Motorradkauf (gebr.) in Frankreich bei einem BMW-Händler u. Überführung u. Zulassung in Deutschland

1 Antwort

Ich weiß nicht wo Du beim Zoll angerufen hast, aber Du mußt vielleicht beim Deutschen Zoll auch nicht nochmal bezahlen da es sich ja um ein gebrauchtes Fahrzeug handelt, das ja bereits in der EU versteuert ist? Du kannst ja mal an einer anderen Zollstelle z.B. in Frankfurt nochmal nachfragen.

Neues Motorrad aus France ohne Brief/Papiere in D zulassen, welche Hürden?

Hallo,

ich habe die Möglichkeit ein quasi frabrikneues Motorrad/Supermoto aus ehemals Frankreich in Deutschland zu kaufen. Es exzistieren keine Papiere/Brief. Der Verkäufer aus D bietet mir einen Kaufvertrag an, so dass ich das Mopped rechtmäßig erworben habe.

Welche Hürden muss hier ich mit dem Tüv überspringen? das Möpp ist neu, wurde von einem Werksangehörigen gekauft, jedoch keine weiteren Papiere, dass sei wohl so üblich bei Maschienen, die nicht für den Strassenverkehr zugelassen sind - lt. Verkäufer

Es sind alle Schlüssel vorhanden.Der Supermoto fehlen Spiegel, Soziusfußrasten/haltegriffe, der Rest entspricht dem Serienzustand und sollte somit keine Probleme geben.

Da ich 600km entfernt bin und ich morgen Bescheid geben muss, ob ich sie def. kaufe, bitte ich um zahlreiche Antworten....

...zur Frage

Sterben die Sporttourer aus?

Tach, ihr Gleichgesinnten! ;-)

Ja, ich geb´s zu! Ich bin überzeugter Fan der Sporttourer! Ein Motorrad, auf dem man gemütlich mit der Sozia am Sonntag eine Kaffeetour machen kann oder alleine mal eben eine kleine Hatz auf der Hausstrecke absolviert, ohne unbedingt Kevin Schwantz (kennt heute wahrscheinlich auch keiner mehr) Konkurrenz machen zu wollen oder zu können! Sattes Drehmoment zum Cruisen und ein elastisches Drehzahlband, wenn die Sau raus gelassen wird! Deswegen bin ich die dicke Bandit gefahren, deswegen fahre ich jetzt die BMW RS. Aber in letzter Zeit, sterben die dicken Sporttourer allmählich aus. Die Bandit ist noch da… vielleicht noch die CB- 1300… Aber sonst?? Die ZZR Reihe ist weg, die XJ 1300 wird eingestellt, BMW hat die RxxxxRS sowie die KxxxxRS Reihe eingestellt und auch sonst bietet der Markt nicht mehr viel.. Die Motorradwelt hat sich nun aufgeteilt! Die jüngeren >40, fahren Sportler, Supermoto und Streetfighter und die >40 nun Großenduros (wie GS, Tiger oder XT1200), Tourer ala BWM GT-Reihe oder Triumph Trophy SE. Ach ja…. Und die Chopperfraktion gibt es ja auch noch! Alle anderen haben sich in „Nieschenbikes“ entwickelt und den Sporttourern geht es wohl gänzlich an den Kragen… So wie ich das sehe, wird es sie bald nicht mehr geben! Ich werde sie vermissen….!

Wie seht Ihr die Zukunft der Zweiräder in Deutschland? Was wird als nächstes aussterben, oder vielleicht sogar neu geboren??

