Motorräder langsamer bei Kurven als Auto?

3 Antworten

grundsätzlich ist das Auto schneller in Kurven, allein von der Physik her. Allerdings ist es (so meine Erfahrung bist jetzt) im normalen Straßenverkehr so das ich mit Motorrad (bis ende 08 mit ner 125er) trotzdem in Kurven schneller unterwegs war als sehr viele Autofahrer. Auf der geraden ham se mich überholt, in Kurven kamense net vom Fleck^^. Kommt halt mit drauf an, ob der Autofahrer/-in den Grip auch nutzt und das ist denke ich ehr weniger der Fall. (wie gesagt im normalen Straßenverkehr)

Hallo Alex007, tolles Video aber ich kanns nicht ganz glauben, dass das Auto nicht schneller ist. Alleine schon die Reifenaufstandsfläche ist beim Auto größer und kann daher mehr Gripp aufbauen. Bei höheren Geschwindigkeiten kommt auch noch die bessere Aerodynamik beim Auto dazu, das kann nämlich mit mehr Abtrieb (Downforce) dann noch mehr Seitenführungskraft auf die Straße bringen, siehe Formel 1. Aber mir macht trotzdem Motorradfahren mehr Spaß ;-)

Ich habe mal im Fernsehen ein Serpentinen-Rennen zwischen einem Auto und einem Motorrad gesehen. Die haben dann die 2 Filme übereinandergelegt, und da war deutlich zu sehen dass in den Kurven das Motorrad viel langsamer als das Auto war. Aber, das Motorrad konnte auf dem kurzen Geraden wieder aufholen, und sogar schneller am Ziel sein.

Ich denke dass es auf die Art der Kurven ankommt, auf den Straßenbelag, etc. Aber sp2kurt hat eigentlich Recht!

Motorrad Kurventechnik

Hey ich dieses Jahr ist meine erste Saison auf dem Motorrad und bin auch schon 3 mal gefahren aber ich hab das mit den Kurven nocht nicht so raus gerade richtig enge Kurven der Kopf sagt immer Bremsen und bloss keine Schräglage gibts da einen Trick ?

...zur Frage

Kann man auch Motorräder statt Lackieren mit Folie bekleben?

Habe einen Bericht gesehen, indem gezeigt wurde daß Autos auch mit Folie beklebt werden können anstatt sie zu lackieren. Ist das auch bei Motorrädern möglich?

...zur Frage

Bevorzugte Kurven ?

Habe mich gestern mal mit einem Bekannten unterhalten und festgestellt, dass wir unterschiedliches Kurvenfarhverhalten haben. Ich fahre lieber Rechtskurven, mein Kumpel mag lieber Linkskurven... Kann man an den Hinterreifen auch ziemlich deutlich erkennen. Warum das so ist, konnten wir aber beide nicht beantworten, daher meine Frage... Wie sieht das bei Euch aus, ist es da ähnlich ? Gibt es dafür einen bestimmten Grund ??? Würde mich halt einfach mal interessieren.

...zur Frage

Gilt die Auflage eines Fahrtenbuches auch fürs Auto?

oder muss ich es nur fürs Motorrad führen wenn es mir wegen einer Strafe mit dem Motorrad auferlegt wurde?

...zur Frage

Kurvenfahren bergab

Hallo Leute, als Motorradfrischling habe ich auf meinen letzten Touren bemerkt, dass ich mir in Kurven bergab bei Weitem nicht so viel Schräglage zutraue wie in der selben Kurve bergauf. Selbstverständlich fahre ich nicht einmal Bergauf im Maximum.

Mein Problem ist, dass ich immer wieder Sorgen habe, dass durch die drohende Trägheit (sollte ich mich etwas tiefer legen und etwas schneller fahren) alsbald nach aussen getragen werden. Demgemäß schwächelt auch die schöne Blickführung und ich beobachte vermehrt den Belag vor mir auf etwaige Schwachstellen.

Es ist wohlgemerkt nur die Sorge. Eine konkrete Gefahrensituation, dass ich leicht mit dem Heck gerutscht bin oder in einen "Grenzbereich" gekommen bin, gab es noch nicht (und wird es auch so schnell nicht geben, hoffe ich!)

Wie sieht das denn generell in einem solchen "Grenzbereich" der Haftung aus? Kommt der - wenn man sich nach und nach langsam rantasten will - irgendwann abrupt und man liegt, oder hat es erst minimale Rutscherscheinungen, die eine baldige Haftungsgrenze einläuten wenn man das Spiel weiter treibt?

Habt ihr ggf. Rat, damit ich mich sicherer fühlen kann, um nach und nach mich weiter in die Schräge bergab zu tasten? Wie sieht das bei euch aus?

Viele Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?