Mit was für einem Motorrad habt ihr angefangen ???

7 Antworten

Moin :-) angefangen hat alles 2003 mit einer Yamaha XJ 650 :-)) bin mit der sehr gerne und viel gefahren seufz dann hat mein jetziger Exmann mal nur ne Probefahrt nach Ventileinstellung gemacht und .... :'( (siehe 1. Bild) schnief daraufhin gab es eine Yamaha XJ900 ( 58L ) die ich dann im letzten Jahr unsanft durch eine Kurve gebracht habe (siehe 2. Bild )nun habe ich das Glück in der Zeit bis ich meine 900er zum Cafe-Racer umgebaut habe eine FZX zu fahren.

Yamaha XJ650 - (Motorrad, erstes, zulassungen) Yamaha XJ900 - (Motorrad, erstes, zulassungen)

Da mein Fahrlehrer mit beigebracht hat, dass ein Motorrad mindestens einen Liter Hubraum haben muss :-) , habe ich zum Üben mir eine Honda X11 gekauft. War eine tolle Sache! ICH würde sie mir zur Erinnerung noch mal kaufen.

Das war 1967, eine BMW R 25 III. Es war eine zersägte Jungfrau: Rahmen, Fahrwerk, Brief - R 25 III, Tank - Viktoria Bergmeister, Motor - BMW R 26, Sitzbank -Victoria Avanti, M- Lenker. Für damalige Zeit und für mich ein "Heißes Eisen" mit sage und schreibe 16 PS.

A2: Gedrosselte 600er oder offene 350er Enduro?

Hallo Leute, Ich mache gerade den A2 und plane, mir eine alte Enduro zu holen. Ich interessiere mich für Modelle wie z.B. die Honda XL 600 R PD03, die XT 600, DR 650...

Da man diese für A2 aufgrund des Leistungsgewichtws drosseln muss, stelle Ich mir seit einiger Zeit die Frage, warum nicht gleich eine 350er? Die Kiddies meinen ja immer "Naja die hat weniger Hubraum, die zieht unten rum kaum an". Wenn Ich jedoch die große drosseln lasse, geht das natürlich nicht elektronisch wie heutzutage: Nicht nur die Maximalleistung wird begrenzt, sondern die gesamte Motorcharakteristik verändert sich, stimmt das so? Schleppe Ich mit einer 600er nicht einfach unnötig Gewicht mit mir rum und krieg die gleiche Leistung auch von ihren kleinen Brüdern? Wenn Ich den großen Lappen mach, kann Ich dann ja auch die Große holen, das soll nicht das Problem sein.

Ich hoffe da hat jemand von euch etwas Erfahrung bei und kann mir helfen,

Danke im Voraus!

...zur Frage

Motorradbremse "eiert"?

Hallo,

ich habe vor 6 Wochen eine Honda CBR 600 er Baujahr 2002 vom Händler gekauft mit 17.000 Kilometer.

Seit dem Kauf bin ich sie ca. 1000 km gefahren. Vor einer Woche, quasi über Nacht habe ich festgestellt, dass meine Vorderradbremse "eiert". Quasi beim leichten Bremsen, bremst sie an einer Stelle mehr, dann lässt die Bremskraft wieder minimal nach und dann bremst sie wieder mehr. Wie als wenn plötzlich meine Bremsscheibe verbogen wäre. Bei leichtem Bremsen z.B. wenn man an eine Kreuzung heranfährt, ist das dann schon etwas ruckelig. Das Problem ist, wie kann soetwas ohne einen Sturz etc quasi über Nacht passieren? Oder kann etwas an der Bremsanlage kaputt gehen, wenn man eine Vollbremsung macht? Habe nämlich vor kurzem eine Gefahrenbremsung geübt. Die Bremsbeläge wurden beim Kauf vorne erneuert.

Weiß jemand was es sein könnte ?

...zur Frage

Was haletet ihr von der KTM 390 ??

Also es geht darum,meine verlobte fuhr vr ca 20 Jahre eine BMW G/S weiß jetzt nicht ob 1000 oder 800 ist jetzt ja auch mal egal. Aber durch Scheidung und anderern Freund verlor sie den fanden zum Biken,jetzt die letzte Jahre wo wir zusammen sind schwärmte sie wieder davon. Ihr Stil sind Enduros oder in dem Stil,also machten wir uns auf die Suche nach was Günstigem. Den ich merkte wenn sie auf einem Motorrad sass,und sie auch immer sagte sie wüßte nicht wie sie damals soein Motorrad fahren konnte das ich das vertrauen fehlt und sie erst wieder aufgebaut werden muß. Deshalb schaute ich mich nach einer XT 600 E oder F 650 um,da diese schon ca 20 Jahre alt sind und noch um die 2.000 Kosten,dies aber ich zuviel finde und wir noch was anderes vorhabe. Aber durch zufall bei einer fahrt mit meiner FZ 6 fragte ich ein Duke 690 FAhrer nach dem weg,da meinte die sieht ja schnucklig aus und dann machte es klick bei mir. Ich fragte nochmal nach ob sie wirklich ein Motorrad wolle und ob ihr diese Gefallen würde??? Sie meinte ja !!!! Also ich zum KTM Händler und fragte nach der 390 nach,da aber bei KTM gerade etwas Kaosk herscht,und dann viele die 690 nehmen fragte ich mich auch schon ob ich nicht lieber die 690 nehmen sollte. Aber auf der andere Seite Denke ich das es sie zum lernen und vertauen zu bekommen 390 ok ist. Was meint ihr dazu ???

