Erfahrungen mit XT 600 bzw. TT 600 Motor auf Reisen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, bin stolzer Besitzer und Fahrer einer XT 600 E.

Vom Durchhaltevermögen der Maschinen her habe ich keine Bedenken, aber Du selbst wirst merken, dass das nicht spurlos an Dir vorbeigeht.

Ich war mit meiner XT vor zwei Jahren am Gardasee (700 km, nahezu am Stück gefahren, lediglich Pausen zum Essen und Tanken) und kann sagen, dass nach dem Ankommen das Sitzen schwierig war. Zum Glück hatte die Freundin, die auch mitgefahren war, dasselbe Problem und so brauchten wir beide einen Tag zur Cool-Down-Phase am Hintern. :D

Wenn das Wetter wieder passt, ist eine letzte Tour mit ihr nach Saint Tropez (1200 km) geplant - diesmal aber mit Übernachtungspausen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hört sich doch sehr gut an. Na dann steht der Kiste nichts mehr im Wege. Ich bedanke mich für die ausführliche Antwort. Gibst du dein Moped weg oder warum letzte Tour :D ?

Gruß, Eyman

0
@Eyman95

Gerne.

Ja, ich werde mich davon trennen müssen. Zwar nicht deswegen, dass die Kiste fast 80 Tausend Kilometer auf der Uhr hat und ich ihr nichts mehr zutraue (läuft wie am ersten Tag), sondern einfach, weil ich für meine größeren Strecken was bequemeres suche.

Ich habe vor drei Wochen noch meinen A offen gemacht und im März nächstes Jahre darf ich meine Harley abholen.

So wie ich mich kenne, habe ich dann zwei Töffs hier stehen, da ich mich nicht von der XT trennen kann, da es einfach ein sehr großer emotionaler Wert ist. :D Mit dem Teil habe ich angefangen, damit viele neue Freunde und eine Freundin kennengelernt und mit der Harley kann ich auch nicht über die abgemähnten Felder bei uns heizen.

TLDR: Plan: Sie kommt weg. Wahrscheinliche Realität: Wir bleiben zusammen, bis das der TÜV uns scheidet.

0

XT 600 - Ja, ob dein Popo das durchhält ist ne andere sache...

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Auf die Vibrationen bin ich gefasst ;D, danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?