Kühler Problem Yamaha YZF R125

4 Antworten

Also die Antwort von JJ. würde ich jetzt bis auf die Zylinderkopfdichtung nicht gelten lassen. Sonst nimmst Du das von Rolf her. Dass Du die Flüssigkeit wechseln willst ist ja in Ordnung. Habe ich auch schon gemacht. Ich glaube auch, dass Du daneben geschüttet hast beim auffüllen. Dann raucht das mitunter schon einige Zeit nach. Du hättest das auch mal mit einem Schlauch abwaschen können. Dann hört es schneller auf. Auch finde ich es richtig, danach den Motor mal warm werden zu lassen. Wenn der Lüfter einschaltet ist er auf jeden Fall warm und es ist ja gut, dass der Lüfter läuft. Es kommt ja kein Fahrtwind zum kühlen. Nun solltest Du aber den Wasserstand nach kontrollieren. Der Rauch aus dem Auspuff könnte auch Kondenswasser sein, das sich beim stehen gebildet hat. Ist es starker Rauch und geht nicht weg, dann käme tatsächlich die Kopfdichtung in Frage. Könnte man  z. B. prüfen durch Öl ablassen, ob Wasser drin ist,  oder Kompressionsmessung . Naja, schau das mal nach und fahre evtl. mal ein Stück. Dann noch mal nach sehen. Passt alles, - kein Rauch und Wasserstand O.K?  Dann denke ich war´s das. Ansonsten ist es was größeres.

Mit den Pronomen klappt das besser wenn der Bezug klar ist:

hab ihn nach 2 Monaten schlaf den motor gestartet.

oder

Die hat angefangen richtig zu qualmen aus dem kühler,

Vermutung: Die = Kühlflüssigkeit , ihn = Motor

qualmt nicht zu viel aber auch nicht zu wenig

dann ist ja eigentlich alles  gut....

Vor dem winterschlaf qualmte aus dem aufauspuffsrohr dieser weiße qualm und jetzt nach 2 monaten pause der kühler

Aber im Ernst: 

Wer qualmt jetzt wo und warum - aus dem Auspuff ist ja nu auch nicht besser...Wasser im Brennraum??


Wird vermutlich Wasserdampf sein, der von vorbei geschüttetem Kühlwasser ist. Und das ein Moped aus dem Auspuff beim Motorlauf im kaltem Zustand ne Kondenwasserwolke hinten raus lässt, da ist nichts ungewöhnliches dran. Welche Ablaufschläuche meinst Du denn? Hast du evtl zu viel in den Überlaufbehälter eingefüllt, das drückt sich beim Warmlaufen dann irgnedwann heraus. Und solltest Du vielleicht Dein Kühlsystem nicht richtig entlüftet haben, dann bildet sich eine Dampfblase im Kopf, so das es im Kühlsystem zu Fehlfunktionen, und u,U. den von dir beobachteten Geräuschen kommt. Wenn Du nicht Herr der Lage bist, solltest Du jemanden dazu nehmen, der sich damit auskennt, bevor der Motor Klump ist.

Hallo kakashi, kann dir bloss empfehlen, deine Maschine zur Fachwerkstatt zu bringen, damit die Profis alle angefallenen Mängel beheben!

Der weisse Rauch aus dem Endtopf sagt, dass was mit der Zündung nicht stimmt. Das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird nicht richtig verbrannt; es bilden sich Ablagerungen, die bei der Verbrennung für den weissen Qualm sprechen. Kann sein, ne Vergaserdüse ist zugesetzt: Vergaserreinigung plus neue Dichtungen und/oder sogar ne neue Vergaserdüse anstelle der alten wird ebenso erforderlich sein wie ne komplette Einstellung der Zündung!

Möglich wäre auch, dass die Zylinderkopfdichtung defekt ist - wollen wir aber nicht hoffen, denn dann wird's teuer. Was ich nicht schneide ist, warum du die Kühlflüssigkeit gewechselt hast. Bist du sicher, dass du die richtigen Mengenverhältnisse beachtet hast? Kapiere wer will, dass du das Moped 10 min. im Keller des Hauses schnurren lässt - ohne mit der Yamaha zu fahren.

Wie schrotte ich den Motor am sichersten, wäre da so die Frage. Und dein Deutsch ist bei allem Respekt derartig unter aller Kanone, dass man sich fragt, ob du je über die 3. Klasse Sonderschule hinausgekommen bist. Klingt arrogant, aber was du uns zumutest, ist auch arrogant - und zwar nicht zu knapp, mein Herr!! :-((

Was möchtest Du wissen?