...zur Frage

Underseat-, Unterflur-, seitlicher Auspuff - Aber wie heißt die moderne Variante ?

Wir kennen die Underseat-Auspuffanlagen à la Duc 916, Yamaha R1 und FZ6, Honda CBR 600 RR und so weiter. Wir kennen natürlich die ehrwürdigen seitlichen Auspuffrohre, wie sie die meisten Motorräder besitzen. Wir kennen zudem die Unterfluranlagen, die zuerst Buell, und nun auch Kawa brabbeln lassen. Aber wie heißen denn eigentlich die "neuen" Auspüffe à la Honda CB 1000, Yamaha R6, Suzuki GSX-R600/750 ? Unterflur-seitlich-Kurzrohrauspuff ? Gibt es eine spezielle Bezeichnung für diese Art Abgasanlage oder fällt es unter eine der bekannten Kategorien ?

Gruß, Ducci

...zur Frage

Honda CBR 600 RR PC40 während der Fahrt ausgegangen und Schluckauf, was könnte das sein?

Guten Abend,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Honda CBR 600 RR PC40 Baujahr 2008, gedrosselt auf 48PS,, aber gestern hat es die Spitze des Eisbergs erklommen.

Vor ca. 3 Monaten hat meine Maschine angefangen ab und zu einen kleinen Satz nach vorne zu machen, als würde ich kurz auskuppeln. Also eine Art Schluckauf. Aber immer nur vereinzelt.

Dann immer häufiger, dann hat sich erstmal herausgestellt dass ich eine neue Kette brauche und dass es wohl daran liegt dass die Kettenglieder verkanten.

Seit gestern habe ich eine nagelneue Kette und bei meiner euphorischen Probefahrt habe ich zu meinem Entsetzen feststellen dürfen, dass sie immernoch diesen "Schluckauf" hat. Aber nur während dem Gasgeben um die 5000U/min.

Auf dem Heimweg gestern hat sie in einer 30er Zone während der Fahrt sehr oft hintereinander geruckelt und dann ist sie im rollen ausgegangen. Habe sie erstmal nicht mehr abbekommen. Erst nach circa 10min.

Dadurch dass ich weiter mit der alten Kette gefahren bin, aber vorsichtig sein wollte, bin ich immer sehr untertourig gefahren um die Kette zu schonen und sehr viel mit der Motorbremse abgebremst, weil die Bremsbeläge auch runter waren.

Kann es daran liegen?

Die Batterie kann es nicht sein, die Kette auch nicht. Ich denke entweder bekommt sie kein Sprit oder die Zündkerze aber kenne mich nicht wirklich gut aus..

Weiß vielleicht jemand was es sein könnte? Sollte ich mit ihr noch fahren oder ist das zu gefährlich wenn sie Mal bei einer höheren Geschwindigkeit ausgeht..?

Schonmal danke im voraus!

Liebe Grüße,

Nadja

...zur Frage

Kawasaki Ninja 600, 1000, oder doch ne 1200??? Welche Unterschiede gibts auser der Leistung

Ich will mir ne Ninja holen, kann mich aber nicht zwischen 600ccm 1000ccm oder 1200ccm entscheiden, zumal ich jetzt auch noch gesehen hab das ne gebrauchte 12er günstiger is als ne 600er, was mir die Frage nach dem Warum aufweißt. Was mir bei der 600er 2005 bj gefallen hat is das der Auspuff unterm Sitz ist, gibts das nur bei dem 600er Motell? und warum gibt es das bei dem neueren Modell (600er) nicht mehr? Vorteile Nachteile? was auch wichtig ist wie hoch sind die Unterhaltskosten der einzelnen Modelle

Noch eins hab gesehen das viele sehr heufig darauf hin weißen das ne 1200er mit 34 ps en haufen langsam rollender Stahl ist, darum gehts aber nicht, muss nur noch ein jahr warten und ich will auf jedenfall mir nicht in nem Jahr ne neue kaufen weil mir die Alte zu langsam geworden ist.

Danke schon mal im Vorfeld. lg. Micha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?