Neufahrzeug kaufen ohnE Probefahrt ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zwar habe ich schon Maschinen online gekauft, die ich noch nie gefahren hatte, aber das war meine eigene Entscheidung.

Ein Händler, der mir einen solchen Vortrag hielte, wäre für mich gestorben - bei allem Verständnis für seine Probleme.

Ebbi50 19.10.2009, 18:40

"wäre für mich gestorben" Ganz meine Meinung. In diesem Sinne habe wir einen riesigen Service-Friedhof in Deutschland. Leider wird der auch noch gepflegt.

0

Ich habe keinen Händler erlebt, der ausserhalb der Saison (Nov. - März) Vorführfahrzeuge zur Probefahrt bereit hält. Für die wenigen Kaufinteressenten lohnen sich die Versicherungskosten für diese Monate sicher nicht und der Vorführer ist im Folgejahr noch schwerer zu verkaufen. Von der zusätzlichen Unfallgefahr bei Probefahrten mal abgesehen. Es gibt einen Honda-Händler in R... bei Köln der dich selbst im Frühjahr erst eine Probefahrt machen läßt, wenn du das Motorrad schon gekauft HAST. Ausnahme: Stammkunden.

k100rt 19.10.2009, 17:10

...wenn Du Dich auf der BMW-HP durch den "BMW-Konfigurator" geqält hast, kommt am Ende das Angebot, dass Du diesen Mopped-Typ bei "Deinem Händler um die Ecke" probefahren kannst - wer sowas verspricht, sollte dann auch einen Vorführer haben. Wegschicken und darauf hoffen, dass der Kunde aber zur Bestellung wiederkommt, ist fast schon unverschämt, fand ich.

0
badboybike 19.10.2009, 19:53

Oh doch mein Lieber, ich habe meine Suzi im Winter bei Minustemperaturen probegefahren. In Jeans, da ich damals noch keine Moto-Klamotten hatte. 2 Stunden lang, aber es hat sich gelohnt. Auch für den Händler, dem ich nach über 10 Jahren immer noch treu bin.

0
antbel 19.10.2009, 20:25
@badboybike

Ich finde es auch klasse, wenn Händler das machen. Aber ich habe auch Verständnis dafür, dass nicht alle Händler Motorräder vorrätig haben zum Probieren. Bei Honda organisiert durchaus der eine Händler beim Kollegen eine Probefahrt und hofft, dass mann/frau zum Kauf zurückkommt. Das BMW das vollmundige Versprechen auf der Homepage nicht ernsthaft umsetzt, habe ich auch erlebt. Vielleicht ist dort der Leidensdruck noch nicht groß genug.

0

der will die ja auch nicht verkaufen, der will ja auch erstmal die anderen Loswerden,

und wenn die dann doch einer kauft ist es gut für den Händler,

ich will auch keine kaufen die ich nicht vorher fahren durfte,

da gibt es bei mir nur 2 Möglichkeiten,

entweder er überzeugt mich für eine andere,

oder ich gehe woanders hin,

dh. ich kaufe dort wo ich die auch probe fahren durfte

Warum nicht - meine R 1100 GS hatte ich bestellt, da gab es nicht mal Fotos. Das war ein Schock als ich erste "Schnabeltier-Bilder" sah... ;-)))

Allerdings sollte ein BMW-Vertragshändler meiner Ansicht nach schon Vorführer am Start haben. Sein Vorschlag würde ihn für mich schon als unseriös deklassieren. Anderen die Kosten aufbinden und selbst profitieren? Pfui...

das was der Händler gesagt hat, ist einfach indiskutabel. Dem würde ich ein paar Takte sagen und zu einem anderen Händler gehen, der kulanter ist, oder es wenigstens anders erklärt/ausdrückt. Wenn Du eine Probefahrt willst, dann muss man das möglich machen können. Geht doch bei Autos auch.

BIs jetzt noch nicht. Nun ja, ich bin der Kunde. Ich hoffe der Händler weiss dies zu schätzen, sonst mus ich es Ihm erklären!

Was möchtest Du wissen?