KTM springt nicht an:/

4 Antworten

Habe sie gerade ein paar mal angeschoben bis sie angesprungen ist. Nach der halben Stunde fahren konnte ich sie dann wieder normal starten. Jetzt wäre es sinvoll ein Ladegerät zu besorgen und die Batterie ranzuhängen? Danke für die ganzen Antworten:)

Hast du ein Voltmeter (Spannungsmessgerät)? Wenn ja, einfach mal kurz durchmessen, dann weißt du, ob es an der Batterie liegt.

Warum hängst du den Akku (= Batterie) nicht für ca. 8 bis 10 Stunden über Nacht an das Ladegerät, Fabi1703?

Ansonsten wäre gut möglich, dass du beim Wiederanbau vom Tacho und der Verkleidung eine der Steckverbindungen bei den Kabeln übersehen hast oder aus Versehen nicht 100%-ig passend verbunden hast: also kannst du sämtliche Kabelverbindungen in Ruhe überprüfen und sorgsam zusammenführen: kommt vor und ist ne gute Übung :-)

Was du nicht erwähnt hast ist, ob du deine Kati aus dem "Winterschlaf" geweckt hast oder ob du sie auch über die letzte Zeit häufiger gefahr.en bist. Der Anlasser scheint zu drehen, aber der Akku lädt sich aus dem Stand heraus nicht auf: wie denn? Da wird halt noch eine Restspannung vorhanden sein, mehr auch nicht. Probiere es einfach aus: bitte nicht schnell-laden..und die Gummistöpsel vor dem Anhängen der Batterie ans Ladegerät entfernen/abnehmen.

Naja, und beim Anhängen des Motorradladegerätes musst du natürlich auf die richtige Polung (Plus & Minus) achten...weisst du bestimmt. Wird schon, das ist nichts Grösseres ;) Gruss Jayjay

2

Danke für die ausführliche Hilfe:) Morgen werde ich alles nocheinmal neu zusammenstecken. Sie wurde den Winter über immer gefahren und hatte die letzten Tage keine Probleme, habe sie jetzt ein paar Tage stehen gehabt und dann ging sie heute eben nicht mehr an. Und nach der Batterie werde ich dann auch nocheinmal schauen:) Gruß Fabi:)

2

Welche Reifen fahrt ihr auf eurer xt 600?

sersn, hab ne maschine gekauft und brauch noch reifen dazu. werd wohl zu nem straßenreifen tendieren, da ich wohl überwiegend strasse fahren werde, bin aber noch nicht sicher zu welchem. oder gibts auch nen enduroreifen der genauso fit für die strasse ist und nicht gleich nach 3000km abgewetzt ist. greetz p

...zur Frage

Beste Einsteigertrial

Möchte gerne von meiner LC4 640 auf eine Trial umsteigen, evtl.auch auf kleine Zweitaktenduro (125cc) . Die LC4 ist ein Supergerät, aber irgendwie ist das fahren auf der Strasse mir einfach zu viel Risiko.- Im Gelände macht das Ding auch Spass aber sehr schnell müde (Gewicht) Trial wäre stelle ich mir toll vor, da niedriger Schwerpunkt und der Fuss immer runter kann, wenns brenzlig wird. hatte früher auch schon 310 Husky Hardenduro, hat mir aber auch nicht so richtig gepasst. - Daher Trial aber eventuell auch z.B. EXC 125. Was für ein Gerät würde wohl Sinn machen? Will eine Gebrauchte kaufen um wenig Geld.- Beta, Gas Gas, Sherco, Montesa, Xispa? wieviel ccm? 2 oder 4 Takt oder doch lieber eine 125er Enduro wie EXC??

...zur Frage

Muss bei Enduros die Federvorspannung häufiger verstellt werden als bei Straßenmotorrädern?

Bei Straßenmotorrädern wird ja die Federvorspannung meist nur verstellt, wenn mit mit Gewicht (Beifahrer, Reisegepäck) gefahren wird. Ist das bei Enduros anders, wird da vielleicht sogar je nach Gelände variiert?

