Neues Moped Einfahren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Einfahren streiten sich die Gemüter. Es gibt die eine Fraktion, die behauptet, dass das Einfahren bei den neuen Motoren aufgrund besserer Fertigungstoleranzen gar nicht mehr nötig sei. Genauso gibt es die Hardcore-Einfahrer. Ich bin der Meinung, dass man es in beide Richtungen nicht übertreiben sollte. Ich würde das Ganze so machen: Die ersten 100 Km den Begrenzer vermeiden und nur mit wenig Gas fahren, denn die ganzen mechanischen Teile im Motor müssen sich erst noch ideal aneinander anpassen. Zudem solltest du darauf achten nicht ständig mit konstanter Drehzahl zu fahren, sondern mit wechselnder. Da am Anfang der Verschleiß der Teile (da sie sich erst noch einander anpassen müssen) sehr hoch ist solltest du den ersten Ölwechsel schon relativ früh machen. Ich würde die Maschine im Laufe von 500-1000Km langsam immer mehr belasten um dann die Einfahrphase abzuschließen. Eine genaue Anleitung mit Maximaldrehzahlen und Kilometerangaben wird dir niemand geben können. Nutze einfach deinen gesunden Menschenverstand ;)

Danke für die hilfreihe Antwort aber mir ist noch eins Unklar! Was meinst du mit "begrentzer" ??

0
@misano50

Ich meine damit nur, dass du das obere Drehzahldrittel möglichst vermeiden solltest

0

Was möchtest Du wissen?