Ich habe auch ein Öltherm.

Hi! Ich habe ein aufschraubbares Ölnebelthermometer, das im Nachhinein sehr unnötig war ;) Die Messung ist mehr als ungenau und den Trend, dass nach ein paar Km eben mehr °C stehen, kann man sich auch denken. Mehr bringt ein vollwertiges elektronisches Thermometer, das habe ich aber noch nicht für viele Bikes gesehen. Also: Wenn man eine kleine Spielerei haben will besorg dir eines, man braucht es aber echt nicht. Gruß

...zur Antwort

Sehe ich genauso wie der Großteil hier - Ersatzteilverkauf kann lukrativ sein, wenn man genug Auswahl bietet (tust du nicht mit 1 Bike), wenn du Lagerraum hast, Routine beim auseinanderbauen und katalogisieren und Zeit & Spaß dabei. Wenn nicht, ist es nur Aufwand und die paar € die mehr rauskommen als das ganze Wrack zu verkaufen sind dann weniger als ein Gebäudereinigerlohn. Ich würde sie also bei Ebay oder in den allgemeinen Portalen als Ganzes verkaufen, eine komplette Maschine als Ersatzteilträger ist für Maniacs immer interessant. Gerade eine R1, wie auch die meisten anderen Supersportler.. Gruß

...zur Antwort

Hallo! Deine Angst ist völlig berechtigt und sollte eigentlich in jedem von uns schlummern ;) Allerding sollte sie nicht überhand nehmen. Das beste Mittel gegen Angst ist Souveränität. Bedeutet: Üben üben üben, beispielsweise mental mit einem guten Buch (z.B. "Die obere Hälfte des Motorrades"), aber auch praktisch bei einem ADAC-Training oder vergleichbarem. Wenn man die Fahrzeuggrenzen kennt, weiß man auf der Straße wo Schluss ist und wie man diese schlimmen Unfälle verhindern kann. Den Faktor Mitmenschen natürlich nicht, hier hilft vor allem Konzentration beim Fahren und Vorsicht. Das kannst du ruhig auch öfters alleine üben, also nicht unbedingt in einer Gruppe. Dort fühlt man sich nämlich schnell sicher oder wird abgelenkt.. Viel Spaß noch bei vielen Kilometern!

...zur Antwort
Ducati 1098 S, weil....

Hat mehr Stil, sieht besser aus, drückt mehr auf die Rolle, vielleicht auch wegen dem Image, aber vor allem weil ich schon immer einen Duc-Supersportler fahren wollte und mir nie einen leisten konnte ;-D Wenn sich das ändern sollte dann aber eher eine 998 aus letzten Baujahren, oder eine schön aufgebaute 916/996. Trotzdem läme mir die KTM nicht ins Haus, auch wenn das Engagement natürlich löblich ist.

...zur Antwort

Ich habe meinen Führerschein mit einer BMW F650 gemacht, fand das Motorrad wirklich super. ABS, leicht, einfaches Handling und guter Motor, nur die Blinkerbetätigung war .. ;) Mittlerweile haben fast alle Hersteller Programme für Fahrschulmotorräder, Triumph bietet von Bonneville bis zur 657 Daytona alles an. Ich denke, manche Fahrschulen locken auch mit besonders sportlichen Motorrädern, hauptsächlich sind es aber doch ABS-bewährte Allrounder. Gruß

...zur Antwort

Hi! Ich habe für meine 20.000er vor kurzem 180€ bezahlt, war aber schon beim Kauf abgemacht, ebenso wie die ersten 2 Inspektionen ;-D Du solltest auf jeden Fall unbedingt vergleichen! Natürlich kommt es auch auf die Verschleißteile an, die du benötigst. Gruß und viel Erfolg bei der Suche!

...zur Antwort

Hi nichtputzer! Es könnte sicherlich die Lenkerenden und vielleicht auch die Hebeleien schonen, im Falle eines Falles. Aber auch nur, wenn es relativ sanft von statten geht. Darüber hinaus sieht es meiner Meinung nach aber bescheiden aus, kostet sicherlich eine Menge Geld (Rizoma halt) und ein paar neue Lenkerenden/Hebel sind da sicher auch so drin.. Gruß

...zur Antwort

Ich denke, man hat gemerkt dass eine zweite Düse auch keine bessere Füllung mehr bringt und eine Doppeldrosselklappe auch nicht immer ein besseres Ansprechverhalten generiert. Ob der Trend wirklich zurück geht, weiß ich nicht, aber unnöige Innovationen verschwinden in der Regel recht schnell wieder vom Markt ;)

...zur Antwort

Hey Kurvendone! Gut, das Getriebe der Speedy ist ja scherzhaft gesagt aus einem Traktor übernommen. Die Leichtgängigkeit kann auch wegen einfacherer Gründe verloren gegangen sein : Umlenkungen etc wollen gepflegt werden. Schieb mal die Schutzhüllen und Gummis weg, ein wenig Fett drauf, Spiele und Stellung der Hebel einstellen, und nochmal versuchen. Meistens geht es dann schon einfacher, zu schalten! Falls nicht: Klar kann auch das Getriebe einen Schaden haben, nach 20.000km sollte das aber eigentlich noch kein Thema sein. Garantie noch drin ?

...zur Antwort

Hallo brooks! Schnell eine Montagehilfe besorgen :) ! Ich habe es immer so gemacht: Auf den Boden, KettenCleaner auf den sichtbaren Teil, sauberschrubben, Motorrad 30 cm weiter schieben, das selbe nochmal. So lange, bis die gesamte Kette frei ist! Danach die selbe Prozedur mit dem Kettenöl, mit Helfer oder Montageständer ist das natürlich einfacher.

...zur Antwort

Hallo nase. Wie stellst du dir das vor ? Ich kann mir kein vernünftiges Szenario ausmalen, bei dem eine Sissy-Bar zur erhöhten Gefahr (eine Maschine ist immer eine Gefahr, kann auf dich fallen, etc ..) werden könnte.

...zur Antwort

Hallo Genussfahrer ! Mir ging es lange so wie dir und Sensenmann. Brille beschlagen, Bügel drückten, Bügel verbogen sich vom dauernden rein- und rausdrücken usw. Irgendwann hatte ich die Nase voll und bin komplett auf Kontaktlinsen umgestiegen. Und : Es ist tausendmal besser. Nicht nur beim fahren, auch sonst im Alltag. Ich würde es mir an deiner Stelle mal überlegen ! Notfalls kann man ja immer eine Brille dabei haben.

...zur Antwort

Hallo Buella ! Das sehe ich ähnlich wie Sensenmann. Der Ölverbrauch kann (Betonung liegt auf kann) bis zu einem Liter (bei alten Motorrädern) und ca. 0.3 Liter bei neueren Maschinen ansteigen. Jedoch sind deutlich niedrigere Verbräuche die Regel und ein Zeichen für pflegsame Behandlung ;) Was Sensenmann mit der Vermehrung meint ist, dass besonders bei Kurzstrecken Sprit im Öl kondensiert und so der Stand steigt. Zwar verflüchtigt sich ein Großteil des Sprits wieder aus dem Öl, greift aber dieses an (altert) und Restbestände wird selbst der Ölfilter nicht mehr los. --> Ölwechsel wäre angesagt ! Grüßle, Sasch

...zur Antwort