Kettensatz Suzuki GS125

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Ganz allgemein zur Sekundär-Übersetzung: 1) Kürzere Übersetzung = Kleineres Antriebsritzel und/oder größeres Kettenrad/hinteres Ritzel. Bewirkt: Durch Verschiebung der Leistungs/Geschwindigkeitsverhältnisse oft bessere Beschleunigung & Durchzug, evtl. Verringerung der Höchstgeschwindigkeit. 2) Längere Übersetzung = größeres Antriebsritzel und/oder kleineres Kettenrad/hinteres Ritzel. Bewirkt: Genau das Gegenteil von 1) :)

Wenn du die Originalübersetzung behalten magst, zähle einfach die Zähne vorne und hinten und bestelle danach. Ob die Kette offen oder geschlossen, mit Schloss oder ohne geliefert wird muss dabei stehen. Bei einer 125er und auch größeren Maschinen sind Schraubschlösser wie von Enuma kein Problem und sehr hilfreich. Kürzen geht immer, verlängern nicht, deswegen im Zweifel lieber eine längere kaufen. Du kannst auch deinen Händler fragen, was er dir denn verkaufen würde, der hat 100% die richtigen Daten.

Achte bitte darauf, dass du bei einer Veränderung der Übersetzung evtl. Probleme wegen der BE und TÜV bekommen kannst, meist juckt es sie aber nicht sehr. Geschwindigkeit und KM-Anzahl werden vll nicht mehr richtig wiedergegeben, wenn der Nehmer nicht am Rad sitzt. Also: Wenn du zufrieden mit der Balance zwischen Vmax und Beschleunigung bist, würde ich nach der Originalübersetzung suchen.

Greetz

PS.: Hier haben sie auch die 14/43er Übersetzung.. http://technik.motorrad-ecke.de/search/kesa+suz+gs+125/article/113015

thx an alle. hat sich mittlerweile erledigt, habe einen passenden kettensatz bestellt.

GS125

Was möchtest Du wissen?