Macht eine schmalere Antriebskette das Motorrad schneller ?

2 Antworten

Abgesehen von der geringeren Reibung und ein paar Gramm weniger auf der Waage sehe ich da keine echte Tuningmaßnahme, außer es geht wirklich um einen ernsthaften Rennstreckeneinsatz. Hier muss man dann aber die Zugfestigkeit etc im Auge behalten.. Gruß

Durch die geringere Reibung (Rollwiderstand) kann man am Kettentrieb schon ein paar wenige PS zusätzlich finden.... die Kette sollte aber auch immer optimal eingestellt und versorgt sein. Bei mir "hält" die schmalere Kette praktisch genausogut wie die sonst übliche. Die Aussage stimmt.

Warum sind Schmiedekolben besser?

Aus wechem Grund sind Schmiedekolben besser als die meisten originalen Kolben? Bringen sie auch mehr Leistung?

...zur Frage

V-Max 1200 Bj 1997 - Stoßdämpfer / Federn

Hat jemand Informationen ob die Stoßdämpfer / Federn von der XJR 1200 / 1300 in eine 97er V-Max zu verbauen sind? Wenn nicht, welche gute Alternative kann empfohlen werden? Danke!!!!

...zur Frage

Honda 125 Varadero Ritzel

Hallo würde gerne bei meiner 125 Varadero ein 13er Rituell anstelle des 14 Ritzels drauf machen. Meine Fragen sind nun:

1) Merkt man den Unterschied in der Beschleunigung und lohnt sich das?

2) Muss man das 13 Ritzel eintragen lassen? Die Maschine fährt ja nicht schneller, sondern eher langsamer.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Wie bekomme ich das Tankpad gerade hin ?

So, neues Moped steht in der Garage, die meisten Sachen wurden an/abgeschraubt und jetzt komme ich nicht mehr am Tankpad vorbei. Anders wie Ihr wahrscheinlich erwartet ist meine Frage nicht, wie ich das Tankpad anbringe (Geschirrspüler/Wasser, fönen, Bereich mit Tesa o.ä. markieren etc.), sondern wie es genau in der Mitte ist und gerade angeklebt wird. Ich hab leider die Krankheit Perfektionist zu sein und wenn es ein Millimeter weiter links oder rechts ist, wird es mir schwer fallen damit zu leben. Gibt es irgendwelche tricks ? Meine Wasserwage ist natürlich spurlos verschwunden...

Danke im voraus, Euer Gixxor.

...zur Frage

Von welchem Hersteller stammt der Endtopf an meiner Suzuki TL 1000

Hallo!

Ich habe mir eine SUZUKI TL 1000 S gekauft, an der anscheinend ein nicht-serienmäßiger Endtopf verbaut ist. https://dl.dropboxusercontent.com/u/34247061/SuzukiTL1000.jpg

Kann jemand zufällig den Hersteller und/oder das Modell identifizieren? Sollte es an dem Ding irgendwo eine Typenbezeichnung geben? Gefunden habe ich bisher nichts.

Der Hintergrund meiner Frage ist, dass mich die Freunde von der Polizei schon bei der ersten Ausfahrt mit meiner Neu-Anschaffung auf das Fehlen eines DB-Killers hingewiesen haben und ich diesen gerne Nachrüsten würde. Allerdings bin ich mir nicht Mal sicher ob das geht. Im Anhang habe ich noch Fotos mit der Innenansicht des Endtopfes.

Danke für eure Antwort

Grüße

Michael

...zur Frage

Was haltet ihr von Kettenoilern? Arbeitserleichterung oder teure Spielerei?

Immer wieder treffe ich auf Motorradfahrer, die mir von ihren Kettenoilern vorschwärmen. Angeblich würden sie das Leben der Kette deutlich verlängern und ersparen das lästige Fetten und Säubern. Es gibt verschiedene Systeme, die auch stark im Preis variieren. Der Oiler mit Display (CLS) liegt bei knapp 300€, ein einfacher mechanischer (Cobra Nemo 2) bei 99€.

Bis jetzt habe ich immer das Kettenspray von Dr. Wack, S100, benutzt und war bis auf de versaute Felge ganz zufrieden. Da ich nun schon wieder am Überlegen bin, habe ich mir mal eine Pro- und Contraliste gemacht.

Pro:

  • längere Lebensdauer

  • saubere Felge

  • weniger Zeit für die Pflege

Contra:

  • Preis (für den Preis des CLS-Oilers kann ich auch nen neuen Kettensatz kaufen)

  • Kette wird beim Pflegen geprüft

  • die Seiten der Kette werden nicht betropft, können rosten

So, jetzt seid ihr dran. Was spricht eurer Ansicht nach für oder gegen Kettenoiler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?