Kann mit dem Begriff Ölsumpf nichts anfangen, bitte um Erklärung

1 Antwort

Der Ausdruck Ölsumpf stammt noch aus der Zeit, als Ottomotoren kein Ölleitungssystem und keine Ölpumpen hatten. Im Kurbelgehäuse befand sich ein Ölreservoir das man als Ölsumpf bezeichnet hat (seinerzeit war das wohl auch eher ein Sumpf). An den Kurbelwangen waren Blechschalen befestigt, die wie ein Löffel aussahen und bei jeder Umdrehung der KW einen Löffel voll Öl aus dem Sumpf geschaufelt, und mehr oder weniger gezielt im Motorengehäuse verspritzt haben. Da diese Motoren stehende Ventile hatten (seitengesteuert) genügte das, weil man auch die Ventile und Nockewelle auf diese Art erreichen konnte. Als die Leistungen höher wurden genügte diese Technik nicht mehr und man erfand die Trockensumpfschmierung, die geigri so trefflich erklärt hat. Der Ausdruck Ölsumpf blieb der Einfachheit halber erhalten, obwohl es dort weder einen Sumpf noch nennenswerte Mengen Öl mehr gab.

Gespannfahren

Wer kann mir technisch eine Erklärung geben. Fahrverhalten von einem Gespann(Seitenwagen rechts) in einer Rechtskurve und in einer Linkskurve. Es geht um eine Wette.

...zur Frage

Warum ist der Gasgriff meist „rechts“?

Keine Scherzfrage. Hat da schon mal jemand nachgedacht und ist auf eine „sinnvolle“ Erklärung gekommen? Es sind mir keine motorisierten zweirädrigen Fahrzeuge bekannt, die in der Serienausstattung den Gasgriff nicht rechts haben. Warum? Egal in welchem Land, ob mit Zulassung, TÜV oder als Selbstbaufahrzeug, der Gasgriff ist meist, von einigen speziellen Umbauten abgesehen, immer rechts. Gibt es einen wirklichen Sinn? Von den baulichen Gegebenheiten ist da kein nennenswerter Unterschied. Nebenbei: Ich habe mal in der ZO gesucht. Nirgends habe ich eine Vorschrift gefunden, dass der Gasgriff nicht links sein darf. Also bedarf es keine „Sonderzulassung“. Wäre mal ein Spaß wert, den „links“ anzubringen und dann beim TÜV vorzufahren.

Ähnlich verhält es sich mit dem Hinterradantrieb. Egal ob Kette, Kardan oder Riemen, die sind fast immer „links“. Gibt es dazu eine Erklärung?

Die Erklärung, dass man das Gas nicht verwechselt, ist für mich keine. Es gibt Motorräder, da ist die Schaltung „rechts“, dann welche, da ist der erste Gang oben, usw., usw. Gruß Bonny

...zur Frage

Verkehrsrecht-Bahnübergang

Ist es erlaubt am Bahnübergang zu Überholen, ab der ersten Warnbarke 240 Meter oder nicht ? Eine Begründung wäre da nicht schlecht ! Ich würde Euch aber bitten die Frage nach euren Gefühl zu beantworten ohne bei Google nach zu schauen. Die Frage geht auf Beobachtungen von Mir zurück als Berufskraftfahrer. Erklärung folgt zum Ende !!!!

VG Frank

...zur Frage

EURO 4: Darf die Polizei im Motorrad gepeicherte Geschwindigkeitsdaten als Beweis nutzen?

Zur Erklärung: bei EURO 4 hat man am Motorrad einen USB-Anschluss, mit dem man Daten auslesen kann, z.B. kann man kontrollieren, ob an der Software etwas illegal verändert worden ist (Stichwort Chiptuning). Man kann davon ausgehen, dass auch Geschwindigkeitsdaten gespeichert werden, selbst wenn nicht, aus der zu einem bestimmten Zeitpunkt gespeicherten Drehzahl in Kombination mit dem gefahrenen Gang könnte man die Geschwindigkeit errechnen. Können /dürfen diese Daten gegen den Fahrer verwendet werden ?

...zur Frage

Was ist eigentlich Candy Lack?

hab ihn Google nur Bilder gefunden, aber keine Erklärung was eigentlich das Besondere an ihm ist...

...zur Frage

Warum hat man mehr Insekten am Helm-Visier als an einer Autoscheibe?

Gleich vorweg: Die Frage ist wirklich ernst gemeint und keine Spaßfrage.

Hintergrund: Ich hatte heute auf der Arbeit eine Diskussion, die spaßig anfing (ich erkenne jeden Käfer am Geschmack), aber bald einen ernsten Hintergrund bekam. ----

Um Berlin gibt es viele Wälder und Seen. Dementsprechend auch viele Insekten (nennen wir die mal Fliegen). Wenn man mit dem Auto, das ja breiter als ein Motorrad ist, mit ca. 120 Km/h auf der Autobahn/Landstraße fährt, halten sich die Fliegeneinschläge auf der Windschutzscheibe in Grenzen.

Gleiche Strecke, gleiche Geschwindigkeit mit dem Motorrad: Das Visier ist nach kurzer Zeit mit Fliegenleichen überseht. --- Warum? Das die „fliegenden Ungeheuer“ nicht ausweichen können, ist eigentlich klar. Dazu müssten sie das herannahende Fahrzeug schon von weiten erkennen und einschätzen, dass es zu einem „Frontalzusammenstoß“ kommt. Ich bezweifle, dass die das können. ---

Wir sind alle Motorrad- / Autofahrer und sind zu der gleichen Erkenntnis gekommen, dass es den Tatsachen entspricht, haben aber keine Erklärung gefunden. Vielleicht findet jemand eine Erklärung. Wir sind gespannt. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?