Hinterrad-Bremse heiss gefahren - Was nun? ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich kann da nicht viel passieren. Ist die Scheibe blau angelaufen? Hat sie Risse? Schau mal nach, ob Bremsflüssigkeit fehlt. Ich nehme mal an, dass die Bremsflüssigkeit gekocht hat. Dadurch bilden sich Luftblasen und die Bremskraft lässt nach. Wechsle mal die Bremsflüssigkeit und entlüfte das System.

2

Hallo,

Risse habe ich nicht festgestellt, die Scheibe war schon am dampfen, habe sie dann "kalt-gefahren" und nicht mehr mit HA gebremst und extra darauf verzichtete auf schockartige Kü+hlung mit Wasser o.ä. 

Ja, denke auch, dass die Bremsflüssigkeit vielleciht sogar gekocht hatte.

VIELEN DANK für Deine AW.

0

Die andere Frage...wieso merkt man nicht dass man mit schleifender Bremse fährt?

Das merkt man doch am Fahrverhalten der Maschine, zumindest ist das bei mir so.

2

sehr grosse boots und müde .. klar war das Fahrverhalten  beeinträchtigt.

0

Bremsen Umbau

Hallo,würde gerne aus einer Normalen Vorder und Hinterradbremse eine Verbundbremse Bauen.Hat schon einer das Ausprobiert ?.

...zur Frage

Radialbremspumpe sinnvoll für die Straße?

Ich interessiere mich für eine Radialbremspumpe der Marke Magura. Ich stelle es mir einfach genial vor immer nur mit 2 Fingern zu Bremsen und trotzdem volle Bremskraft zu haben. Ist so ne Pumpe für die Straße zu empfehlen oder nur was für die Rennstrecke? Hat schon jemand Erfahrung mit der Nutzung auf der Straße?

...zur Frage

Kann eine leicht rubbelnde Bremse auch mit abgefahrenen Belägen zusammenhängen?

Meine Bremse rubbelt leicht, jetzt hat mir mein Händler gesagt das es u.U. mit meinem Bremsbelägen zusammen hängt, da diese bereits die Verschleißgrenze erreicht haben. Mit neuen Bremsbelägen wird die Bremse vielleicht wieder "normal" funktionieren.

...zur Frage

Warum haben nicht alle Bremsbeläge der Bremse eine Rille?

Ich dachte, die Rille in den Bremsbelägen dient auch dazu Wasser ablaufen zu lassen. Jetzt war ich überrascht, dass es diverse Beläge gibt, die einfach komplett durchgehend glatt sind. Dann ist das nur eine Zufall, ob ein Hersteller mit oder ohne Rille herstellt?

...zur Frage

Yamaha WR125X - Fußbremse schleift / schergängiges Hinterrad

Hallo,

ich habe nun seit einigen Tagen eine gebrauchte Yamaha WR125X von 2010. Sie lies sich von vorn herein etwas schwer schieben, aber gerade ist mir aufgefallen, dass sich das Hinterrad bei aufgebocktem Heck nur sehr schwer drehen lässt. Weitergehend kann ich auch ein kontinuierliches schleifgeräusch aus der Bremse vernehmen.

Um zu überprüfen, ob die Hinterrad gerade eingebaut ist, habe ich die Hinterachse gelöst und geprüft, ob beide Kettenspanner an der gleichen Position stehen und dann die Achse wieder mit einem Drehmomentschlüssel befestigt. Danach lies sich das Rad etwas weniger kraftaufwändig drehen. Doch nach Betätigung der Fußbremse drehte es sich wieder genauso schlecht wie zuvor.

Die Bremsscheibe scheint völlig gerade zu sein und ich habe wirklich keine Ahnung wo das Problem liegen könnte.

Für etwas Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Gruß, Lino

...zur Frage

Suzuki Bandit GSF600 VORDERBREMSE?

Hallo, ich habe seit kurzem eine GSF600 GN77B , Bj. 1995, Habe auf der Vorderbremse einen schleifenden Bremsbelag. Der sich oben immer zur Bremsscheibe neigt. Ich habe die Sättel ausgebaut, gereinigt und neue Beläge eingebaut. Trotzdem schleift, bzw neigt sich der eine Belag oben immer Richtung Bremsscheibe. Meine Vermutung ist, das daß Belagblech von dem betreffenden Klotz, welche verbaut sind, verzogen ist. Jetzt zu meiner Frage: Kann ich die Belagbleche weg lassen oder müssen die unbedingt drin sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?