...zur Frage

Motorradkauf Enduro/Supermoto

Hi @ all, Also ich werde in Kürze meine A Führerschein erlangen und bin jetzt auf der Suche nach ein paar Bikes die man mal Probefahren könnte. Ich bin generell an Enduros bzw. Supermotos interessiert, wo auch schon die ersten Probleme beginnen: Da ich nicht besonderst groß gewachsen bin sollte die Sitzhöhe nicht über 850mm betragen. Von den Kubikzahlen her wär mir irgendwas zwischen 400 und 600 Kubik recht aber bissl drüber macht auch nichts. Achja und preislich sollte sie gebraucht nicht die 3000€ Marke überschreiten, mein Buget fällt nicht allzu hoch aus. Achja, falls ihr fragt euch fragt ob ich kompletter Neueinsteiger bin: Bin ich nicht. Hab jetzt schon 2 Jahre 125ccm Erfahrung mit knapp 20.000km, bin aber allerdings auch schon mit größeren Maschinen gefahrn wie z.B. der BMW GS 1150, natürlich nur auf nem Privatgrundstück versteht sich ;DD Also schon mal vielen Dank im Voraus.

mfg Felix

...zur Frage

Ist die CBR 900 RR ein gutes Motorrad?

Will meinem Sohn eine CBR 900 RR kaufen. Der ist gerade 18 und macht nach dem A1 jetzt seinen A. Meine Fragen sind:

Ist die CBR eine gute Maschine? Hat sie bekannte Probleme nach denen ich beim Kauf schauen sollte?

Wie fährt sie sich gedrosselt auf 34 PS? Immerhin hat sie offen 120 PS, da stelle ich mir die Frage ob man den Motor nicht zu sehr "im Keim erstickt" sozusagen.

Sie ist Bj. 1999, 20.000 km, und hat Kratzer an der rechten Seite durch einen "Umfaller" (ich tippe eher auf einen Umfaller während der Fahrt, weil die Kratzer doch etwas tiefer sind)

Ich kann aber eine Garantie über den händler abschließen, wo alles abgedeckt ist, egel ob Material oder Arbeitskosten, und egel was kaputtgeht. Soll eine neue Versicherung sein!

MAschine soll 2850,-€ kosten.

Soll ich zugreifen?

...zur Frage

BMW C1 - Eure Meinung?!?!

Ich habe vor einigen Jahren, zum 16. Geburtstag, den A1 Führerschein von meinen Eltern bekommen! Und gleich dazu bekam ich einen BMW C1 125! Ich kann also nicht behaupten, dass ich ihn mir ausgesucht hätte! Grund für den Kauf eines C1 war vorallem die Sicherheit!

Ich bin gerade dabei meine BMW C1 zu "restaurieren": Verkleidungsteile reparieren, Beseitigung technischer Mängel, abschließend eine neue Lackierung!

Ich verbrachte viel Zeit im Internet mit Ersatzteilsuche, stöberte in vielen Online-Shops und besuchte viele Foren! Häufig fand ich dort viele negativbehaftete Meinungen, manchmal auch beleidigende oder agressive Aussagen!

Mich würde eure Meinung zu diesem Fahrzeug interessieren! =)

Meine ehrliche Meinung: Ich bin sehr froh darüber dieses Fahrzeug zu besitzen, denn es stellt für mich einen sehr wesentlichen Bestandteil meiner Erinnerung an meine Jungend dar! Ich hatte mit diesem Fahrzeug nie ernsthafte technische Probleme oder Reperaturen! Man hat sehr viel Stauraum! (ein Kasten Bier mit Kasten, oder von zwei Kästen Bier nur die Flaschen haben leicht Platz) Das Fahrverhalten war, entgegen anderer Meinungen, sehr gut! Die Optik war für mich nie ein Problem, mit der Zeit gefiel sie mir sehr gut und ich würde auch im nachhinein nichts daran verändern wollen!

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, seit ihr damit schon mal gefahren, hat eventuell schon mal einer von euch einen C1 besessen? Ihr könnt mir alles schreiben! =)

Ich würde mich freuen wenn ihr mir eurer Meinung SACHLICH Meinung mitteilt! Geschmäcker sind unterschiedlich!

Sowohl positive als auch negative Meinungen erwünscht!!!!!!

Gruß Gixxer

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?