Kann ein normaler Motorradfahrer einen Sturz durch das Knie auf dem Boden abwenden?

3 Antworten

Auf Rennstrecken wird vor dem Rennen die Bahn auf Flugsand, Öl und Fremdkörper untersucht. Das hast Du auf der Straße nicht. So tief in die Kurve würde ich auf der Straße die Du nicht kennst, niemals gehen. Wenn es zu einem Sturz kommt, ist es mir lieber, mir bricht ein Bein oder Arm, als die Kniescheibe. Oft hat sich mit einer künstlichen Kniescheibe das Motorradfahren erledigt. Wenn die Arbeit auch gesunde Bewegung in den Beinen verlangt, kann es sogar zur Erwerbsunfähigkeit führen. Die Kniescheiben heilen, wenn überhaupt, viel schwieriger als ein Bein. Also denke daran und übertreibe es nicht. Die Gesundheit ist unbezahlbar. Die wegen Fun aufs Spiel zu setzen ist die falsche Einstellung. (Ich weis, wovon ich hier rede / schreibe) Gruß Bonny

habe zwar einige gesehen die das so genannt hanging off fahren,aber so extrem ausgeprägt wie auf rennstrecken noch nicht .ich würde sagen das die auf normalen fahrbahnbreiten nicht genügend ausweich möglichkeiten haben,da sie am liemet fahren den tiefer geht nicht.

das kommt drauf an was du unter einem normalen motorradfahrer verstehst, aber ich glaube wenn man nicht mit der absicht los fährt, das knie auf den boden zu bekommen, wird man in der situation überfordert sein. und garnicht schnell genug reagiren können.... aber versuchen kann mans ja wenn du in der situation noch dran denkst:D

Was möchtest Du wissen?