Kette mit Motoröl schmieren?

4 Antworten

Hallo,

Öl schmiert eine Kette besser als klebrige Sprays. Bei einer 530er Kette hat man bei einer geölten Kette gegenüber einer gefetteten Kette etwa 2-3 PS weniger Reibungsverlust. Das ist kein Märchen, das habe ich auf einem Laborprüfstand gemessen. Die Dichtringe der Motorradketten sind in der Regel Ölfest, nur Bioöle sollte man nicht verwenden, die können die Dichtringe angreifen. Übrigens sind in Motorren auch einige Gummidichtringe verbaut, die sind aus dem gleichen Material wie die Dichtringe in Ketten.

Da hat Dein Mechaniker recht,das Öl verdünnisiert sich ganz schnell...in alle Richtungen und versaut das Moped oberdrein auch noch so richtig schön.

Früher war das häufig die Regel, allerdings gibt es heute bessere Mittel und das Geld, die auch zu kaufen. Deshalb würde ich kein Öl nehmen, das haftet einfach schlechter.

Woran erkenne ich dass ein neues Ritzel + Kette nötig sind?

Ich habe mir vorletztes Jahr die Kette spannen lassen, da es immerzu geklackert hat. Da meinte die Dame aus der Werkstatt, die mir die Kette gespannt hat, dass die Kette (oder das Ritzel, weiß nicht mehr genau) wohl schon gut durch sei und man das mal austauschen muss und wenn man das eine austauscht auch das andere austauschen müsse, da das alte Ritzel sonst die Kette sofort wieder verschleißen würde...

Im letzten Sommer hat die Kette dann wieder das klackern angefangen und müsste wohl wieder gespannt werden? daher überlge ich ob ichs jetzt vor der neuen Saison nicht gleich komplett austauschen lasse...jedoch weiß ich eben nicht ob das auch tatsächlich nötig ist. Woran erkennt man denn das man ein neues Ritzel / Kette braucht? Glaube auch nicht, dass ich meine Kette nochmal spannen lassen kann...die Schraube am Hinterrad ist schon fast ganz zurück gedreht.

...zur Frage

Wie pflegt man eine Enduro?

Heyy zusammen,

Vorweg erzähle ich euch erstmal, was ich mit meinen Moped vorraussichtlich machen werde und relevante Dinge, die zur Beantwortung dieser Frage helfen werden.

Ich bin Max (15) und habe leider noch keinen Führerschein. Mein Moped (Enduro) würde ich jeden Tag fahren und gerne auch bei "schlechten" Wetter. Nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Feld von einem Bauern, der dies teilweise zur Verfügung stellt.

Meiner Erfahrung nach, führt das nicht Pflegen wahrscheinlich zu Schäden, wie zB. Rost (oder ist das Metall besonders Legiert?). Das habe ich bei meinem Downhiller (ein vollgefedertes Moutainbike für den Extremsport) leider kennengelernt und festgestellt, dass ich meine "Geräte" nicht gerne pflege.

Jetzt endlich zu Frage selbst, ... Wie oft muss Man(n) ein Moped dieser Art (Enduro) pflegen, wenn man es täglich ausführt? Was muss man beachten (Auspuff brauchen ihre Auspuffstöpsel, ...)? Wie geht man bei der Pflege ("konservieren", putzen, ölen/fetten, sonstiges) vor? evntuell ein Ablauf nennen ;)

Danke euch, bleibt fit - Max!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?