Bremse nach Fahrt heiß?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Scheibenbremsen erhitzen sich relativ schnell. Selbst im Stadtverkehr ein paarmal in die Eisen gegriffen und du solltest sie besser nicht mehr anfassen. Es gibt aber auch noch andere Maschine eine Schwimmsattel, oder eine Faustsattelbremse hat.

Schwimmsattelbremsen haben nur einen Bremskolben. Wenn der Sattel schwergängig ist, oder falsch eingestellt, dann kann einer der beiden beläge ständig schleifen und die Scheibe wird heiss, auch ohne Bremsen. Faustsattelbremsen haben 2 Bremskolben. Die Beläge pendeln frei herum. Dadurch berühren sie immer leicht die Scheibe. Wenn beide Bremskolben leichtgängig sind, dann ist der Druck so gering, dass sich die Scheibe kaum erwärmt. Sollte aber ein Kolben fest sein, dann liegt der Belag ständig an der Scheibe an und sie kann sehr heiss werden.

Bocke mal die Maschine vorne auf und dreh das Rad mit der Hand. Es muss sich leicht drehen lassen und wenn du ihm etwas Schwung mitgibst muss es 1-2 Umdrehungen weiter laufen. Auch sollte man keine Scheuergeräusche von der Scheibe hören.Die Beläge müssen frei von der Scheibe sein und sollten sich zB mit einem Schraubenzieher leicht bewegen lassen.

Scheibenbremse ist schon klar, aber was für Motorrad ist es? Daraus wären das Gewicht das man zum Bremsen bringen muss und die Art der Bremse ersichtlich (Einscheibe oder Doppelscheibe).

Warm werden die Bremsscheiben bei mehrmaligem Bremsen aus höherer Geschwindigkeit schon, aber selten so heiß das man sich verbrennt. Beim „Kurvenheizen“ mit starker Abbremsung vor den Kurven kann es schon mal sein, aber so fährst Du sicher nicht. Das die Bremse schleift, ist normal wenn die Beläge ganz leicht die Scheibe berühren. Bock mal das Moped auf und drehe das Vorderrad. Dann hörst Du ob es schleift. Schleift es stärker, hört man es auch beim Schieben wenn der Motor aus ist. Schlage den Lenker auch nach beiden Seiten voll ein. Hast Du eine Seilzubremse, kann es sein dass der Bowdenzug irgendwo abknickt und dadurch die Bremse etwas anzieht.

Nimm es nicht auf die leichte Schulter. Mit einer defekten Bremse, die im ungünstigsten Moment versagt oder blockiert ist nicht zu spaßen. Gruß Bonny


ChrisBeta 23.02.2017, 14:08

Danke für die Antwort :) ich werde das Teil mal aufbocken. Und es ist ne SuperMoto (120kg) und hat ne einseitige Bremse 

1

Bist du ohne zu bremsen angehalten?

ChrisBeta 23.02.2017, 14:09

Ne bin ganz normal gefahren und hab auf ner 30er Zone gebremst um anzuhalten also nicht wirklich viel bremsen

0
Bonny2 23.02.2017, 15:14
@deralte

Na ja. Mein Moped wiegt ca. 250 kg. Mein Gewicht (kennst Du ja, Grins) noch dazu. Ich habe eine Einscheiben-Ein-Kolben-Bremse vorn. Die muss ich schon sehr stark ziehen um erstmal ans Anhalten zu denken. Die wird bei meiner Fahrweise (sehrrrrr zügig, kennst Du ja auch) zwar warm, manchmal auch heiß, aber es hält sich in Grenzen. Bei meinen Freunden werden die Bremsen auch nicht so heiß, dass man sich verbrennt. Gemeint natürlich bei "normal bis normal-zügig". Natürlich bekomme ich die Scheibe auch zum "Glühen", aber das wäre dann nicht "normal-zügig". Ach so: Ich fahre immer "Sintermetallbeläge". Die werden eigentlich sogar schneller heiß als "organische". Gruß Detlef

0
deralte 23.02.2017, 15:46
@Bonny2

Keine Chance! Ich bleibe bei meiner Aussage. Versuche es selbst. Wer nicht hören will, muss fühlen, im wahrsten Sinne des Wortes. :)

0

Was möchtest Du wissen?