Haben alle älteren Einzylinder einen Dekompressionshebel?

2 Antworten

Meine ETZ 250 (Zweitakter) hatte keinen Deko, war auch nicht nötig, aber wie chapp schon schrieb: Wenn die mal zurückgetreten hat, dann haben diese 250 ccm gereicht, dass 2 Tage der Fuß weh tat. Meine alte Enfield (500 ccm single) hat ein Dekompressionsventil gegenüber der Zündkerze, neuere Enfields mit dem Lean-Burn Motor (auch 500 ccm single) haben das über Anhebung des Auslassventils gemacht. Was toll ist an Motoren, die ein Deko-Ventil haben: Da lässt sich mit relativ wenig auf Wand eine zweite Zündkerze reinbauen, wenn man den Motor tunen will und auf Doppelzündung geht. Als zweite Kerze könnte man dann z.B. eine Zündkerze mit eingebautem Deko-Ventil einsetzen, sowas gibt's z.B. im Harley Zubehör.

Meine 450er Ducati Desmo hatte keinen. Dieses Biest zu starten war ein Abenteuer und nicht ungefährlich. Du kannst davon ausgehen, daß praktisch jeder 1-Zylinder 2 - oder 4 Takter ab ca. 500ccm eine derartige Starthilfe hat. Bei 2-Taktern ist sie noch wichtiger, weil diese Biester zwar leichter zum Durchtreten sind, aber extrem zum Zurückschlagen neigen, was u.U. zum Knöchelbruch führen kann. Es gibt bei der Technik die Wahl zwischen elektromagnetisch öffnendem Ventil, wird bei allen Motorrädern mit E-Starter verwendet, oder Handhebel. Entweder, es wird das Auslaßventil angehoben oder ein separates Dekompressionsventil geöffnet.

Was kontrolliert ihr gewissenhaft vor jeder Fahrt?

oder fahrt ihr ohne jede kontrolle los?

...zur Frage

Warum geht meine Yamaha tzr 50 schwierig an?

Hallo erstmal, so..wie da oben steht geht meine Yamaha tzr 50 nicht an bzw. erst nach c.a. 20 min anschieben und sonstigen Startversuchen. Was mich halt irritiert ist, dass sie, wenn sie denn mal an ist auch wie immer funktioniert und rund läuft. Wenn sie dann warm ist, startet sie ganz normal, nur eben nicht wenn sie eine Nacht in der Garage stand...die Batterie ist neu und hat so 12,6 Volt.. ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt also schon mal danke für eure Antworten

...zur Frage

Sind die Systeme beim Starten mit eingelegtem Gang unterschiedlich?

Das Starten mit eingelegtem Gang geht bei mir nur mit gezogener Kupplung. Ist das einheitlich so oder gibt es verschiedene Systeme? Das der Gang draußen sein muss, der Seitenständer eingeklappt, auch wenn die Kupplung gezogen ist usw. Eigentlich müsste es doch eine Regelung geben, nämlich die sinnvollste und praxisnäheste....

...zur Frage

Wie stark belastet eine rennmäßige Beschleunigung die Kupplung?

Wie stark leidet eine Kupplung, wenn man (auf einem einsamen Platz ohne Verkehr) einen rennmässigen Start mit sehr viel Gas ausprobiert und mehrfach übt? Sind ein paar solcher Starts bereits eine erhebliche Belastung für die Kupplung?

...zur Frage

Startprobleme TPH 50

Hi Leute,

hab mit meinem TPH 50 XR Probleme beim starten. Unabhängig von der Außentemperatur. Ich brauch mindestens 15-20 Anläufe, bis ich mitm Kicker den Roller ankrieg. Mit Elektrostarter gehts sowieso nicht, bzw. nur wenn er schon warmgefahren ist. Batterie ist aber voll.

Hab heute die Zündkerze gewechselt, den Luftfilter gereinigt, sowie Öl nachgekippt. Die Zündigkerze war ein wenig verust, der Luftfilter sah irgendwie verkokelt aus.

Ich möchte den Vergaser ausbauen um ihn zu reinigen, finde aber keine bebilderte Anleitung / Beschreibung wie das funktionieren soll. Hab das zwar noch nie gemacht, allerdings bin ich handwerklich geschickt.

Würde mich über Hilfe freuen!

MfG

...zur Frage

Motor geht aus nachdem ich die Kupplung ziehe! Warum? Was ist zu tun?

Hallo! Gestern ist mir was seltsames passiert. War tanken und setze mich auf das Motorrad, lass den Elektrostarter an und als ich dann die Kupplung ziehe u n d den ersten Gang einlege geht die Maschine einfach aus. Habe es ein paar mal wieder versucht und immer wieder das gleiche. Habe schon gedacht, nun muss ich die Maschine nach Hause schieben, als ich dann beim nächsten Start mehr Gas gegeben habe dann lief sie wieder an. Hätte ich kein Gas gegeben, wäre sie mir wieder ausgegangen. Heute habe ich ein paar Probestarts gemacht und festgestellt, daß die Maschine bein Standgas ausgeht. Wenn ich den Gashebel bzw. die Drehzahl etwas erhöhe geht sie nicht aus. Aber so kann das nicht bleiben. Woran liegt der Fehler? Was muss ich tun? Eing Gang zum Händler wird wahrscheinlich, denn selbst herumschrauben kann ich nicht. (Es handelt sich um eine 125ccm Honda Varadero, Bj 2001 mit 20.000km) Gruß Otto.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?