125ccm Lifan Motor cdi springt nicht mehr an!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi. Also, dass da gleich der ganze Motor kaputt ist, kann ich nicht glauben. Ich würde da eher auf ein offenes Ventil tippen, oder eine kaputte Kopfdichtung. Mein Schwager hatte auch mal ein paar China Quads verkauft und ich half ihm beim ersten Zusammenbau. Es ist in der Tat so, dass oft nicht alle Schrauben ganz fest angezogen sind. Die Teile kommen in Kartons an und sind oft nur grob zusammen gesteckt. Es wird auch für den Händler vorgeschrieben, wirklich alles nach zu ziehen. Vielleicht wurde das nicht gemacht und jetzt bläst was am Zylinder aus. Vom Öl her habe ich noch nichts von Transportöl gehört. Da war schon das passende drin. Ansonsten müsste der Händler das Dir schon mitteilen. Aber Du wirst es ja fahrfertig gekauft haben. Dann sollte alles passen.......und sooo schlecht sind die Dinger auch nicht. Natürlich muss man gewisse Abstriche machen, was sich aber auch am Preis zeigt. Jedenfalls war von allen Quads nur ein einziges mit einem größeren Schaden zurück gekommen. Bei diesem Kunden war es aber absoluter Gewaltschaden, - selbstverschuldet. Auf der anderen Seite bin ich kein Freund von solchen Pocketbikes. Auch mein Sohn wollte mal eins vor Jahren. Natürlich nur fast neu von einem Freund. Da wurde an allen Ecken schon mal geschraubt, wobei der Motor sogar ging. Irgendwann war meine Lust aber am Ende und ich habe es weg geschmissen. Probiere es noch mal beim Händler. Irgendwas geht fast immer.

Oha chevy,

wenn ich mir den Roller der Nachbarin ansehe (ca.5000km), dann habe ich den Eindruck, der hält nur noch mit Klebeband zusammen und der Motor wird mindestens einmal im Monat von ihrem Ex, Autoschlosser Meister, gewartet. Da musste schon der Auspuff, die Bremsen, Reifen (der Bock hat ein Versicherungskennzeichen) und was weiß ich noch alles getauscht werden. Die Kiste hat 1800€ gekostet, also China High End.

Motorrad hatte mal 700€ in die Hand genommen und so ein Teil aus der Kiste gekauft. Als erstes schmolz die Fahrlichtbirne aus dem Reflektor. Spaßig auch, dass beim Einfedern das Vorderrad mit der unteren Gabelbrücke kollidierte. Auch rissen, ähnlich wie bei der Nachbarin, alle Plastikteile, ähm, von ihrem Roller natürlich. Nach 800km dann ein kapitaler Motorschaden und damit Testende. Übrigens hatte diese Gicke das EU Siegel.

1

Mal eine Frage, wo fährt man mit so einem Mini Bike, das keine Zulassung hat ??

2
@Floyd

Ja bitte, würd' mich auch mal interessieren - hab auch nie verstanden wozu das gut ist...

2
@Floyd

Doch doch, das Bike hat schon eine Strassenzulassung, Rainer: Gibt beide Varianten, welche mit- und welche ohne - wie im richtigen Leben: Haben oder nicht haben..gg

0

Ok, dann will ich mich auch mal einklinken........

Grundsätzlich ist der Lifan Motor ein 1:1 Lizenz Nachbau des Honda Dax Motors. Der Motor wurde 1961 entwickelt, und tat erst in den Gorillas in einem Vergnügungspark seinen Dienst. 1963 wurde der Motor in die Vorläufer der Honda Cab eingebaut, und Millionenmal verkauft. Und seit der ersten Zeit dieses Motors, hat sich an der Technik nicht viel verändert.

Größtes Manko ist die Schleuderölfilterung, welche es nötig mach, den Ölwechsel grundsätzlich alle 3000 KM durch zu führen.

Der Erste Ölwechsel soll innerhalb der ersten 200km durchgeführt werden. Ein Einfahröl wird nicht gesondert eingefüllt. Alles andere sind Märchen. Ich wechsle immer das Sieb (4€), denn meistens zerlegt es sich teilweise beim reinigen. Immer schön ne neue Deckeldichtung beim Ölwechsel besorgen.

