Kühler Problem Yamaha YZF R125

5 Antworten

Also die Antwort von JJ. würde ich jetzt bis auf die Zylinderkopfdichtung nicht gelten lassen. Sonst nimmst Du das von Rolf her. Dass Du die Flüssigkeit wechseln willst ist ja in Ordnung. Habe ich auch schon gemacht. Ich glaube auch, dass Du daneben geschüttet hast beim auffüllen. Dann raucht das mitunter schon einige Zeit nach. Du hättest das auch mal mit einem Schlauch abwaschen können. Dann hört es schneller auf. Auch finde ich es richtig, danach den Motor mal warm werden zu lassen. Wenn der Lüfter einschaltet ist er auf jeden Fall warm und es ist ja gut, dass der Lüfter läuft. Es kommt ja kein Fahrtwind zum kühlen. Nun solltest Du aber den Wasserstand nach kontrollieren. Der Rauch aus dem Auspuff könnte auch Kondenswasser sein, das sich beim stehen gebildet hat. Ist es starker Rauch und geht nicht weg, dann käme tatsächlich die Kopfdichtung in Frage. Könnte man  z. B. prüfen durch Öl ablassen, ob Wasser drin ist,  oder Kompressionsmessung . Naja, schau das mal nach und fahre evtl. mal ein Stück. Dann noch mal nach sehen. Passt alles, - kein Rauch und Wasserstand O.K?  Dann denke ich war´s das. Ansonsten ist es was größeres.

Mit den Pronomen klappt das besser wenn der Bezug klar ist:

hab ihn nach 2 Monaten schlaf den motor gestartet.

oder

Die hat angefangen richtig zu qualmen aus dem kühler,

Vermutung: Die = Kühlflüssigkeit , ihn = Motor

qualmt nicht zu viel aber auch nicht zu wenig

dann ist ja eigentlich alles  gut....

Vor dem winterschlaf qualmte aus dem aufauspuffsrohr dieser weiße qualm und jetzt nach 2 monaten pause der kühler

Aber im Ernst: 

Wer qualmt jetzt wo und warum - aus dem Auspuff ist ja nu auch nicht besser...Wasser im Brennraum??


Wird vermutlich Wasserdampf sein, der von vorbei geschüttetem Kühlwasser ist. Und das ein Moped aus dem Auspuff beim Motorlauf im kaltem Zustand ne Kondenwasserwolke hinten raus lässt, da ist nichts ungewöhnliches dran. Welche Ablaufschläuche meinst Du denn? Hast du evtl zu viel in den Überlaufbehälter eingefüllt, das drückt sich beim Warmlaufen dann irgnedwann heraus. Und solltest Du vielleicht Dein Kühlsystem nicht richtig entlüftet haben, dann bildet sich eine Dampfblase im Kopf, so das es im Kühlsystem zu Fehlfunktionen, und u,U. den von dir beobachteten Geräuschen kommt. Wenn Du nicht Herr der Lage bist, solltest Du jemanden dazu nehmen, der sich damit auskennt, bevor der Motor Klump ist.

frage zu einem kleinen behälter neben motor und hoher ölverbrauch zx 6r 636 B

hallo community , weiss jemand was das für ein kleiner behälter neben dem motor ist ( vor dem schalthebel ) in diesem kleinen behälter befindet sich etwas motoröl .

seit einigen tagen habe ich einen ölverbrauch von ca 1 liter auf 800-1000 km . sind da die ventilschaftdichtungen "defekt" kolbenringe zu schwach . oder muss ich nur dickeres öl nehmen ( momentan verwende ich 10w-40 ) um den verbrauch zu senken ?

zu der maschine kawa zx 6r 636 B ( 2004 ) 63000 km , bin vielfahrer fahrstil eher zügig .

danke lg guile

...zur Frage

Kühlflüssigkeit wechseln - Ja/Nein? Und wenn ja wohin damit?

Hallo Biker!

Ich habe mich gefragt, ob es Sinn macht mal die Kühlflüssigkeit zu wechseln? Wie auch bei Motoröl wechseln viele Fahrer das Zeug nie und haben auch keine Probleme. Was sagt ihr?

Und wenn ich es mache. Wo werde ich das Zeug fachgerecht los? Ja, frag Google. Aber da gibt es auch keine eindeutigen Antworten ;-)

...zur Frage

Lässt sich Rücklicht / Bremslicht auf Funktion testen ohne Autobatterie / Motorradbatterie?

