Kleine Frau auf BMW k1300s?

2 Antworten

Das einzige was wirklich etwas bringt ist Probe sitzen,alles andere ist etwas für die Glaskugel.Obwohl,die BMW würde ich schon mal streichen,das wird bei deiner Beinlänge nix,Du mußt das Moped ja auch im Stand halten können,und die BMW ist ein Dickschiff und nicht gerade leicht.

Erstmal danke für eure Antworten =) Ich habe mich noch weiter im Internet ungeschaut und habe die kawasaki ER-6f gefunden. Was haltet ihr von der? Meint ihr es würde passen, wenn man sie tieferlegen lässt oder so?

LG =)

Drittmotorrad Cruiser - Kaufberatung?

Hallo zusammen,

Nach dem kurzen Gedanken auf eine BMW GS umzusatteln bin ich wieder geläutert....

Ich werde meine Hornet 900 fahren/pflegen bis einer von uns beiden nicht mehr kann oder will. Nebenher, inspiriert von meinen Asien-Urlauben fahre ich in der Stadt meine Honda Wave 110i. Super viel Spaß, kaum Verbrauch, handlich wie ein Fahrrad.

Da ich nun einen Firmenwagen habe, und mein alter Wagen verkauft wurde, hatte ich mit dem Gedanken gespielt, die Hornet auch zu verkaufen, und das "Altmetall-Kapital" in eine Harley (Sportster 1200, für mehr reicht es aktuell nicht) zu investieren.

Leider/zum Glück kann ich mich emotional von der Hornet nicht trennen. Von der Wave ebenso wenig.

Also ein neuer Plan:

Ich suche einen coolen Cruiser/Chopper/Bobber als Dritt-Moped bis 5000€ für die bequemere Gangart. Da ich Hubraum-verwöhnt bin mit mindestens 1000ccm auf 2 Zylinder aufgeteilt.

Als Honda-Fan ist die Shadow 1100 sehr naheliegend. Hier kenne ich einfach die Qualität der Marke.

Reizen würden mich auch der geballte Hubraum der 1400 oder 1500er Intruder.

Die Maschine sollte schon in die Bad-Boy Richtung gehen.

Habt ihr hier noch andere Vorschläge?

Interessieren würde mich ganz klar die Erfahrung zu den oben genannten Modellen bzgl. der Haltbarkeit und vor allem die Erfahrung bei einer Körpergröße zwischen 185 und 190cm und 115KG Kampfgewicht des zukünftigen Fahrers (Hier hat die zuerst ins Auge gefasste Harley Sportster verdammt schlecht abgeschnitten).

Es soll ein fettes Bike für maximal 3-5 tkm pro Jahr werden, auf dem ich nicht aussehe wie auf einem Mofa (dafür habe ich die kleine Wave :) ).

Ich freue mich auf Eure Beiträge und bedanke mich schon einmal im Vorraus für Eure Hilfe bei meinem (wie meine Frau sagt) "Luxusproblem".

...zur Frage

Kaufberatung- 165 cm Körpergröße, welcher Tourer?

Ich fahre seit über 30 Jahren Motorrad, aktuell eine Honda Cbf 1000. Nun bin ich aud der Suche nach einem neuen Motorrad. Ich bin nur 1,65 gross, und fahre 5.000 bis 10.000 km pro Jahr. Dabei ist ein großer Urlaub , hauptsächlich Pässe und kleine Strassen. Neulich bin ich eine Bmw R1200R probegefahren, die Sitzhöhe war gut, aber ich hatte das Gefühl, dass meine Arme zu kurz wären; ich saß viel weiter vorgebeugt als mir lieb war. Zudem hat mir das Ruckeln bei geringen Geschwindigkeiten nicht gefallen.

Eine abgepolsterte Sitzbank finde ich nicht ideal, weil ich eben schon mal 7 Stunden drauf sitze. Ein tiefergelegtes Motorrad finde ich auch nicht ideal, weil man das üblicherweise nicht Probefahren kann.

Hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Welche (ABS) Reiseenduro für 190 cm Körpergröße - 3000€ Budget - A2?

Hallo, habe heute meinen A2-Lappen bestanden :-) Bin schon seit Tagen im Netz unterwegs und schaue mir Motorräder bei Mobile.de an. Ich hatte als Fahrschulmotorrad eine CBF 500 auf der ich recht zusammen gequetscht gesessen habe... Nunja suche nun als einstiegs Motorrad etwas womit man am Abend noch mal schnell seine Hausstrecke abfahren kann aber auch mal übers Wochenende ne kleine Rundreise (mit Camping) machen kann und irgendwann dann auch mal ne Woche +/- mit dem Maschinchen unterwegs sein kann so in Richtung Norwegen :)

Habe leider ein paar Punkte mit denen die Auswahl recht stark eingeschränkt wird.

