Keine eine Bremsflüssigkeit innerhalb eines Jahres altern ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hauptproblem der Bremsflüssigkeit ist, sie nimmt Wasser auf. Ein Bremsflüssigkeitsbehälter ist aber nun mal nicht 100% Wasser,- und Luftdicht, wenn dann ein Bike hoher Luftfeuchtigkeit, insbesondere bei Regen, ausgesetzt ist, dann kann theoretisch die Bremsflüssigkeit schon nach 6 Monaten wieder einen zu hohen Wassergehalt haben. Dann ist ein Austausch u.U. schon wieder sinnvoll. Aber ich kann Dich beruhigen, selbst wenn die Flüssigkeit im Behälter bereits auszutauschen ist, kann es sein, das die Flüssigkeit im restlichen System noch ganz brauchbar ist. Aber immer dran denken, Sicherheit geht vor!

Ich lass die jedes Jahr mit einer kleinen Inspektion vor dem Frühjahr sicherheitshalber wechseln. Das mit dem, dass die Flüssigkeit "wasser zieht" oder Wasser aufnimmt wusste ich noch nicht.

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch und nimmt Wasser auf, dabei sinkt der Siedepunkt. Wann die Bremsflüssigkeit aus Sicherheitsgründen gewechselt werden muss kann in einer Minute mit einer einfachen Prüfung mit einem Messgerät festgestellt werden. Der Hersteller meines Motorrades schreibt zwei Jahre als Wechselintervall vor, ich persönlich wechsle meine Bremsflüssigkeit jedes Jahr nach dem Winter. Ist eine einfache Sache mit dem Druckluftgerät und ich bin vor Überraschungen sicher.

Was möchtest Du wissen?