KTM -> Choke richtig bedienen?

1 Antwort

Bedingt richtig. Choke ganz raus, dann antreten. Soweit richtig. Wenn der Motor läuft nach einigen Sekunden den Choke etwas rein (meist bis zur Hälfte). So dass der Motor noch "rund" läuft ohne am Gasgriff den Motor am Leben zu halten. Nach einiger Zeit den Choke ganz rein. Du merkst es, dass der Motor nun auch ohne Choke "rund" läuft. Ist eine Gefühlssache. Da reagieren viele Motoren etwas unterschiedlich.

Jetzt sollte der Motor zwar warm genug sein, aber der ist noch nicht auf "Betriebstemperatur". Das dauert, erreicht er aber je nach Witterung nach einiger Zeit. Im Winter bei "ruhiger" Fahrweise erreicht er diese aber meist nicht. Ist aber nicht schlimm.

Der Choke ich dazu da um das Kraftstoff/Luftgemisch beim Kaltstart mit Kraftstoff anzureichern. Danach sollte der Choke ganz rein, sonst kann es passieren, dass der Motor absäuft weil das Gemisch zu viel Benzin und damit
zu wenig Luft bekommt.

Ich habe es versucht so einfach wie möglich zu erklären, sollte aber ausreichend ist. Gruß Bonny  

1

Moin,

danke für die Antwort,
Problem ist an meinem 38er DellOrto, dass der Choke nur voll offen oder geschlossen ist, mehr kann ich leider nicht machen.

Also einfach mit sanftem Gas den Motor am Leben erhalten?

Grüße

0
51
@LC4400

Wieso kann man den Chokezug nicht auf halber "Höhe" festellbar machen. Mit "Gas" am Leben zu Halten ist keine gute Lösung. Der Motor bekommt bis zum warmen Zustand keinen ruhigen Lauf. Machbar ist alles, aber nicht immer sinnvoll. Gruß Bonny

0

Neue Nockenwelle – Auch neue Abstimmung nötig?

Bei ABP gibt es ziemlich hübsche Sets für diverse (auch ältere) Enduros und Supermotos. Unter anderem auch Flachschiebervergaser und neue Nockenwellen für meiner Meinung nach wenig Geld. Ich habe jedoch eine Frage zum Selbsteinbau von neuen Nockenwellen: Inwiefern muss man den Vergaser neu abstimmen? Oder ist das nicht nötig, da nur Überschneidungszeiten und Beschleunigungen etc. geändert werden?

...zur Frage

Triumph Adventurer: Fehlzündungen nur unter Last bei - wer hat Idee was meiner Maschine fehlt?

Meine Adventurer, 2001, 20.tkm, große Inspektion grad hinter sich, hat viele Fehlzündungen bei Fahrt, hauptsächlich bei starker Beschleunigung. Im Leerlauf läuft sie rund. Über Stellung choke, so mein Eindruck, hab ich leichten Einfluß auf die Anzahl der Fehlzündungen. Mein Händler in Berlin Weissensee weiß keinen Rat.

...zur Frage

Motorrad läuft nur mit gezogenem Choke?

Hi! Könnt ihr mir sagen, welche Ursachen es hat wenn ein Vergaser-Motorrad nur mit gezogenem Choke fährt? Wenn man wieder auf normales Verhältnis stellt geht der Motor aus, auch sonst muss man den Motor mit Gasstößen am Leben erhalten. Mein Nachbar kriegt die Krise mit seiner alten Kawa, vielleicht habt ihr ja eine Ahnung? Dankeschön!

...zur Frage

Ultraschallreiniger brauchbar?

Ein Kumpel von mir der Zweiradmechaniker ist meint, dass das hoch gepriesene Ultraschallbad einen Vergaser nicht sauberer bekommt als die altbewährte Methode, ihn für 24h einzulegen in eine Benzin/Reiniger-Mischung. Hat von euch jemand so ein Gerät und benutzt es öfters? Lohnt sich die Anschaffung oder kann man das wirklich nur beim Vergaser gebrauchen?

...zur Frage

Wie stimme ich einen Vergaser vernünftig ab?

ich habe den Eindruck das der Motor zu fett läuft..

...zur Frage

Kann jemand klassische Vorteile eines neuen Einspritzmotors gegenüber eines älteren Vergasermodells erläutern?

im speziellen Einspritzanlage vs. Vergaser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?