Mit welcher Bremse muss man im Nassen vorsichtiger sein, vorne oder hinten?

4 Antworten

Mit dem ABS muß ich zustimmen, ich bin letzte Saison eine ganze Weile mit einem Leihmoped mit ABS gefahren anstatt meine Zephyr mit ohne allem ;). Das ganze Fahrverhalten wird mit der Zeit viel sicherer da man sich beim Bremsen völlig sicher fühlt da man beide Bremsen sofor ohne Gefahr voll einsetzen kann. Allerding muss man auch aufpassen da man mit der Zeit ein wenig übermütig werden kann und sich vielleicht zu sicher wird mit der Bremserei.

Liebe Freunde, da muß ich euch leider in Teilen widersprechen. Auch auf nasser Straße kann das Vorderrad weit größere Bremskräfte übertragen und rutscht viel später weg als das Hinterrad. Hinzu kommt, daß ein überbremstes Hinterrad weit gefährlicher ist, als ein überbremstes Vorderrad. Ein überbremstes Hinterrad, das sich wieder fängt, ist der direkte Weg in den unkontrollierbaren Highsider. Wenn es sich nicht mehr fängt, liegst du auf der Nase. Bei Geradeausfahrt ist ein kurz blockierendes Vorderrad absolut unproblematisch und hat keinerlei negative Auswirkungen. Selbst in leichter Schräglagepassiert nichts, wenn du die Bremse sofort wieder löst. Ich habe das Motorradfahren in der Vor - Scheibenbremsen - Ära gelernt. Um überhaupt eine vernünftige Verzögerung zustande zu bringen, habe ich die Originalvorderbremsen durch diverse Doppelduplexbremsen von 230 mm Durchmesser aufwärts ersetzt. Aus Gründen der besseren Kühlung hatten die Dinger riesige Lufthutzen, die nicht nur Kühlluft, sondern auch Eimerweise Wasser ins Innere der Bremse geschaufelt haben. Das Ergebnis war, dass bei Nässe die Bremsen überhaupt nicht funktionierten und sobald sie sich trocken gebremst hatten, sofort blockierten. Bei flotter Regenfahrt, damals meine Lieblingsbeschäftigung, stand das Vorderrad jede Miniute oft mehrfach still, bei Geschwindigkeiten bis 200kmh und drüber. Nicht ein Sturz war die Folge.

ich bin da bei beiden Bremsen vorsichtig bei Regen - mir ist das Heck schonmal ausgebrochen bei Regen und es war eine nicht so schöne Rutschpartie....

starke Abnutzung der hinteren Bremsscheibe

Moin, mein "Problem" ist Folgendes: Vorne fahre ich Sinterbeläge, Hinten organische. Zudem benutze ich die vordere Bremse wesentlich häufiger und stärker als die hintere, trotzdem ist die hintere Bremsscheibe im Vergleich zu den vorderen sehr sehr stark abgenutzt. Ich dachte immer organische Beläge sind nicht so hart zu den Scheiben, oder ist die hintere Scheibe irgendwie vom Aufbau her anders??? Mopped ist eine Kawasaki ZXR 750L Vielen Dank schonmal im voraus;)

...zur Frage

FZ6 ABS Problem- hinterer Kreislauf blockliert

Hallo zusammen,

Ich habe meiner 06er FZ6 Fazer ABS vorne und hinten Stahlflex verbaut. Nachdem ich alles wieder zusammen hatte kurze Probefahrt gemacht um zu schauen ob alles passt. Bremse alles wunderbar dann hinten ABS Regelung provoziert, hat auch angefangen zu regeln. Allerdings hat im Anschluss die Hinterradbremse blockiert. Habe daraufhin an der Bremsleitung den Druck abgelassen sodass zumindest mal das Rad wieder dreht, allerdings ist der ABS block immer noch dicht. D.h. wenn ich am zylinder aufmache kann ich pumpen und es sifft auch an der schraube raus, wenn ich aber zuschraube geht gar nichts der block blockiert also. Hat irgendjemand eine Idee oder schon ein ähnliches Problem gehabt?

Gruß

Chris

...zur Frage

Blitzer- Hilfe

Hallo liebe Community,

Ich kann mir vorstellen das ihr diese Frage schon über Tausend mal gehört habt. Aber um jetzt mal endlich genau darüber bescheid zu wissen, muss ich euch das fragen.. Blitzer, die nur von vorne blitzen -> mir passiert nichts. Blitzer, die vorne und hinten blitzen -> erwischt.. Dann gibt's aber noch andere Möglichkeiten z.B Polizisten mit Radarpistolen dann haben die mich ja logischer weise auch, weil sie mich ja dann rauswinken..aber gibt es mobile Autoblitzer die von beiden Seiten blitzen, und wenn nicht dann die Personen die im Auto sitzen, schreiben die sich die Kennzeichen der Motorräder auf? Und dann die normalen mobilen Blitzer die in 50er Zonen oftmals aktiv sind, nicht die in Autos sondern die wo aufgestellt werden gibt es dort welche die mir gefährlich werden könnten, weil sie beidseitig blitzen? Und zum Schluss, wie oft wurdet ihr schon geblitzt und wie oft wurdet ihr dabei wirklich identifiziert ?

MfG Albaky

...zur Frage

Welche Reifenbauart darf ich ausser ZR noch fahren?

Ich brauche bald mal neue Reifen für meine Honda Deauville und suche nun was mit etwas mehr Profil da es schon auch mal weniger befestigte Strassen sein sollen.

Ich habe auch schon zwei Favoriten in vorne 120/70 und hinten 150/70 ausfindig gemacht: - Avon Trailrider - Conti TKC 80

Traglast- und Geschwindigkeitsindex lassen wir aussen vor weil das bei beiden passend gegeben wäre.

nur die AvonTrailrider habe ich in Radialbauweise gefunden --> vorn 120/70ZR17 und Hinten 150/70R17. (Beide Bauart Radial-Gürtel)

die Conti TKC leider nicht --> vorn 120/70-17 (Bauart Diagonal) und hinten 150/70 B17 (Bauart Diagonal-Gürtel)

Die TKC würden mir aber besser gefallen, hier also mein Dilemma ;-) Ein Motorradmechaniker sagte mir mal, dass ich auf gar keinen Fall was anderes als Radialreifen auf die Deauville machen darf, da sonst zu gefährlich...Wieso es so ist hat er mir aber nicht erklärt... Das Selbe hörte ich auch schon mal bei der Reifensuche für meine Suzuki DR 650 SE mit 17 Zoll Felgen...wer weiss dazu mehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?