  • ABS (Will keine ohne ABS da nie gelernt ohne ABS zu bremsen)
  • 3000 euronen maximal 3500
  • A2: Muss also entweder 35 KW haben oder gedrosselt werden. Darf nicht mehr wie 70KW ursprünglich haben
  • Und 190 cm groß lange Beine aber Schlank ^^

Mir gefallen die neueren Transalp Maschinen (650, 700 XL) gut aber die fangen schon recht hoch an (ab 4K) und die 700er soll auch recht klein ausfallen...

Habe bei mir im Umkreis genau 18 Maschinen die bei meinen Suchkriterien auf mobile raus kommen.

Hier ein paar als beispiel.

  • BMW F 650 Dakar ( 78.000 km!)
  • Ein paar normale BMW F 650 GS dinger soll ja ein Frauenmotorrad sein und klein ausfallen gefällt mir auch nicht so dolle :D
  • 3x
  • BMW R1100Gs ( 99.683 km !)
  • BMW R1100GS ( 81.012 km!)
  • BMW R1100GS (114.836 km!)
  • -
  • BMW R 1150 GS ( 111.000 km!)
  • Kawasaki LE650A Versys 650 ABS (30.000 km)

Irgenwie alles nix dolles außer die Kawasaki gerade so. Könnt ihr mir mal mit Rat bei Seite stehen ich seh nur die fast 100.000 Km dinger überall und bin kein großer Schrauber König...

...zur Frage

Leichte Frauen-Reiseenduro?

Hallo, nachdem ich meine geliebte und tourenerprobte alte BMW 650GS-Einzylinder vor 2 Jahren abgegeben habe, weil ich was leistungsstärkeres haben wollte, habe ich mir gebraucht eine "neue" F650GS" 2-Zylinder gekauft. Leider hat diese Maschine ganz gravierende Qualitätsprobleme , so dass ich sie wieder abgeben werde. Nun bin ich auf der Suche nach einer neuen zuverlässigen Reiseenduro, die aber vor allem nicht zu schwer sein soll. Stellt irgendjemand ein tourentaugliches Motorrad (wo man auch mal länger als 8Stunden am Tag ohne Schmerzen drauf sitzen kann) noch mit einem Gewicht unter oder um die 200kg her? Es tut mir leid, aber wenn ich das Ding mit Tourenausstattung z.B. an einem Berg noch irgendwie rangieren und ggf. aufheben können möchte, dann sind 220 kg mir schon zuviel.Und jetzt nicht wieder dieses Gelaber alles nur Technik blabla. Ich KANN 220 kilo nicht aufheben, basta!Die neue F700GS ist ja auch schon wieder 10Kilo schwerer geworden...Was denken sich die Hersteller bloß dabei?Bin die einzige, die dieses Problem hat? Ich bin zwar relativ groß (176cm), wiege aber "nur" 57 Kilo und gehe leider nicht täglich ins Fitnessstudio.

...zur Frage

Tourer welcher??

ein herzliches hallo an alle hier und die linke zum gruß, vielleicht kann mir ja mal einer etwas empfehlen, ich suche eine motorrad mit dem ich entspannt und auch genüsslich etliche kilometer fahren kann und mit meiner größe 192cm dort auch ankomme mit freude. fahre seit gut 27 jahren habe zurzeit eine 1600 wildstar und eine 650er deauville, doch möchte ich meinen fuhrpark ein wenig ausdünnen, doch möchte ich eine wirklich gute maschine die mir auch immer treu zur seite steht wie meine jetzigen...sowie auch kostengünstig im unterhalt. mich interessieren die Fjr 1300 von yamaha, die Pan European von Honda, und die R1200 GS von BMW. all diese haben den von mir bevorzugten kardanantrieb und sind ausnahmslos streckentauglich, doch bin ich mir unsicher hinsichtlich der langreisetauglichkeit, da meine kleine Frau auch mitfahren möchte ist in jedemfall topcase wie auch seitenkoffer wichtig. habe diese maschinen auch schon gefahren, doch die probefahrten machten mir es nur noch schwerer, daher einfach mal die frage an diejenigen die diese maschinen gefahren haben und auch meine größe mitbringen, könnte ihr auch auf wirklich langen touren bequem sitzen und welche probleme haben den die maschinen so... danke erstmal für eure hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?