Ist ein Motorradfahrer-Halstuch gefährlich ?

4 Antworten

Das ist sogar sehr gefährlich!! - wenn Du mir entgegen kommst und nicht die Hand zum Gruß erhebst, ziehe ich beim Vorbeifahren an dem Halstuch. Das mache ich immer so. Gruß Bonny2 der "Halstuchmörder".

Mir hat mal der Wind mein Halstuch geklaut, weil ich es nicht ordentlich verknotet hatte. Ich musste mein Fahrzeug wenden ca 2 Kilometer zurückfahren und es suchen. Habs auch wieder gefunden. Aber nein wenn man es wie vorgesehen verwendet, wird es einem nie die Luft wegnehmen, im Gegenteil es kann sogar vor Staub schützen.

Könnte höchstens sein, dass du dir eine Biene bei der Fahrt einfängst, die dich dann sticht. Könte aber auch sein, dass gerade das Halstuch den Stichling abwehrt.

Motorradfahren nach Schlaganfall?

Mein Mann hatte einen Schlaganfall, der sehr gut verlaufen ist, also ohne Folgeschäden. Jetzt möchte er wieder aufs Moped und soll er auch. Hat jemand zum Thema Erfahrung????????????? Laut Ärzte soll er sein Leben wieder aufnehmen, dazu gehört Motorradfahren.......... Danke im Voraus für eventuelle Beiträge Katja

...zur Frage

Typisch ?

Mal ne Frage die noch nicht hunderte Male gestellt wurde .... oder doch ? =) Entsprecht Ihr dem "typischen" Klischee eines Bikers (Tattoos, Lederklamotten -natürlich in schwarz- angeketteter Geldbeutel ... ) oder seid Ihr "Normalos" ? Mir wurde gesagt daß mir das Motorrad unterm Hintern gerade noch gefehlt hätte (habe Tattoos, trage gerne schwarz -nicht unbedingt Leder- und höre Metal). Viele liebe Grüße .... und redet bitte "frei Schnauze"

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?