Ölfilterschlüssel notwendig?

3 Antworten

Kommt auf das Motorrad an. Bei  meinen Japanern kam man gut an den Ölfilter ran, da konnte man auch einfach eine Ölfilterkralle oder eben einen Riemen nehmen. Alternativ die Methode mit dem Schraubendreher.

Bei meiner R 1150 GS sieht das anders aus. Da sitzt der Ölfilter tief im Motor und man kann keine Kralle ansetzen.

http://600ccm.info/pages/x_fish/images/160711_63.jpg

Entweder man hat dann den passenden Ölfilterschlüssel oder aber man wird rabiat: Die Schraubendrehermethode hat den Nachteil, dass man u.U. den Motor damit beschädigt. In einem BMW Forum hat jemand berichtet wie er mit zu viel Gewalt nicht nur den Ölfilter durchstochen sondern auch gleich die dünne Wand vom Motorblock beschädigt hat. Resultat: Das frische Öl lief nach dem Einfüllen dort gleich raus...

Daher als Alternative wenn man keinen Schlüssel hat und der Filter nicht rauswill: Zwei kleine Löcher, zwei Austreiber oder lange Schrauben und ein alter Schraubendreher. Die zwei Löcher in den Filter schlagen, Schrauben rein und dann mit dem Schraubendreher als Hebel arbeiten.

http://600ccm.info/pages/x_fish/images/160711_71.jpg

Dann bekommt man den Filter gelöst und kann ihn mit der Hand rausschrauben.

Das er so fest sitzt liegt daran, dass er während dem Betrieb angesaugt wird. Das sorgt dann nach ein paar 1'000 km für eine entsprechende Verbindung.

Beim Festziehen des neuen Filters kann allerdings das richtige Werkzeug auch sinnvoll sein, habe schon mal mit einer Zange einen feinen Riss im Blech produziert.

Wie das, Ölfilter werden normalerweise nur handfest angezogen. Schau mal die dafür nötigen Newtonmeter in Deiner Betriebsanleitung oder Reparaturhandbuch nach. Diese sind sehr gering...

0
@user1332

Richtig. Zum Festziehen niemals ein Werkzeug nehmen. Die Dichtung des Filters kurz mit Öl benetzen und dann nur gut handfest anziehen. Dann geht er auch wieder ohne Werkzeug auf.

0
@Iceman

Ja, das habe ich damals begriffen - als es zu spät war:)

0

Entweder sie sind sehr fest, oder Du hast wenig Platz zum Anbringen eines Werkzeuges oder meist hast Du beide Probleme. Ich habe schon die ein oder andere Lösung gesehen, einen Ölfilterschlüssel zu ersetzen, aber ganz ehrlich: Der Aufwand ist es meiner Meinung selten wert gewesen. Und universelle Ölfilterschlüssel kosten zwischen 4 und 7 €. Du kannst aber auch ein Nylonband nehmen und dies mit einem Schraubendreher etc. fest um den Ölfilter drehen und damit ziehen, kann manchmal funktionieren.

Merci grande !! Ich glaube, dann lasse ich das doch mit dem Nylonband und nehme deinen Rat an ;) Wenn es echt nur 4€ sind.. Habe mehr erwartet! Danke und Gruß

0

"Doppelter ölwechsel" bei sehr altem Öl angebracht?

Hey Leute!!

Wollte mich bei euch erkundigen zwegst eines "Doppelten Ölwechsels"!! Das Öl, mit dem ich bisher gefahren bin, ist [25.000 km + "X" km] alt! Ich hab gehört das es hierbei ratsam wäre einen doppelten ölwechsel zu machen!! Jetzt wollte ich euch fragen ob das stimmt, und falls ja, wie ich das anstellen soll!!

  1. Pro ölwechsel auch immer Filter wechsel?
  2. Wie lange soll ich mit dem "ersten ölwechsel" fahren bis ich dan den zweiten ölwechsel mach?
  3. Ich hab ein 60L Fass mit SAE 10W40 (halbsynthetisch) zuhause, aber ich bin nich sicher ob ich das dan auch für das motorrad verwenden kann (wegen Ölbadkupplungs Festigkeit usw.)! Ist SAE 10W40 gleich SAE 10W40 oder gibts da ein unterschied zwischen Auto und Motorrad? 4.Was haltet ihr von den "Reinigern" die man zwischendurch als als Ölersatz verwenden kann?

Danke schon mal für eure Antworten!!! =)

...zur Frage

Honda CB 400 N tropft nach dem Fahren

Hallo.

Meine CB 400 N ist nicht mehr ganz dicht! Bin letztes Wochenende ca 300 km damit gefahren und seit 2 Tagen ist der Motor (von unten auf der rechten Seite) nach dem Fahren am Tropfen. Hab mir gestern noch nicht so viel dabei gedacht, aber heute lag schon eine kleine Ölpfütze unter der Karre. War heute beim ortsnahen Hondahändler, aber der konnte auf die Schnelle keine klare Diagnose stellen. An der Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung liegt es nicht, die sind sauber. Ölfilter und Ablassschrauben sind auch fest.

Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Der Motor hat erst 32TKm gelaufen, kann der schon hin sein?

MfG CBRRIDER

...zur Frage

Baujahr z750

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine Z750 ABS zugelegt - 2007 Modell. Ich will nun einen Ölwechsel durchführen und hab hierzu nochmal in die Papiere geschaut. Die Erstzulassung war im April 2007, jedoch steht bei Datum unter K (Baujahr???) 19.12.2006

Überall wo ich geguckt habe, steht dass das "neue" Modell erst ab 2007 gebaut wurde. Wenn ich jetzt z.B. den Ölfilter kaufen will, muss ich ja immer das Baujahr wissen. Das muss doch hier jetzt trotzdem 07 sein und nicht 06, oder? Mir ist nicht klar, ob die Maschine nun Bj 06 oder 07 ist. M.W. gibt es dieses Modell aber erst ab 07. Was ist das Datum unter K?

Genaue Bezeichnung der Maschine ist ZR750L bzw. Z750 ABS.

Vielen Dank und schöne Grüße

...zur Frage

kontrollampe leuchtet auf

habe eine gsx.r 750 w wenn ich gefahren bin und lasse die maschiene dann im standgas laufen leuchtet die kontrollampe auf.gebe ich gas geht sie wider aus bis die drehzahl wider im standgas ist. öl ist genug drin (10w40)

...zur Frage

Ölfilter mit Nm?

In meiner ( bucheli verlag ) Rep. Anleitung ( FJR 1300A ) steht, dass man den Ölfilter mit 17 Nm anziehen sollte, oder soll ich mich doch, wie die Meinung der meisten " Schrauber " sind, an Handfest halten?

...zur Frage

Muß man beim Ölwechsel immer den Filter mit wechseln?

Muß bei jedem Ölwechsel der Filter mit gewechselt werden oder hält der länger ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?