Vergaser Problem Suzuki DR350S (SK42B)

1 Antwort

Wenn du am Vergaser alles durchgechekt hast können es nur noch die Simmerringe sein alse wenn der Vergaser komplett dicht ist und der Fehler noch immer auftritt dann einfach mal einen neuen Dichtsatz samt Simmerringe einbaun.

mfg. Philipp Haider

Deine Antwort bezieht sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf einen Zweitaktmotor ?!? Da mag das stimmig sein, aber die DR ist ein Viertakter ;-)

2
@user5432

Für den Laien zur Erklärung:

Bei einem Zweitakter wird muss wegen der im Kurbelgehäuse vorherrschenden Vorverdichtung, die notwendig ist, um eine ausreichende Schmierung der Kurbelwellenlager und die Kraftstoffgemischfüllung für den Zylinder zur Verfügung zu stellen, das Lager nach aussen hin, zum Getriebe, und Lichtmaschine, mittels Simmerringen ordentlich ab zu dichten.

Sind diese Simmerirnge defekt, steht nicht mehr genügend Vorverdichtung, zur Verfügung, um den Motor mit Startfähigem Gemisch zu versorgen.

Ausserdem zieht der Zweitakter dann über den defekten Simmerring , das Getriebeöl aus dem Getriebegehäuse in den Brennraum, da dort auch zeitweise durch den Gaswechsel ein Unterdruck herrscht.

Beim 4 Takter ist die Abdichtung des Kurbelgehäuse samt Getriebegehäuse nur über die Dichtung der Motorseitendeckel und deren Simmeringe realisiert. Weshalb dort fast immer ein Überdruck herrscht. Das merkt man, wenn man z.b. eine Undichtigkeit an der Kurbelgehäuseentlüftung hat, da suppt dann Öl mit den Öldämpfen heraus, die sonst normalerweise in das Luftfiltergehäuse geführt werden, und beim Ansaugvorgang des Motors mit verbrannt werden.

0

Pegasus Sky dreht nach starten sehr hoch?

Hallo Leute ich habe ein Problem mit dem Pegasus Sky meines Bruder. Dieser dreht nach dem starten sehr hoch. Nach einiger Zeit läuft er dann eigentlich ganz gut (also hat dann ein normales Standgas). Ich habe bereits mit Bremsenreiniger auf den Vergaser und auf den Ansaugschlauch der Luft gesprüht gesprüht und es ist nichts passiert. Also zumindestens in diesem Bereich sollte der Roller keine Falschluft ziehen. Woran könnte das eurer Meinung nach liegen und wie kann ich das Problem beheben? Ich würde mich über eure Hilfe freuen. Gruß, Fabian

...zur Frage

Vergaser leerlaufen lassen

Hallo Leute, habe gerade ein Streitgespräch, ob es dem Motor schadet,wenn ich den Benzinhahn schließe und der Vergaser leerläuft bis der Motor abstirbt. Gibt es da ein thermisches Problem ? Gruß Floyd

...zur Frage

leerlaufproblem

hab mir vor kurzem ne 30 jahre alte xs 400 se zugelegt. optisch und technisch ok soweit,bis auf eine kleinigkeit : bei warmem motor stirbt der motor im leerlauf ab. springt dann aber ohne probleme sofort wieder an. ansonsten nichts auffälliges, beschleunigung auch ok. vergaser sind laut vorbesitzer überarbeitet (membrane, synchronisation) und die probleme gabs letzten sommer noch nicht. wo sollte ich mit der fehlersuche anfangen ?

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Motor stirbt nach Voll- bzw. Teillast (z.B. beim halten an der Ampel...)

Hallo liebe Community. Ich war ja schon länger nicht mehr hier. Aber jetzt habe ich ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen. Es handelt sich um meine alte Suzuki GSX-F 750 (GR78A) BJ. 89

Folgendes: Letztes Jahr im September lief die Maschine schon etwas "unrund" und holperig..... und ist teilweise an der Ampel im Leerlauf ausgegangen. (nur wenn der Motor schon warm war...) Da ich die Saison letztes Jahr frühzeitig beendet habe, habe ich mir gedacht, OK, der Luftfilter sitzt bestimmt zu und die kleine kriegt keine Luft. (war noch vom Vorbesitzer etc..). Bauste' im Frühjahr nen neuen ein und gut is.

Jetzt ist das Frühjahr.. Ich hab nen neuen Lufi eingebaut und heute die erste Probefahrt machen können. Aber das Problem besteht weiterhin. Ausserdem nimmt sie während der Fahrt im Teillastbereich (ca. 3.000-5.500 U/min) nur schlecht Gas an. Wenn ich da mal den Hahn durchziehe ("stottert" und "brummt" sie und dann auf einmal rennt sie wieder los.) Wenn ich den Gashahn hingegegen langsam durchziehe merkt man von diesem Effekt kaum etwas... Auch langsames Fahren im 1. oder 2. Gang (etwas mehr als Standgas) ist eher eine Qual.

Sie springt auch, wenn sie dann warm ist, eher schlecht als recht an.

Ich habe schon versucht das Standgas einfach ein wenig höher zu drehen. Jedoch bringt das nichts. Und wenn ich es so einstelle, dass sie im Standgas bei den geforderten 1.100-1.300 U/min ist, ist das besagte Problem noch schlimmer.

Nun habe ich noch ein wenig gegoogled und habe gelesen, dass man nach Arbeiten an Luftfilter, Ventilspiel, Auspuff etc. das Leerlaufgemisch einstellen sollte.

Ist das empfehlenswert und könnte das mein Problem lösen? Habe es heute noch nicht ausprobiert...

Oder könnten es auch "nur" die Zündkerzen sein (leider hab ich da beim Lufi wechsel nicht nach geschaut,, weil ich dazu wohl einen "Spezialschlüssel" brauche. Die ZK sind ziemlich "tief" verbaut und ich weiss nicht ob ich da so dran gekommen wäre. Ist immer ein enormer Aufwand, da man Verkleidung, (damit verbunden Spiegel, Frontscheibe...etc) und den ganzen Tank komplett abbauen muss.

Was könnte es sonst noch sein? Vergaser "verharzt" oder dreckig? (Da trau ich mich nicht dran glaub ich >_<)

Wäre toll, wenn der/die Ein oder Andere noch ein Idee hat was helfen könnte? Ich habe die Reparaturanleitung für meine Maschine und würde mich durchaus als Handwerklich begabt bezeichnen... Daher denke ich sollten Reparaturen eigentlich kein großes Problem darstellen (Außer Vergaser... hab angst da an den Kleinteilen was kaputt zu machen... oder ist das nicht so wild wie ich mir das vielleicht ausmale?)

Ich würde mich über Ratschläge, Tips und Tricks von Euch freuen.

Danke schonmal im Vorraus und allseits einen schönen Saisonstart.

Gruß Stephan

...zur Frage

Suzuki JR 80 vergaser problem ?

Ich habe eine Suzuki JR 80 baujar weis ich leider nicht. Ich habe bei meinen vergaser eine schraube verloren (vom vergaser Mikuni VM 20 SS Vergaser ) da ich den originalvergaser nicht vinden konnte wollte ich fragen ob auch der vergaser Simson ZT Tuning VM 20 Vergaser Mikuni S51 S70 KR51 SR50 passt Oder wiest ihr wo ich ersazteile des originalvergasers herbekomme ? Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?