Ich hänge mal ein paar Bilder von der Filterung des Öles an, die ich bei einerm nagelneuen Skyteam 125er Däxschen während des Ölwechsels geschossen habe.

Man beachte die beunruhigend große Menge an Grobpartikeln, die schon im Sieb hängen :-( Endreinigung vor dem Motorenzusammenbau scheint es nicht zu geben :-/

Damit man sich da ne Vorstellung von machen kann, hier die Funktionsweise der Ölfilterung in groben Zügen:

Der Schnorchel der Ölpumpe hängt in einem Bereich, welcher durch ein Ölgrobsieb gereinigt wird. Alles was da durch passt, wird dann durch den Zentrifugalfilter noch mal heraus gefiltert. Ist die Ölzentrifuge voll mit Schmutz, wird das Öl ungefiltert durch die Kurbelwelle gepresst. Das abspritzende Schleuderöl versorgt dann das Getriebe und den Rest. Ein Magnet soll Hartmetalspäne sammeln, liegt aber leider ungünstig positioniert zu weit oben im Ölstrom.

Der Schleuderölbehälter des Kupplung, soll auch immer demontiert und entleert werden!

Und noch das ein oder andere Wort zu den Bikes:

Bei Probefahrten mach ich grundsätzlich bei 80 km/h den Gashahn nicht weiter auf, um nicht auf die Nase zu fallen :-) Weder Fahrwerk, noch Bremsen sind standfest genug. Das schnellste ist der Motor :-))

Das Letzte Bike, hatte den Luftfilter falsch rum montiert , wenn man zu schnell fuhr magerte das Gemisch so arg ab, das der Motor Gottseidank abstarb, bevor der Kolben anfing zu schmelzen.

Zudem war die Kette so arg vorgespannt, das wenn ich mich mit meinen leicht mehr als 2 Zentnern drauf gesetzt hätte, entweder die Kette, oder das Getriebeausgangslager die Grätsche gemacht hätte.

Die Bremslichtschalter hängen gerne, dann wird das für diese Hitze nicht gebaute Rücklicht derart gegrillt, das die Fassung einen Kurzen verursacht, und die Maschine wegen der Einsicherungsverdrahtung nicht mehr lief :-)

Also, schau nach, ob Deine Sicherung ganz ist!

Die Benzinschläuche werden derart abartig verlegt, das auch Spritmangel nicht aus zu schliessen ist.

Also schau Dir das Bike gut an. Sollte der Motor allerdings schon die Grätsche gemacht haben, dann übergib den Fall an einen Kraftfahrzeugsachverständigen, und/oder wende Dich an die Verbraucherberatung.

Druck ruhig auch meine Fehleraufzählung aus, damit Du die ab arbeiten kannst :-)

Ich will die kleinen Chinesen nicht schlecht machen, wenn man sie selber ordentlich nacharbeitet, sind sie durchaus ein geeignetes Funbike, für den Urlaub mit Womo, oder auf dem Campingplatz. Kürzere Strecken kann man damit auch gut bewältigen, aber für den Alltag sollte man was ordentlicheres kaufen.....

Zentrifugalfilter offen - (Keine Kompression) schmutziges Sieb, nach 150km :-/ - (Keine Kompression) Ölwanne der Kupplung - (Keine Kompression) Da sitzt das Sieb - (Keine Kompression)

ob man dieses schrottige zusammenbauen studieren muss? gut, sie mögen bekannterweise keine Japse. Vielleicht ist das eine Art Rache. ;-)

1
ey du musst denn schoke nach oben mahcen las den fergaser 1 minuten senkrecht so das benzin fliezt dann gibst du bissen gas und zihst ganz schnell ich bin pocketbike michanicker und kann dir alles über die dinger sagen wenn fragen hast frag unter icqn 406560295 oder hp: http://ilovemypocketbike.oyla24.de ! und wenn er dann nicht anspringt dann musst du am vergaser die schraueb die auf der gegen über licht von demmm binzinhan ! und dann bissen fester drehen dann mpüste er ohne gas an gehen<

Äh, ja

Hab da ne Frage: „muss ich nun lachen oder soll ich weinen. Ich kann mich nicht entscheiden“.