...zur Frage

Husqvarna erst ab Baujahr 2000?

Hallo! Ein Bekannter von mir verkauft nun nach langem Zögern seine Husqvarna TE 610 Baujahr 1998, weil sie eigentlich nur noch in der Garage herumstand. Und nun überlege ich, der die ganze auf die Maschine geschielt hat, natürlich endlich eine Enduro zuzulegen :) Allerdings habe ich gehört, dass Husqvarnas vor dem Jahr 2000 eher mit Vorsicht zu genießen sind, etwas stimme mit dem Ölkreislauf noch nicht so ganz. Kann mich jemand aufklären? Sollte man als nicht-Profi die Finger von solchen Modellen lassen?

...zur Frage

Bike geht während der Fahrt aus..

Hallo liebe Community,

ich beginne mal ganz von vorn. Ein Tag wie jeder anderer, ich fahr nach der schule nachhause, etwa 2 Minuten unterwegs und aufeinmal: gas weg. Elektronik war noch an, nur der Motor ist ausgegangen. Hab mir nichts dabei gedacht, wieder angemacht und weiter gefahren, eine Minute später das gleiche. Das Bike hab ich dann mit dem Notaus Knopf aus und wieder an gemacht, so springt sie wieder an. Nach kurzer Zeit geht sie schon wieder aus innerhalb 5 Minuten 4 mal. Spätestens jetzt hab ich verstanden, da läuft was nicht Richtig. Bin also den Heimweg vom derzeitigen Standpunkt etwa 5 Min. entfernt noch angetreten, weitere 3 mal ausgegangen. So dachte ich mir auf zum Vertragshändler, Pustekuchen! Bei dem erschein ich nichz noch mal, lange Geschichte. Der nächste KTM-Händler ist 30 km entfernt und nur mit Schnellstraße & Autobahn zu erreichen, daher wollte ich das nicht riskieren und hab nach der nächsten Werkstatt in der Umgebung geschaut und mir wurde Kawasaki angeboten, die sich auch um andere Bikes kümmern. Der Chef und dessen Mitarbeiter konnten sich nicht erklären wie das sein kann. Da der Chef in der nähe von der nächstgelegenen Vertragswerkstatt wohn,t bot er mir an das Bike kostenlos dorthin zu transportieren. Sie werden sich dem Bike erst diesen Freitag witmen. Jetzt zur Frage, woran kann das Liegen? Ich habe einen neuen Auspuff verbaut, ein befreundeter Motorradfahrer, der den Auspuff mit mir eingebaut hatte, sagte mir, dass er sich zu fast 100% sicher ist, dass das mit dem Auspuff zu tun hat, weil die Elektronik auf den Auspuff abgestimmt werden muss. Man(n) soll also die Elektronik umprogramieren. Ich hab absolut keinen Plan an was das liegen könnte. Ich fahre den Auspuff schon seit ein paar Wochen und hatte das Problem nur 1-2 mal zuvor (auch ohne den neuen Auspuff) also sie ist mir mal ausgegangen bevor sie richtig Warm war (1 mal) und ein weiteres Mal hab ich ein wenig länger gebraucht sie an zu bekommen aber das wars auch schon. Hoffe ihr könnt mir so ungefähr sagen an was das liegt bzw ein paar Vermutungen wären mir ganz Recht :)

Danke schon ein mal im Vorraus

Gruß Valanti

...zur Frage

Vorteil einer 250 4 takt enduro?

Es ist ja in mode gekommen kleinhubräumige 4 takter zu fahren. Mein Vater ist zwar kein professioneller, aber ein leidenschaftlicher Endurofahrer und da hieß es immer: "en kerl fährt ne 450er!" (oder noch mehr). Auch als ich damals angefangen hatte mit dem Motorsport, waren da entweder nur 450+ 4 takter unter wegs alles darunter gabs auch aber 2 takt. Ich will die Dinger um himmels willen nicht verurteilen, nur wissen warum. Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?