Motoröl wird 120 Grad heiß. Zuviel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwischen der Ölwanne, wo es mit ca 100° am kühlsten ist und ca 200° im zylinderkopf in der Nähe des Auslaßventils gibt es alle möglichen Zwischenstufen. Für das öl sind 120°C ein Klacks. Entscheidend ist, ob die Temperatur bei 120° relativ stabil bleibt, oder zügig weitersteigt. Dann könnte das auf einen Defekt hindeuten. Aber wie gesagt - wo nimmst du die Temperatur ab? Das ist die entscheidende Frage.

Meine wird im Sommmer bergauf auch gerne mal 120°C. Aber mit 20W50 Öl macht das nichts. Gruss

Rex RS Classic springt nicht mehr an !

Hallo liebe Community,

Ich bin 15 Jahre alt und fahre einen ungedrosselten Rex RS Classic, der bei gutem Wetter ca. 60-70 Kmh läuft (Orginal). Nun habe ich das Problem, dass er auf einmal nicht mehr anspringen will. Die Batterie ist voll und wurde erst vor kurzem gewechselt. Die Zündkerze habe ich ebenfalls heute Morgen gewechselt. Außerdem habe ich die Luftfilter Abdeckung geöffnet, den Luftfilter entfernt und Startspray reingesprüht und versucht den Roller über Kickstarter und über E-Starter zu starten. Es hört sich an als würde der Roller versuchen zu Starten, nur dass er kein Benzin bekommt (Tank ist bis obenhin voll). Hat jemand eine Idee, wie ich überprüfen kann, ob der Roller Benzin bekommt ? Desweiteren schluckt der Roller auch relativ viel (Ein Tank reicht für 120 Kilometer). Was denke ich mal daran liegt, dass der Roller schneller fährt als vorgesehen (wofür ich überings nichts kann, denn ich habe den Roller so gekauft). Außerdem springt der Roller komischerweise bei kaltem Wetter besser an

Wenn jemand eine Idee hat was ich noch machen kann, bitte meldet euch :) Aber erklärt es bitte für jemanden der nicht sonderlich viel Ahnung von der Materie hat Danke euch :)

...zur Frage

Sitze bei der BMW R 1200 RT 2010?

Komme soeben von einer längeren Tour, Dänemark, Schweden zurück. Habe meine Neue RT fast immer bei Regen getestet.Vor dieser Maschine fuhr ich 12 Jahre und 135'000 Km die R 1100 RT. Ich bin mit der Neuen technisch und fahrerisch äusserst zufrieden. Auch bei schlechten Wetter ist sie sicher und klebt an der Strasse in jeder Situation. Bei Regen ist man wirklich gut geschützt und die Sitzheizung konnte ich super einsetzten. ( Schweden bei 8 grad ) Mit meinem vielen Gepäck, war das Handling bis man mal fährt recht mühsam. Das negativste für mich ist jedoch die Sitz- und Körperposition. Konnte ich mit der 1100 doch bequem 400 bis 5oo Kilometer ohne Bein und Steissbeinschmerzen fahren, so kamen hier die Schmerzen bereits nach 100 Kilometer. Immer wieder musste ich meine Beine strecken uder mich aufrichten damit die Gelenke entlastet werden. Mit dem Sitz auf höchster Position geht es am Besten, aber dann komme ich nur mit den Fusspitzen auf den Boden. Gut, es geht so: Aber mit dem Sitz muss etwas geschehen! So neben bei erwähnt, es stört mich enorm, dass ab ca. 70 Kmh ein unangenehmes Fahrgeräusch entsteht. Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hat jemand Typs zum besseren Sitzverhalten? Danke Pietro

...zur Frage

Zündkerzen wechseln bei Speed triple 08?

Moin würde gerne wissen wie man genau vorgeht um die Zündkerzen zu wechseln. ...speed triple 08? Lg

...zur Frage

Wieso Getriebeöl und Motoröl getrennt?

Ich habe gelesen, dass bei manchen Sportenduros das Getriebeöl vom Motoröl getrennt ist und verschiedene Sorten genutzt werden! Dasselbe habe ich z.B. bei Straßenrennmaschinen noch nie gelesen – Weiß jemand wieso das bei manchen Enduros technisch wichtig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?