Ist eine Batterie definitiv zerstört wenn sie einmal tiefenentleert war?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Völlig defekt nicht unbedingt, aber ganz sicher nicht mehr die volle Kapazität. Besser gleich austauschen, besonders wenn du noch bei diesen Temperaturen fahren willst.

Nicht unbedingt. Einfach vollladen und probieren. Wenn man am Auto das Licht brennen lässt, ist die Batterie am nächsten Tag leer. Oft geht sie wieder nach dem Aufladen. Hatte ich früher selber schon einige Male gemacht. Die Batterien haben noch einige Jahre gehalten. Ist es eine alte Batterie, sollte die sowieso erneuert werden. Probiere es. Mehr als „geht nicht“ kann nicht passieren. Gruß Bonny

Bei tiefentladener Batterie sinkt der Säurespiegel (Säurekonzentration) stark, das "Batteriewasser" ist dann nahezu wirklich Wasser und kann frieren. Ja, wo ist denn die Säure hin?? Die hat sich in Form von Sulfatkristallen an den Platten abgelagert.

Wie Turboklaus erwähnt, haben einige Ladegeräte (sind recht teuer) eine Funktion "Entsulfatieren". Diese knacken dann mit pulsierendem Ladestrom die Kristalle an den Platten. Funktioniert bei sehr dicken Sulfatschichten nicht mehr, aber das ist dann auch extrem.

http://www.polo-motorrad.de/shop/Technik-Werkstattbedarf-Pruef--Ladegeraete-M-S-Intelli-2-Charger/dmc_mb3_search_pi1.pos/1/group/1156/product/355029/select/Intelli/L/0/Produktdetail.productdetails.0.html

Hi Stefan, prima Erklärung, da muss man nur diverse tiefentladene Batterien in seinem Leben haben damit sich der verlinkte Lader in der Anschaffung rechnet. ;-) Gruß nach Passau, der T.J.

0
@Endurist

Servus T.J., danke für das Kompliment. So kannst Du Dir vorstellen, wie ich in "meiner" Gesellschaftspieleabteilung beraten habe. Von "die Säulen der Erde" über "Carcassonne" und "Sielder von Catan" bis "Hase und Igel". Immer so, daß man's verstehen kann...

Mir wäre das Ladegerät auch recht teuer, aber ich habe ja schon eines: Den Robbe Profi Home Charger (> 230,- Euro).

0