Hi ich habe mir ein neues Rück- Bremslicht bestellt welches vor Kurzem per Post bei mir ankam. Meine Maschine steht 300km weit weg und ich komme erst in einigen Wochen wieder ran.

Jetzt möchte ich natürlich das neue Rücklicht auf Funktion prüfen bevor die Frist für das Widerrufsrecht abläuft, habe jedoch keine Motorrad- oder Autobatterie vor Ort.

Habe es bereits mit einem Batterie Ladegerät für 12V Akkus mit 1A versucht und über Krokoklemmen verbunden, jedoch passierte rein garnichts.

Gibt es vielleicht im Baumarkt kleine Batterien, wie diese 9V Blöcke nur eben als 12V womit ich die Leuchte testen könnte oder hat jemand eine bessere Idee ?

Viele Grüße

...zur Frage

Kühlflüssigkeit tritt am Deckel aus?

Folgendes:

Mein Roller hat früher immer ein bisschen Kühlflüssigkeit verloren. Es war aber so wenig, dass es sich nicht gelohnt hat nach zu schauen ob es ein Leck ist oder nicht. Nach dem Winter ist der Roller nicht mehr angesprungen und ich habe ihn zur Werkstatt gebracht. Der Typ hat eine neue Zündkerze verbaut und (warum auch immer) Kühlflüssigkeit rein gefüllt. Er hat es aber nicht zwischen Min und Max. gefüllt sondern fast Randvoll!! Wieso er das gemacht hat verstehe ich auch nicht. Er hat dann sehr viel Kühlflüssigkeit verloren und ich habe vermutet dass es am Schlauch liegt, da es dort etwas getropft hat. Also habe ich die Kühlflüssigkeit abgefüllt, den Schlauch abgemacht und abgedichtet. Alles wieder zusammen gebaut (Ich habe den Kühlkreislauf nicht entlüftet, da ich nicht wusste wie das geht aber die Kühlung blieb die ganze Zeit aus während ich dran rumgefummelt habe. Habe dann destiliertes Wasser reingefüllt und den Roller gestartet. Am Schlauch hat nichts mehr getropft und Kühlflüssigkeit hat er auch nicht verloren, also dachte ich, dass alles wieder in Ordnung sei. So war es aber nicht. Nach ca. 7 Minuten fahren leuchtete aufeinmal die LED für die Temperatur des Motors. (Der Motor war also zu heiß). Ich bin sofort auf den Bürgersteig gefahren und habe den Roller ausgemacht. Habe dann im Ausgleichsbehälter nachgeschaut und da war die Kühlflüssigkeit etwas unter Min. Ich hörte so ein zischen am Deckel des Ausgleichsbehälter und habe ihn dann aufgeschraubt. Der Deckel war von innen komplett nass und am Behälter hat es etwas getropft was heißen muss dass das Wasser oben am Behälter ausgelaufen ist. Was soll ich tun? Neuen Ausgleichsbehälter bestellen oder was anderes? Der Kolben war Furztrocken, da lief kein Wasser runter oder ähnliches. Also müsste die Dichtung ja noch okay sein oder? Ich hoffe ihr habt Tipps für mich.

...zur Frage

Honda XL 185 zerstört Birnen?

Hallo! Die Honda XL 185 hat sich mein Nachbar als Wintermopped gekauft, zuerst war ich neidisch ob des Oldschool-Krads ;) Nun klagt er, dass das Teil alle drei Tage eine Abblendlichtbirne zerstört. Weiß jemand, wie man solche Elektrikprobleme ausmerzt? Kann man eine Sicherung vor die Birne legen oder Ähnliches?

...zur Frage

Zeiht eine Bordsteckdose Strom, wenn kein Verbraucher angeschlossen ist?

Hallo Leute,

gestern Abend habe ich einem Kumpel erzählt, dass ich im Winter eine Bordsteckdose montieren will (http://www.louis.de/_2021586c507fd03b8d117c22f0d0c5663c/index.php?topic=search&searchterm=10032936&cmd.x=6&cmd.y=9). Er meinte darauf hin, dass ich hinter die Sicherung einen Ein/Aus-Schalter einbauen sollte, da die Steckdose sonst permanent Strom aus der Batterie ziehen würde.

Ich halte das für überflüssig, da die Dose doch keinen Strom ziehen kann, wenn kein Verbraucher drin steckt. Ist das richtig, oder irre ich mich und mein Kumpel hat Recht, wenn er sagt, dass ein Schalter Not tut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?