Kette mit Motoröl schmieren?

5 Antworten

Hallo,

Öl schmiert eine Kette besser als klebrige Sprays. Bei einer 530er Kette hat man bei einer geölten Kette gegenüber einer gefetteten Kette etwa 2-3 PS weniger Reibungsverlust. Das ist kein Märchen, das habe ich auf einem Laborprüfstand gemessen. Die Dichtringe der Motorradketten sind in der Regel Ölfest, nur Bioöle sollte man nicht verwenden, die können die Dichtringe angreifen. Übrigens sind in Motorren auch einige Gummidichtringe verbaut, die sind aus dem gleichen Material wie die Dichtringe in Ketten.

Da hat Dein Mechaniker recht,das Öl verdünnisiert sich ganz schnell...in alle Richtungen und versaut das Moped oberdrein auch noch so richtig schön.

Bei einigen meiner früheren Motorrädern (mit Kette, jetzt fahre ich Kardan) war in der Betriebsanleitung für die Kettenschmierung ausdrücklich Motoröl angegeben. Daher kann Öl wohl kaum schädlich für die O-Ringe sein.

Ich habe aber trotzdem Kettenspray verwendet, der ist doch einfacher zu handhaben und hält - bei ordnungsgemäßer Verwendung - auch länger an der Kette.

Aber natürlich wird das Öl schneller abschleudert und versaut Schwinge und Felge.

Bei einem vor Jahren von mir montierten automatischen Kettenöler (von HG) habe ich auch Motoröl verwendet, da war die Verschmutzung eigentlich sehr gering. Und die Kette hat sehr lange gehalten.

Was möchtest Du wissen?