig Platz zum Anbringen eines Werkzeuges oder meist hast Du beide Probleme. Ich habe schon die ein oder andere Lösung gesehen, einen Ölfilterschlüssel zu ersetzen, aber ganz ehrlich: Der Aufwand ist es meiner Meinung selten wert gewesen. Und universelle Ölfilterschlüssel kosten zwischen 4 und 7 €. Du kannst aber auch ein Nylonband nehmen und dies mit einem Schraubendreher etc. fest um den Ölfilter drehen und damit ziehen, kann manchmal funktionieren.

11

Merci grande !! Ich glaube, dann lasse ich das doch mit dem Nylonband und nehme deinen Rat an ;) Wenn es echt nur 4€ sind.. Habe mehr erwartet! Danke und Gruß

0

KAWASAKI Zephyr 750

Hallo, ich habe eine KAWASAKI Zephyr gekauft, habe z.Zt kein Handbuch und möchte schnell ein Ölwechsel machen. Kann mir bitte jemand sagen wo der Ölfilter liegt?Danke

...zur Frage

Kann mir jemand helfen?

Ich habe gestern versucht bei meiner r1150gs den Ölwechsel zu machen. Bin am Ölfilter gescheitert. Er lies sich nur mit viel Kraft drehen und danach drehte er sich endlos ohne auch nur einen Millimeter heraus zu kommen. Weis jemand wie ich das Teil runter bekomme ohne den Motor zuschlachten? Für Eure Ratschläge danke ich euch im voraus. Gruß HoJo

...zur Frage

kontrollampe leuchtet auf

habe eine gsx.r 750 w wenn ich gefahren bin und lasse die maschiene dann im standgas laufen leuchtet die kontrollampe auf.gebe ich gas geht sie wider aus bis die drehzahl wider im standgas ist. öl ist genug drin (10w40)

...zur Frage

Welchen Weg nimmt das Öl nach der Ölpumpe?

Geht es erst durch den Ölfilter, dann zum Kühler und danach zu den Kurbelwellen- und Nockenwellenlagern und den anderen Lagerstellen?

...zur Frage

Wo liegt der Unterschied von Original- und Zubehörölfiltern ?

Sind die nicht baugleich oder wie erklärt sich sonst der Preisunterschied ?

...zur Frage

Original Ölfilter oder nicht?

Ich habe meinen Händler heute gefragt, ob er bei der anstehenden (sehr teuren) Inspektion auch andere als die Originalteile benutzen würde, die Garantiezeit ist ja eh schon um. Er meinte aber, dass er nur Originalteile nehmen würde. Mir geht es vor allem um "Verschleißteile", die summiert schon etwas ausmachen. Besonders beim Ölfilter protestierte er, da Zubehörfilter meistens schlechtere Qualität hätten (~10€ günstiger) und sogar einen Motorschaden verursachen könnten (?!). Was sagt ihr zu dem Statement? Etwas wahres dran oder ist das die "Markenverbundenheit" des Händlers?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?