Lenker mit innenliegender Kabelführung - woher?

3 Antworten

Serienmotorräder haben nicht so oft innen liegende Kabeldurchführungen. Die Fertigung und die Montage der Kabelbäume ist aufwendiger und damit mit höheren Kosten verbunden. Meist sind es Lenker aus dem Zubehör. Es gibt auch Firmen, die solche Lenker (mit ABE) herstellen. Solch einen "Hagen 3" mit ABE habe ich z.B. an meiner Chopper. Auf Grund der Maße lässt sich kaum ein Rückschluss auf das Motorrad schließen. Hat der Lenker eine Nummer, kannst Du beim TÜV in einer Liste nachsehen lassen. Hat der Keine Nummer, sieh zu, dass Du ihn los wirst. Bekommst Du nicht zugelassen. Gruß Bonny

Diese Art Lenker wurde in den 70ern auf manchen Motorrädern serienmäßig verbaut, beispielsweise bei der Yamaha TX 750. Von der stammt er aber definitiv nicht.

Ich beantworte meine Frage selber: Der Lenker stammt von einer Honda CB 750 aus den 70ern. Die hatte innenliegende Kabelführung. Danke.

Was möchtest Du wissen?