Wie fahren sich lange Strecken auf Supersportlern ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde sagen das kommt auf den Fahrer an. Wem sein Motorrad Spaß macht der wird auch lange Strecken bei nicht so bequemer Haltung in Kauf nehmen. Wer generell lange Touren unternimmt und vielleicht wochenlang unterwegs ist, wird sich eh kaum einen Heizer kaufen.

Wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese muss ich schon sagen die Ratschläge hier sind echt total nutzlos :D Nichts gegen die bisher geposteten Antworten aber :

Ich hab zu dem Thema R1 und Gixxer nun schon jede Antwort gelesen,

die Gixxer is sportlicher, die R1 is sportlicher die Gixxer is wendiger, die R1 is wendiger die Gixxer hat den besseren Motor, die R1 hat den besten Motor... blablabla

Ich denke du musst echt selbst entscheiden, ich persönlich habe meine Entscheidung auch stark von der Baugröße und Passform abhängig gemacht, weil was bringt dir der bessere Motor wenn du nicht auf das Bike passt. Wenn die Griffe der Yamaha tiefer sind und du zu sehr draufliegst wirst du keine Freude haben, ich hab meine R6 halt unter anderem gekauft weil der Sitzabstand zw. Lenker und Sitzplatz relativ klein ist und damit die benötigte Oberkörper und vor allem Armlänge auch klein ist. Auf der Gixxer bin ich nur gelegen ( 01 er Versionen jeweils ) und hatte üble Rückenschmerzen nach einer 2 Stunden Tour, auf der R6 isses perfekt.

Ich denke die Vorurteile bezüglich unangenehmem Fahren auf nem Supersportler kommen auch weil viele sich halt DAS Bike aus der Werbung wünschen und gar nicht drauf achten dass ein anderes evt. viel besser passst.

http://www.allesgelingt.de/live

Bei gutem Sitz ist auch ein Rennbike fein zu fahren, solange es nicht steil bergab geht finde ich die R6 nicht unbequemer als die Supermoto von meinem Dad... Bin letztens ne 9 Stunden Tour nach Südtirol gefahren, klar tot biste schon danach, aber ich hatte weder Rücken noch andere Schmerzen, nur erschöpft... auf der Supermoto möcht ich sicher nicht länger als 2 Stunden sitzen...

also für strecken über 500km gibt es nichts besseres als einen tourer, das steht mal fest. aber klar kannst du auch mit na r1 oder zx10r 500km fahren. durchaus gibt es so "harte" leute die das durchziehen. aber das sind denke ich eher wenige, denn die sitzposition ist schon arg nach 500km. man sitzt einfach zu sehr gekrümmt... ich könnte es nicht, das wüsste ich!

Das geht schon. Man holt sich ja auch so ein Gerät, weil man gerne schnell fährt, dann macht einem das gebückte Autobahnfahren auch ein wenig Spaß. Schlimmer finde ich das Fahren in der Stadt, das nervt richtig.

Kenne genug Leute, die leidensfähig genug sind, um mit der R1 eine Tour von 500 Km fahren. Sie sind aber wirklich die Ausnahme. Aber es gibt doch gute Kompromisse zwischen Tourentauglichen und Sportmotorrädern. McDrive

Was möchtest Du wissen?