Motorradschuhe für die Stadt?

4 Antworten

Ich sehe eure Einwände durchaus. Euch allen sind aber bestimmt auch schon Motorradfahrer in der Stadt aufgefallen, welche nur in Turnschuhen und Jeans oder sogar kurzen Hosen unterwegs waren? Ich verstehe diese Leute einwenig. Vielleicht haben sie mit Freunden abgemacht und benötigen das Motorrad halt um zu diesen zu gelangen. Anschliessend sind sie den ganzen Tag mit ihnen(keine Motorradfahrer) unterwegs (ohne Bike) und möchten halt auch die normale Kleidung tragen. Dass dies auf kosten der Sicherheit geht finde ich schlimm. Daher finde ich Marken wie Rokker durchaus sinnvoll, weil die doch eine gewisse Sicherheit bieten. Nicht jeder fühlt sich gleich wohl in Lederhosen (gerade Einsteiger vielleicht nicht). Lieber Kleidung in der man wohl ist und auch trägt, als dann Hochsicherheitskleidung, die dann nur im Schrank hängt. Die bringt da ja auch nichts? Mir ist klar, dass die Sicherheit nicht zu vergleichen ist.

Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Eigentlich sollte ich es gar nicht sagen... aber als ich anfing hatte ich auch nur eine Jeans mit Lederjacke und normale BW-Stiefel. Da die Kohle fehlte musste es erst einmal so gehen. Und Du hast völlig Recht. Wenn ich manchmal die Leute in Segeltuchturnschuhen oder einige Mädels in hochhackigen Schlampenstiefeln auf dem Sozius sehe ... das ist noch bedeutend "schlimmer"... gab es früher aber auch.... Deshalb: Besser so wie Du es vorhast als gar nix ;-)

Hier noch mal die Webseite von Daytona: www.daytona.de Die haben einen "Halbschuh" und auch kurze Stiefel.

0

Ich sehe das so wie silverbullet: In der Stadt ist die Gefährdung durch Autos und dadurch insbesondere der Beine ungleich größer. Von daher würde ich gerade hier gut schützende Stiefel tragen. Die Crashs, die ich im öffentlichen Straßenverkehr gebaut habe, waren allesamt in der Stadt und autoverschuldet, meine Beine hat es hier glücklicherweise nie erwischt, war immer das Vorderrad.

hmm.. Also in den Stiefeln der Bundeswehr fehlt mir persöhnlich das Feingefühl einwenig.

Klar bin ich stolz ein Motorradfahrer zu sein. Dies aber mit meinem Motorrad zusammen. Wenn ich dann zu Fuss unterwegs bin, ist es mir lieber nicht zu sehr aufzufallen.

Pflege von Leder(hand)schuhen

Hallo Leute!

Ich wünsche um ein kurzes Feedback, wie und wie oft ihr eure Lederhandschuhe und/oder Lederschuhe (falls vorhanden) pflegt. Da ich Neueinsteiger in der Motorradszene bin benötige ich da noch etwas an Erfahrungen von anderen Leuten.

Liebe Grüße und schönen Tag, Stefan!

...zur Frage

Welche Art von Motorradschuhen?

Hallo zusammen Da ich mir bald eine BMW F800R kaufen werde, brauche ich noch etwas Tips für die Schutzausrüstung für die unteren Beine und Füsse. Kann mir jemand den genauen Unterschied von z.B. Touren- und Sportmotorradschuhen erklären bezüglich Sicherheit und anderen wichtigen Unterschieden? Zudem bräuchte ich meine für mehr oder weniger Lange Touren, meistens sind es Tagestouren, könnt ihr mir gerade gute Schuhe empfehlen? Am wichtigsten ist mir die Sicherheit sowie die Bequemlichkeit und wenn es geht wäre Wasserdichtigkeit und solche, die man im Hochsommer wie auch im Herbst (Temperaturmässig) tragen könnte ganz nett. Der Preis spielt keine Rolle. LG und vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Rollerfrage 50ccm: Darf ich in der Stadt mittig fahren?

Habe meine kleine Varadero verkauft und nun dagegen einen Piaggio Liberty Roller mit 50ccm für meine Frau gekauft. Nun bin ich am ausprobieren und fahre ein wenig rum. Mir ist klar, daß wenn schneller als 50 erlaubt ist ich ganz rechts fahre. Aber wie ist es, wenn nur 50 erlaubt ist. Immerhin fährt der Roller 52km/h. Da sollte es doch kein Problem sein, daß ich mittig fahre, oder? Wie seht Ihr das? Meine Erfahrung die ich nun gemacht habe, war daß ich trotzdem überholt werde, obwohl ich 50 fahre.

...zur Frage

Gibt es Alltagsschuhe die vorne links ein Verstärkung haben zum Schalten?

Denn ich versaue mir alle normalen Schuhe durchs Schalten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?