Ist es schädlich für die Kette wenn man das vordere Ritzel häufig wechselt?

3 Antworten

Ich vermute das Du auf der Rennstrecke unterwegs bist und da ist bei den wenigen gefahrenen Gesamtkilometern nicht sehr von Bedeutung wie oft Du das Ritzel wechselst. Für den reinen Strassenbetrieb wechselt man vielleicht 2-3 mal ein Ritzel und hat dann das passende gefunden, bei einer alten und ausgeleierten Kette müsste man natürlich den kompletten Satz gemeinsam erneuern.

Grundsätzlich ist der Verbund Kette und ihr Ritzel/Kettenblatt als Einheit zu behandeln. Das Ritzel verschleisst zusammen mit der Kette und wird auch gemeinsam erneuert. Solltest Du allen Ernstes das Ritzel regelmäßig hin und her tauschen wollen, werden diese auch gemeinsam mit der Kette abnutzen und gegenseitig keinen Schaden verursachen. Die Kette schädigen würde, wenn ein Verbund z.B. bereits 10Tkm gelaufen ist und dann wird ein nagelneues Ritzel montiert, welches dann nicht zum Verschleißzustand der Kette passt und dadurch die Kette stark strapaziert. Also wenn schon tauschen, dann auch schön regelmäßig.

Ein neues Ritzel hat die Idealmaße und schadet einer alten Kette praktisch nicht. Andersherum, ein ausgefressenes Ritzel zerfrißt eine neue Kette sehr schnell.

Kurz und knapp, prima! :-) Gruß T.J.

0

Was möchtest Du wissen?