Hält eine Kette wesentlich länger, wenn sie nicht regelmäßig gefettet wird?

2 Antworten

Klar, fetten sollte man die Ketten schon hier und da. vielleicht alle 500km mal. Aber es ist bei den neuen X-Ring Ketten nicht mehr so wichtig. Einfach etwas sauber halten, dadurch kann schon einiges gewonnen werden.

Entschuldige, aber deine Fragestellung verursacht eine Wuhling in meinen Gehirnwindungen. Warum soll eine Kette länger halten, wenn man sie NICHT regelmäßig fettet. Regelmäßiges, ausgiebiges Fetten verlängert die Lebensdauer der Kette nicht unbedingt, verkürzen tut sie sie aber sicher nicht !

Sorry, sollte natürlich heißen, ob die Kette wesentlich kürzer hält;)

0

"verkürzen tut sie sie aber sicher nicht !" ..kommt drauf an...., a) mit was für einem Fett gefettet wird, b) und ob die Kette vor dem Fetten gereinigt wird

Falsches Fetten (ähhhh..., z.B. mit dickem ??Stauferfett??) kann Schmutzpartikel binden, die Glieder und Ritzel wie Schleifmaterial martern. Ein gleiches, weiteres Fetten ohne Reinigung konsverviert Dreck und Schmutzpartikel.

0

Motor klackert immer!?

Hey Leute, ich bin's mal wieder! :P  Ich fahre eine "cbr125r" und habe seit knapp 4 Tagen ab 9.000 Umdrehungen ein Klackern gehört. (in meiner ersten Frage nannte ich es noch "Klirren"). Ich habe also die Kette nochmal nachgestellt/geölt. Ich habe Motoröl nachgefüllt. Es war wirklich wenig drin, ich musste ordentlich nachkippen und ich hoffe, dass wegen der geringen Ölmenge nicht bereits ein Schaden eingetreten ist. Soweit so gut, alles hat nichts geholfen. Bin dann heute länger gefahren und jetzt "klackert" es immer, auch wenn die Maschine nur im Leerlauf läuft. Ab ca. 10.000 Umdrehungen macht die Maschine extrem komische Geräusche und die Leistung fällt ab. Könnte das schon ein Motor- oder Getriebeschaden sein, oder besteht noch Hoffnung, dass es nur ein kleines Problem ist? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Suzuki GS 500 verkaufen, Honda CBR 600 F Kaufen Tipps?

Hi,

Ende nächsten Jahres würde ich mir gerne meine GS 500 gegen eine CBR 600 tauschen. Dazu wollte ich wissen ob Ihr mir einen Tipp geben könntet wie ich es am besten machen kann. Die GS ist Bj. 2004 und hat knapp 25k km gelaufen, ich denke das sie noch einen Wert von ca. 2000€ hat. Die CBR sollte nicht älter sein, denke mal, dass ich mit 4000€ dafür hinkommen sollte.

Ich hab gehört, dass die Preise im Frühling höher sind und im Herbst kleiner, konnte das aber selbst noch nicht so feststellen, habt ihr vielleicht Erfahrungen was das angeht? Oder gilt das nur für neuere Motorräder oder in einer höheren Preisklasse? Würde es sich vielleicht lohnen die GS im Frühling zu verkaufen und dann im Herbst die neue zu kaufen? Oder kann man beides auch mitten im Sommer machen, ohne großen Unterschied?

Dann noch Frage ob sich das ok ist, wenn ich eine beim Händler kaufe und die alte in Zahlung gebe, oder macht man dadurch sehr viel Verlust?

...zur Frage

Motorrad ruckelt nach Start?

Erst einmal Hallo :D,

ich fahre seid kurzem eine Honda Transalp PD06 Bj. 96. (40.000km)

Zuerst einmal startet sie sauber und läuft im Leerlauf ganz normal.

Gasannahme ist extrem schlecht und wenn ich dann los fahr, hat sie gar keine Leistung.

Nach ein paar Sekunden unter Last ruckelt sie kurz und rußt, dann läuft sie ganz normal und zieht sauber durch. Lediglich der Verbrauch liegt ca. 1L über dem Normalwert.

Wenn ich sie nach dem Kaltstart kurz laufen lasse, läuft sie garnicht mehr, d.h. sie hat gefühlte 5 PS und ständige Fehlzündungen. Schlussendlich hab ich hier im Forum geschaut und bin darauf gekommen, dass es evt. die CDI sein könnte. Jetzt hab ich gelesen dass die 96er eine Transistor-Zündung hat. Macht das einen unterschied? Und habt ihr evt. Ideen oder Lösungsvorschläge?

Mfg. Jonas :)

PS: sie zieht unter 4.000 Touren nicht gescheit raus.. ist das Normal?

Zündkerzen und Luftfilter wurden neu gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?