Muß die Kette nach einer Regenfahrt getrocknet werden ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Trockenreiben bringt irgendwie nichts - aber in jedem Fall nachfetten. Wenn Du jedoch gerne die Kette pflegst, dann solltest du die Kette mit einem Altölgetränktem Lumpen abreiben und dann schön nachfetten.

Danke, für den Tip. Pflege mach ich schon regelmäßig.

0

Ich verwende das weisse Bel Ray Kettenfett schon seit Jahren und habe meine Kette noch nie trockengewischt, maximal bei einer langen Fahrt im strömenden Regen mal nachgefettet und meine D.I.D. Ketten halten so 40-45000 Km. Allerdings pflege ich die Ketten regelmässig und intensiv.

Das sind ja riesige Laufleistungen!

0

Bei einer Regnfahrt sollte man bei den Tankstops schon nachfetten. Das Spray verdrängt auch das Wasser... ich habe da vorher nie trockengerieben. Wenn Du regelmäßig nach der Kette schaust, diese vernünftig wartest (reinigen, fetten, richtige Spannung) kann da so schnell wegen einer Regenfahrt nix passieren.

Ok. Danke. Kann ich mir das trocknen sparen.

0

Meine Enuma-Kette setzt relativ schnell Flugrost an, was ich aber auch ein wenig auf das Procycle Kettenfett schiebe, dass nicht einmal weiß ist obwohl das drauf steht ;) Werde wieder auf Castrol umsteigen und die Kette öfters fetten. Trockenwischen hingegen halte ich für unnötig. Gruß

Nein, du brauchst die kette nicht trocken zu reiben. Immer schön Kettenfett drauf, dann passiert auch nix.

Hy terminator, das tät ich auch sagen. Ich hab mein Moped einmal im Jahr in der Werkstatt und lass alles nachschauen udn ich verlass mich da voll auf die, dass alles ist Ordnung ist. Vielleicht bin ich da zu liederlich (oder auch nur ne Frau die keine Ahnung hat - grins)hatte noch nie Probleme mit meiner Kette. Aber ok mal ab und zu nachschauen wär nicht schlecht. LG Adrenalin

0

Was möchtest Du wissen?