Motorradpflege im Winter, wie macht ihr das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem S100 Korrosionsschutz-Fluid gemacht. Normale Sprühöle wie WD-40 taugen dafür nicht, am besten allem Metall- und Alu-teile mit S100 einsprühen. Die Kunststoffteile relativ großzügig mit Silikonspray benebeln. Die Bremsanlage und die Reifen dürfen natürlich nichts von den Sprays abbekommen. Nach einer feuchten Salzfahrt, das Mobed mit kaltem Wasser abspülen und darauf achten das die Brmsbeläge nicht in die Scheiben fressen(Moped bewegen).

Es reicht auch wenn du nach einer extremen Salzfahrt dein Motorrad gründlich wäscht. Wichtig ist nur das das Salz nicht allzu lange auf dem Motorrad bleibt. Dann ist es kein Problem.

Das Moped steht trocken in der Garage ist zusätzlich abgedeckt und an der Dauerladestation,andere sagen dazu auch Batterieflegestation.

Wenn du auch im Winter regelmäßg fährst, sollte es vollkommen reichen nach der Fahrt das Motorrad mit einem Dampfstrahler an der Tanke abzudampfen. Salz ist bekanntlich ja Wasserlöslich... Zur Überwinterung sieht es schon anderst aus, aber diese Variante ist ja schon erwähnt worden. (S-100). Obwohl ich dafür von Caramba das MOS2 Sprühöl nutze und das seit Jahren ohne Probleme.

Was möchtest Du wissen?