TJ, wie kommst Du nur immer zu solchen Links :-)

keine Lust 600 Glocken in Sand gesetzt zu haben.<

Schon passiert :-(

Nachsatz

Hallo Gabotz

Jeder fängt mal klein an, denkt nach, was das edelste ist

oder macht nach, was „alle“ Anderen machen, was das einfachste ist

oder sammelt Erfahrungen, was das härteste, aber auch das nachhaltigste ist.

Jetzt besorgst Du dir ein virtuelles Sparschwein und steckst folgendes rein. Jemand in einem skrupellosen Land baut ein Pocketbike. Ein Händler holt sie ab und schickt es um die halbe Welt. Dort holt ein Großhändler das Teil ab und liefert es an einem Einzelhändler. Der vertickt es an den Verbraucher weiter. Nun muss man wissen, dass jeder Händler ca. 100% draufschlägt. Rechnet man nun zurück, so hat das Teil für umera 40€ das Werk verlassen. Dort will das Werk, die Maschinen und das Personal auch bezahlt werden. Soweit klar?

Gut das mag jetzt hart für dich sein, aber kaum zu ändern.

Dein Händler. Den würde ich vom Verbraucherschutz und einem Anwalt Post zukommen lassen. daraufhin wird er vermutlich ein Herz für seine Kunden entdecken.

Zum Trost. Sei froh dass Du aus dem Land der Mitte keinen Jet gekauft hast. Wie die trotz ihrem Müll und Einkind Familien noch immer mehra werden, ist ein weiteres Rätsel.

Gruß Nachbrenner

3
@Nachbrenner

"600 Glocken in Sand gesetzt" ...

Aua! --- Ich hatte letzten Sommer nur 2 Glocken in den Sand gesetzt. War am Strand und der Sand war heiß. ;-))) Gruß Bonny

3

Hey Gabotz, ich finde, du hast dein Problem bis auf ein paar 'Kleinigkeiten' gut formuliert, und es zeigt sich auch, dass du echtes Interesse hast, fein! Floyd fragt ganz richtig nach der Garantie, wie stehts denn damit? Ein kleiner Datenabgleich ist sinnvoll, bitte korrigie- re, falls nötig: dein Bike hat nen 4-T-Motor (Hondalizensiert, wow! ;-) mit Luftkühlung, Kon- taktlos-CDI, 4-Gang + Kickstarter, ja? Bringt 8,5 kW bei 9.500 U/min und V-max von 8,8 Nm bei 7.500 U/min. Bitte bestätigen, dann folgt mehr! Gruss Jayjay ;-)

Danke für den Zuspruch :)

Das mit der Garantie hat sich erledigt als ich dem Verkäufer gesagt habe das ich erst nach der ersten Tankfüllung einen ölwechsel vorgenommen habe. Der Verkäufer auf einmal ,,somit wars das mit der Garantie´´. Das war nur ein Transportöl! War aber für mich nirgends erlesbar.

Ganz genau das ist der Motor. Wäre echt super wenn du noch ein Paar Infos für mich hast.

3
@Gabotz

Die Antwort habe ich leben erst gelesen, nachdem ich geantwortet habe. --- Was meinst Du, "mit der Garantie hat es sich erledigt"? Wenn damit gemeint ist, dass Du keine Garantie bekommst, trete den Verkäufer auf die Füße. Er hat Dir ein fahrfertiges Bike verkauft. Dazu gehört auch, die Schrauben festzuziehen und die üblichen Überprüfungen zum gefahrlosem Gebrauch zu machen. Hat er versäumt das Transportöl zu wechseln, ist es sein Problem. Es sei denn, er hat es Dir schriftlich gegeben, dass das Bike noch nicht fahrfertig im Auslieferungszustand war. In jedem Fall mit rechtlichen Konsequenzen drohen und die auch gegebenenfalls durchziehen. Nicht nur ein Anwalt, sondern auch eine Verbraucherschutzorganisation sind da gute Ansprechpartner. Viel Glück und laß es Dir nicht gefallen. Berichte mal, wie es weiter gegangen ist. Gruß Bonny

