Gang rutsch manchmal bei der Rieju MRT 50 raus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3 Möglichkeiten oder die Kombination oder gar die Summe daraus:

1. Teile des Getriebe sind im Eimer

2. Das Schaltgestänge ist verbogen/nicht richtig eingestellt

3. du betätigst den Schalthebel zu zaghaft und der gang geht nicht richtig rein

Also ich bin mit meiner MRT bisher nur ca. 130 km insgesamt gefahren. Kann es sein, dass das Getriebe bereits einen Schaden hat?

Es könnte schon sein, dass es die Möglichkeit 3 ist, denn öfters bekomme ich beim Hochschalten den neutralen Gang rein, weil ich nicht gang hoch ziehe oder gebe schon wieder Gas, wenn ich die Kupplung noch nicht gang losgelassen habe und drehe somit im Leerlauf.

Wie gesagt ich fahre noch nicht so lange und da ich den Traktor Führerschein mache musste ich mir das Schalten auf der Wiese selbst beibringen, denn mit der Fahrerlaubnisklasse T hat man ja auch automatisch die Klasse AM dabei. 

0
@Guenther2809

Dann handele erstmal Punkt 2 ab und achte auf Punkt 3. Erst wenn beides keine Veränderung bringt, dann kann man weitersehen.

0

Also, ich bin jemand, der sagt - dass wenn man das Schalten ohne Kuppeln beherrscht, es dem Getriebe nichts ausmacht. Das braucht jedoch vieeel Übung.

Ich persönlich fahre eine 125er Varadero, bei der Ich das ganze auch öfter an wende (nocht oft, aber auch nicht selten), jedoch nicht zwischen Gang 1-2, weil mir das des öfteren auch passiert.

Wichtig wäre auch zu sagen, dass viele Leute - welche solche Videos produzieren - sagen, dass man vor dem Hochschalten schon von unten an den Gang drücken soll. Ich persönlich, aber auch z.B RojalJordanien glauben jedoch, dass das dem Getriebe eher schaden kann, man sollte lieber versuchen im richtigen Moment einfach direkt hochzuschalten, ohne schon von unten den Ganghebel zu drücken, natürlich trotzdem das Gas wegnehmen.

Wer oder was ist "RojalJordanien"?

0
@deralte

@deralte RoyalJordanien ist einer wenn nicht dder bekannteste Motorrad Onboard-Video Veröffentlicher auf YouTube (YouTube sagt dir was oder? ;-D ).

0

Also ich bin mit meiner MRT bisher nur ca. 130 km insgesamt gefahren. Kann es sein, dass das Getriebe bereits einen Schaden hat?

0
@Guenther2809

Ist die Maschine neu? Dann würde ich vorerst von weiteren kuppelfreien schalten abraten. Ob es nun schon kaputt sein kann, ist eine bescheuerte Frage - ich besitze leider kein Ferndiagnosegerät. ;)

@deralte

Da merkt man mal wieder, warum du deralte und nicht derjunge heißt, nicht böse nehmen. ;D

0
@MopedTunerAT

Also die Maschine hab ich neu gekauft und nach 500 km muss ich zur ersten Untersuchung beim Vertragshändler.

Wenn ich die MRT dort vorführe wird dort dann auch das Getriebe kontrolliert?

Wenn es nun kaputt oder abgenutzt ist liegt der Schaden dann wahrscheinlich bei mir und die Garantie wird mir dort nicht weiterhelfen, oder?

Danke an die schnelle Antwort.

0

Schalten ohne Kupplung schädlich fürs Getriebe?

Beim schnellen Beschleunigen mach ich es meistens so, dass ich einfach den Fuß untern Schalthebel klemm und irgendwann kurz das Gas schließe. Dann springt der nächste Gang rein und geht gleich weiter.

Jetzt haben mir schon öfters Leute erzählt, dass es nicht so gut fürs Getriebe wäre und die Beläge schneller verschleißen, der Drehzahlunterschied zu hoch ist, usw.

Wenn ich gemütlich fahre und bis zum 2. Gang nehm ich natürlich die Kupplung, beim Runterschalten auch, aber ansonsten machts mir eigentlich mehr Spaß so die Gänge durchzureissen.. ist das Gift fürs Getriebe?

...zur Frage

Kupplungsspiel?!

Liebe Leute,

ich brauche eure Hilfe.

Meine Rieju MRT 50 lässt sich bei eingelegtem Leerlauf problemlos schieben. Wäre auch krass behindert, wenn nicht... Wenn der Motor an ist und ich in den ersten Gang schalte und die Kupplung gezogen lasse, ebenfalls. Ist der Motor jedoch ausgeschaltet, spüre ich bei der gleichen Prozedur einen ganz ordentlichen Widerstand.

Ich habe bereits an der Stellschraube für das Kupplungsspiel der Kupplung mehr Raum zu geben, aber selbst wenn ich diese soweit aufdrehe, dass man beim Fahren nicht mehr gescheit schalten kann, klingt das Symptom nicht ab.

Was tun? Was ist das Problem?

Vielen Dank für eure Antworten!

Beste Grüße!

...zur Frage

Roller (Yamaha Aerox) springt nicht an. Was tun?

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut 

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken 

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?