Motoröl wird 120 Grad heiß. Zuviel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwischen der Ölwanne, wo es mit ca 100° am kühlsten ist und ca 200° im zylinderkopf in der Nähe des Auslaßventils gibt es alle möglichen Zwischenstufen. Für das öl sind 120°C ein Klacks. Entscheidend ist, ob die Temperatur bei 120° relativ stabil bleibt, oder zügig weitersteigt. Dann könnte das auf einen Defekt hindeuten. Aber wie gesagt - wo nimmst du die Temperatur ab? Das ist die entscheidende Frage.

Mit was für ein Fett fettet man den Gasgriff bei Lenkerwechsel ein???

Habe mir einen Feeling lenker für meine Chopper besorgt habe ihn selber umgebaut hat auch besstens geklappt nur mein Gasgriff dreht sich total schwer jetzt, weiß jemand welches Fett sich dafür am besten eignet?

...zur Frage

Ist es schaedlich fuer den Motor wenn man eine lange Strecke bergab und ohne Gang rollen laesst?

bzgl. Schmierung etc.?

...zur Frage

Suzuki GS550; Wie kommt das Öl zur Lichtmaschine?

Nach dem Wechsel der LiMa möchte ich diese wieder zusammenbauen.

Wie kommt das Öl zur LiMa?

1) muss ich es vor dem Zusammenbau einfüllen (wenn ja: WIE und WIEVIEL?)?

2) kommt es "automatisch" von einer (nicht erkennbaren) Bohrung aus dem Motorblock?

Ich Danke schon einmal im Voraus.

M & sonst der ALTE

...zur Frage

Werden Zweitakter bei Standgas genügend geschmiert?

Moin Leute,

meine Frage ist, ob Zweitakter bei geschlossenem Gashahn genug Sprit bekommen, ohne dass ich einen Kolbenfresser /-klemmer riskiere. Wenn ich bergab fahre und eben die Drosselklappe schließe geht die Drehzahl nicht wirklich runter, aber die Spritzufuhr wird weniger. Ist also ein Schmierfilm gewährleistet?

Gruß und Dank.

Afbian

...zur Frage

Scottoiler oder Konkurrenzprodukte?

Hallo Leute, ich wüsste gerne von Leuten die einen Scottoiler an ihrem Bike haben, ob sie das System wieder kaufen würden oder eher ein Konkurrenzprodukt? Überlege mir gerade ein Kettenschmiersystem zu installieren, bin mir aber noch nicht sicher von welchem Anbieter…

...zur Frage

Wird beim 2-Takter mit getrenntem Öl-Kreislauf trotzdem Öl mit verbrannt ?

Hey Leute ! Jeder kennt die stinkenden 2-Takter mit dem bläulichen Auspuffrauch. Und Jugendliche, die sich an der Tanke grade eine "Mische" mixen, natürlich Öl für ihren 2-Taktmotor. Bin kein 2-Takt-Spezialist, und habe ehrlich gesagt auch erst kürzlich gelernt, dass es auch 2-Takter gibt, deren Ölkreislauf nicht mit dem Benzin verbunden ist. Da das Öl nicht umsonst dem Benzin beigemischt wird, sondern ja etwas schmieren soll (Kolben ?) habe ich mich gefragt : Kann bei 2-Takt-Motoren ohne Öl-Benzin-Mischung trotzdem Öl verbrennen ? Wenn nicht : Was wird mit dem dem Benzin beigemischten Öl (bei älteren 2-Taktern) eigentlich gemschmiert ? Danke für eure Erklärungen ! Gruß, FMXrider

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?