7
@Bonny2

"Hat er versäumt das Transportöl zu wechseln, ist es sein Problem" - Das sehe ich genauso! Dem Fragesteller würde ich raten seinen Vater Mal mit dem Händler reden zu lassen. Erwachsene werden nicht so schnell abgespeist und für dumm verkauft. Die Schuld liegt wohl ziemlich eindeutig beim Verkäufer. Hoffentlich hat der Vater eine Rechtschutzversicherung - das würde ich vor dem dem Verkäufer dann auch erwähnen...

1

Wenn es eine 2-Takter wäre, würde ich auf einem Loch im Kolben tippen. Bei Deiner 4-Takter ist es zwar nicht unmöglich, aber unwahrscheinlicher. Das die fehlende Kompression mit dem Ölwechsel zusammenhängt, sehe ich als Zufall an. Bei fehlendem Öl hättest Du einen Kolbenklemmer, das heißt, der Motor wäre fest. Woher bist Du Dir sicher, dass kaum Kompression vorhanden ist? Kerzen raus und Kompression prüfen. Manchmal hilft auch ein Trick: Trete den Kickstarter mehrmals durch und ein Bekannter versucht festzustellen ob irgendwo etwas "abbläst". Öleinfüllschraube öffnen und Daumen drauf. Kickstarter durchtreten. Solltest Du einen Druck verspüren, geht die Kompression durch den Motor. Vermutlich sind die Kolbenringe gebrochen, oder das Bike hatte wirklich einen Kolbenklemmer (unbemerkt) und nun sind Riefen im Zylinder. Dann ist die Kompression weg. ----

Auf jeden Fall würde ich auf Garantie bestehen. Sage aber nicht, dass Du vieles "festgezogen" und "überprüft" hast. Ist Sache der Werkstatt im Garantiefall. ---- Warum Du eine sachliche Antwort bekommen hast? Du hast vernünftig gefragt und Dir bei der Frage Mühe gegeben. So wie es reinschallt, so schallt es raus. Viel Erfolg und berichte mal, was die Testungen gebracht haben. Gruß Bonny

und Gabotz

wenn es ein Zweitakter ist, kann es durch einen Ölwechsel (Getriebe) niemals einen Motorschaden geben. Beim Viertakter wäre es was anderes.

2

Neu gekauft ? Wie lange her ? Dann solltest du ja noch Gewährleistung haben. Aber das ist eben Chinamüll, keine Ahnung warum jemand so was kauft :-((

Hi Gabotz,

einfach bei gutefrage.net schauen, da sind die Spezialisten für Chinakracher s.

http://www.gutefrage.net/frage/mein-pocket-bike-springt-nicht-an

Gruß T.J.

Die Antworten der Spezialisten sind ja einmalig!!! :-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

8

Das ist unsere Mutterplattform, und über Mütter sollte man eigentlich nicht lachen - aber Sorry, liebe Mama, ich kann grad nicht anders :-)))))))))))))

8

Klasse!!:-)

6

Ist halt schwierig zu beurteilen, ob das Geschreibsel von einem Ausländer kommt der es gut meint und wirklich helfen will, oder von einem Deutschen, der nur zu faul ist (oder zu lässig, cool), um richtig zu schreiben . Im ersteren Fall wäre eine Kritik sicherlich unangemessen.

4

Diese Antwort gefällt mir an Besten:

"ey du musst denn schoke nach oben mahcen las den fergaser 1 minuten senkrecht so das benzin fliezt dann gibst du bissen gas und zihst ganz schnell ich bin pocketbike michanicker und kann dir alles über die dinger sagen......und wenn er dann nicht anspringt dann musst du am vergaser die schraueb die auf der gegen über licht von demmm binzinhan ! und dann bissen fester drehen dann mpüste er ohne gas an gehen"

:-)))

3

Was möchtest Du wissen?